Checkpoint der Rocker

Szeneshop-Angebote
02.08.2017  |  Text: Mike  |   Bilder: Mike
Alle Bilder »

Outlaws Memorial Run 2016


Der Outlaws MC Germany führt jährlich einen Memorial Run durch. Die Member gedenken ihrer verstorbenen Brüder


Der Memorial Run fand vor 29 Jahren zum ersten Mal statt. Den Outlaws MC Germany gab es damals noch nicht. Es war der Ghost-Riders MC Germany, der den Run durchführte. Erst später traten die schwarzen Ghost-Riders zum Outlaws MC über.
Damals wie heute gedenken alle Member mit diesem Run ihrer verstorbenen Brüder. Ihr erster Brother kam 1979 bei einem Motorradunfall ums Leben. Auch nach 37 Jahren ist er nicht vergessen, denn es ist Pflicht für jeden Member und Probate, an diesem Run teilzunehmen.
Jedes Jahr findet der Memorial Run bei einem anderen Chapter statt. In der Regel ist das dann ein Chapter, das einen Brother in den vergangenen Jahren verloren hat. Der diesjährige Memorial Run fand beim Chapter Riverside nahe Miltenberg statt.
Das Chapter Riverside hatte keinen verstorbenen Bruder zu beklagen. Aber wenige Tage vor dem Memorial Run verstarb ein langjähriges Mitglied des Outlaws MC Neunkirchen. Winnie 1%er hatte gegen eine heimtückische Krankheit lange gekämpft und den Kampf verloren. Vor wenigen Wochen war er noch mit seinen Brothers zum Euro Run nach Frankreich gefahren, obwohl er schon deutlich geschwächt war. Er wollte es unbedingt so, leider war das seine letzte große Party. Ihm und allen anderen verstorbenen Brothers zu Ehren traf man sich nun vor den Toren von Miltenberg, um in Gedanken bei ihnen zu sein.
Aber der Memorial Run ist keine Trauerveranstaltung. Ganz im Sinne der verstorbenen Brüder haben die Outlaw Spaß miteinander und feiern gemeinsam. Das Chapter Riverside hatte dafür eine Großraum-Diskothek mit großzügigem Freigelände angemietet. Sie war auch der Treffpunkt aller Outlaws und ihrer befreundeten Clubs. Von dort fuhren sie auf 400 Bikes über 20 Kilometer zu einem Friedwald, wo zwei Member des Outlaws MC ihre letzte Ruhestätte haben.



Einer kurzen Rede folgte eine Schweigeminute. Jeder dachte so für sich an seine verstorbenen Brüder. Danach fuhr der Konvoi wieder zurück zur Party-Location.
Die Polizei hielt sich für diesen Memorial Run sehr zurück. Schikanen oder Kontrollen blieben aus. Die Polizei hatte sogar die Streckensperrung für die Ausfahrt übernommen.
In der Discothek war ein abgetrennter Bereich zu einer großen Gedenkstätte umdekoriert worden. Kerzen beleuchteten Tafeln mit den Bildern aller verstorbenen Brüder. Gegen Abend begrüßte Rocker dort alle Gäste. Er ist National President von Germany.
Anschließend folgte eine Ehrung langjähriger Mitglieder. Geehrt wurden alle Member, die seit 10, 20, 25, 30 oder 35 Jahren dabei sind. Sie sind dem MC in guten wie in schlechten Zeiten treu geblieben.
Schließlich wurde gefeiert. Ein DJ legte Classic Rock-Songs auf, und gegen Mitternacht tanzten nette Girls an der Stange. So hätten die verstorbenen Brüder es sich auch gewünscht.

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 10/2016

 

Text: Mike
Bilder: Mike

Kommentare zum Artikel


weitere Blogeinträge




Aktuell am Kiosk: BIKERS NEWS 12/17

Artikel aus der Ausgabe: 12/17

20 Jahre Dragons MC Greifswald
20 Jahre Dragons MC Greifswald
Norddeutsche  Präsidenten-Versammlung
Norddeutsche Präsidenten-Versammlung
Harley-Davidson „Red and Gold“
Harley-Davidson „Red and Gold“
Harley-Davidson Sportster: Leg’s starr, Baby!
Harley-Davidson Sportster: Leg’s starr, Baby!
Technik: Kabelsalat
Technik: Kabelsalat
Hell on Wheels
Hell on Wheels

Ausgabe 1/18 erscheint am 15. Dezember

Im Huber-Verlag erscheinen auch:


Stand:21 November 2017 07:15:30/blog/outlaws+memorial+run+2016_177.html