Ein Harley-Davidson Stuntrider feierte seinen letzten Burnout
Rainer Schwarz ist sicher der berühmteste Harley-Davidson Stuntrider in Deutschland. Jahrzehnte lang quälte er Reifen und Asphalt.  Im Oktober 2016  fuhr er auf den Rick’s Harley Days seine letzte Stuntshow – und das zum Teil sogar auf dem neuen „Milwaukee-Eight“. Es war sein offizieller Abschied aus der Stunt- und Harley-Szene.
 


Auf den drei Shows am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, radierte Rainer mehrere Reifen glatt. Um 16.26 Uhr gab sein letzter Sportster-Gummi dann mit einem leisen „Fluff“ den Geist auf.
Danach zogen die Zuschauer zur ersten „Rick’s Harley Days Bike Show“ mit über 20 hochklassigen Bikes, organisiert vom Rick’s Team und Horst Rösler. Auch Rick’s Partner, wie Kess-Tech und V-Team, waren vor Ort vertreten.

Rainer Schwarz schrieb in der Zeit noch endlos Autogramme – bis die Gummispuren seiner Stunts in der Flugstraße verblassen, werden ein paar Jahre vergehen.

 
  Teilen
Szeneshop-Angebote
Harley-Stuntfahrer nimmt Abschied

Harley-Stuntfahrer nimmt Abschied

 

Der Harley-Davidson- und Buell-Stuntman Rainer Schwarz fuhr seine letzte Saison

Harley-Davidson präsentiert den neuen Milwaukee-Eight Motor

Harley-Davidson präsentiert den neuen Milwaukee-Eight Motor

 

Die Company lässt die Katze aus dem Sack und präsentiert einen neuen V-Twin für die Touring-Modelle von Harley-Davidson

Harleys im Sprint

Harleys im Sprint

 

Zwei Harleys machen im Sprint auf der Intermot den dritten und fünften Platz

Szeneshop-Angebote
Stand:24 February 2018 23:00:49/blog/last+burnout_175.html