Checkpoint der Rocker

Szeneshop-Angebote
27.11.2017  |  Text: Horst Rösler (HRF)  |   Bilder: Horst Rösler (HRF)
Alle Bilder »

Biker Fest 2016


Das italienische Bikerfest feierte im Jahr 2016 sein 30-jähriges Bestehen


Der beste Tipp, den wir für einen Trip nach Norditalien geben können, ist: Keine Pläne machen! Zieht am Rasthof Irschenberg euer Smartphone raus, checkt die Wetterlage in den Alpen und fahrt dann einen der spektakulären Wege nach Lignano-Sabbiadoro. Zimmer gibt es Mitte Mai in den Dolomiten noch genug und in diesem Ort mit diesem umständlichen Namen Lignano-Sabbiadoro erwartet euch am nördlichen Ufer der Adria ein Fest, in dem alles für umme ist.

Es trägt tatsächlich den deutschen Namen „Biker Fest“, viele nennen es auch „Udine“, denn damit benennen sie die Provinz, in der die Location liegt. Das Biker Fest steigt ja auch nicht schon immer in Lignano.

Alles begann vor 30 Jahren, ebenfalls im Raum von Udine, in Osoppo am Tagliamento. Moreno Persello und sein Team hatten dort das Biker Fest begründet. Er ist Herausgeber des italienischen Biker-Magazines „Biker’s Life“ und war auch der Begründer der Bike Expo in Padua. Moreno hat es nach drei Jahrzehnten geschafft, dass 30000 oder gar 50000 Biker auf dem Biker Fest mitfeiern. Auf einer Pier im Siebzigerjahre-Stil brennt dann die italienische Customszene ein Customzing-Feuerwerk vom Allerfeinsten ab.

Suchbild: Hier hat sich ein Biker versteckt – wer findet ihn?
Suchbild: Hier hat sich ein Biker versteckt

Für die Bikeshow-Teilnehmer und angereiste Dealer schmiss Custom Chrome Europe in diesem Jahr sogar erstmals eine Party am Freitag. Dann beginnt auch der Höhepunkt des Biker Festes, nur sonntags gehört der Eventplatz den US-Cars und Hot Rods. Ansonsten darf die Stadt im Mai durchaus als „autofrei“ bezeichnet werden. Das Motorrad ist dann das optimale Verkehrsmittel. „Italienisches“ Parken vor Restaurants und Cafés wird natürlich toleriert.

„Scrambler Challenge“: Hier darf jeder Mitmachen
„Scrambler Challenge“: Hier darf jeder Mitmachen

Stuntshow und Freestyle Moto Cross sind erste Sahne. Die „Scrambler Challenge“ für Zuschauer ist sogar ein cooler Event zum Mitmachen. Die Ducati-„Scrambler“-Meute wurde von einer alten 400er Suzuki verblasen. Gewicht lässt sich am Bike nun mal nicht abschwitzen.

Das Eventgelände auf dem Biker Fest ist allerdings schnell durchschritten und in früheren Jahren waren die musikalischen Namen bekannter. Top Acts sind nur noch Coverbands, die Namen tragen, die ähnlich wie „AC/DC“ oder „Iron Maiden“ klingen. Aber wer will von denen schon noch die Originale sehen?

Nun, wir werden alle älter. Insofern kommt es uns ganz gelegen, dass man auch in der Gegend von Udine überall deutsch spricht. Sogar die Website des Events ist auf Deutsch verfügbar: www.bikerfest.it. Bequemer macht es dem deutschen Biker momentan kein anderes ausländisches Biker Fest.
 

Ein Hauch von Daytona

Im Jahr 2012 zog das Biker Fest nach Lignano-Sabbiadoro. Ein Hauch von Daytona weht durch die Straßen, denn der Ort wurde nur zu einem Zweck erbaut: baden. Selbst im Badeort könnt ihr campen, aber das müsst ihr nicht, denn Mitte Mai sind die Hotels noch frei.
Lignano hat eine Einkaufsstraße, Straßencafés und Eisdielen und sowie jede Menge italienische Restaurants. Wem der Aufbau ein bisschen retro vorkommt, liegt nicht falsch: Der Ort wurde in den Sechzigerjahren auf dem Reisbrett als Ferien-Resort geplant und aus dem Boden gestampft.
Versuche, dem damals österreichischen Badeort Grado Konkurrenz zu machen, gab es schon vor dem Ersten Weltkrieg – die damalige Grenze verlief in der Mitte der Lagune. Doch die malaria-
verseuchten Sümpfe widerstanden selbst späteren Versuchen.
Unweit der heutigen Strände tobten im Ersten Weltkrieg blutige Schlachten. Danach wurden Grado, Monfalcone und Triest italienisch. Heute ist Lignano wieder fest in österreichischer Hand, denn hier liegt einer der größten Yachthäfen des Mittelmeers und viele Appartments gehören Besitzern aus Kärnten und der Steiermark.

10. – 13. Mai 2018: Biker Fest
www.bikerfest.it


Axel Scherer von Custom Chrome

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 07/2016

 

Text: Horst Rösler (HRF)
Bilder: Horst Rösler (HRF)

Kommentare zum Artikel


weitere Blogeinträge




Aktuell am Kiosk: BIKERS NEWS 1/18

Artikel aus der Ausgabe: 1/18

Boots von Dickies
Boots von Dickies
No Surrender MC
No Surrender MC
Haschisch  in Marseille
Haschisch in Marseille
Harley Shovel: 7-Custom
Harley Shovel: 7-Custom
Technik: Reifenreparatur
Technik: Reifenreparatur
No Colour!
No Colour!

Ausgabe 2/18 erscheint am 15. Januar

Im Huber-Verlag erscheinen auch:


Stand:17 December 2017 16:29:00/blog/event+biker+fest+2016_171020.html