Szeneshop-Angebote
24.06.2016  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Michael Ahlsdorf  

Osmanen Germania BC

clubleben, Osmanen Germania BC


Wie dicht bewegen sich die Osmanen an unserer Szene? Wir haben sie besucht, denn wir wollten es wissen Als Mehmet den Raum betritt, erheben sich alle Mann. Es sind die Sergeants at Arms aller Osmanen-Chapter – und Mehmet ist ihr President. …


Wie dicht bewegen sich die Osmanen an unserer Szene?
Wir haben sie besucht, denn wir wollten es wissen


„Osmanen! – Germania!“ Mehmet hält die Ansprache vor seinen BrüdernAls Mehmet den Raum betritt, erheben sich alle Mann. Es sind die Sergeants at Arms aller Osmanen-Chapter – und Mehmet ist ihr President. Die Sergeants haben zuvor ihre Handys abgegeben, denn jetzt ist Versammlung. Mehmet ruft noch einen Mann und bittet ihn um eine Anwesenheitsliste. Dann bittet er uns, den Raum zu verlassen. Was jetzt besprochen wird, bleibt unter den Brüdern.
Aber für den Abend haben sie uns wieder eingeladen, ein Boxkampf würde stattfinden, nur Sparring. Mehmet wolle schauen, was seine Sergeants können.

Mustafa kassiert 13 Sekunden lang Schläge ...Nur Sparring? Wir sehen Zermin am nächs-ten Tag auf der großen Party zum einjährigen Bestehen des Osmanen Germania BC. „BC“ steht für „Boxclub“, aber äußerlich sind die Osmanen kaum von unseren Rockern zu unterscheiden.
Die Osmanen nehmen das Boxen ernst. Zermin, der Sergeant at Arms, hat vom Sparringskampf ein Veilchen mitgenommen. Aber er erklärt uns stolz: „Ich hab gewonnen. Kannst du fotografieren. So sehen Sieger aus!“
Er steht in der engeren Runde um Mehmet, der an diesem Abend ein Podium besteigt. Sein Blick schweift über den See des Partygeländes, um dessen Ufer seine Brüder sich aufgereiht haben. Es dürften ein paar hundert sein und Mehmet ruft ihnen einen Schwur entgegen, den sie wiederholen. Laut schallt er über das Wasser. Sie beschwören die Bruderschaft, die Familie der Osmanen.

Nachts würde er arbeiten, arbeiten wie alle im Club, erklärt Mehmet danach, aber tagsüber wären die Osmanen seine Familie. Und um das ein letztes Mal zu bekräftigen, ruft er es noch dreimal über den See: „Osmanen!“ Die Brüder rufen zurück: „Germania!“ Und Mehmet schließt: „Ich liebe euch alle!“
Diese Familie ist innerhalb nur eines Jahres immer größer und größer geworden. Und nun kommen erneut einige Prospects an die Reihe. Nicht alle, denn auch die Osmanen beteuern, nicht jeden zu nehmen. Mustafa zuerst. Er wird das Osmanen-Patch bekommen. Aber davor stehen noch 13 Sekunden, denn die 13 hat für die Osmanen eine besondere Bedeutung (siehe Interview). In diesen 13 Sekunden dürfen alle Sergeants auf Mustafa einschlagen. „Auch ins Gesicht?“, fragt noch einer der Sergeants. „Klar“, sagen die anderen. Und los geht’s. Mustafa steckt ein, er beugt sich, als die Schläge auf ihn niederprasseln – aber 13 Sekunden gehen doch schnell vorüber. Dann überreicht Mehmet ihm das Patch, das Mustafa mit rotgeschlagenem Gesicht in Empfang nimmt und küsst. „Wer hat mir den Leberhaken versetzt?“, fragt er danach noch lachend in die Runde.
Drei weitere Prospects kommen auch noch dan. Nur einer geht innerhalb dieser 13 Sekunden kurz in die Knie. „Aufstehen, aufstehen!“, rufen die anderen ihm zu und heben ihn an, während sie weiter auf ihn einschlagen. Dann hat auch er es durchgestanden.

Fäuste zeigen: Die Osmanen kurz vor der Fahrt zum internen Box-Turnier

Klar, die Osmanen sind ein Boxclub, da muss man zeigen, was man wegstecken kann. Und so ist diese Membertaufe für alle Beteiligten eine letzte Prüfung, aber auch ein großes Vergnügen. Für die neuen Member auch. Ihnen stehen danach die Tränen in den Augen. Nicht wegen der Schmerzen, sondern wegen des erhebenden Moments.
„Eine Gedenkminute noch!“, ruft Mehmet, bevor die Party losgeht. Jetzt schweigen die Osmanen am Ufer des Sees. Die Gedenkminute gilt ihrem vor Kurzem auf dem Motorrad verunglückten Bruder.
Rocker sind sie nicht, die Osmanen, aber einige fahren doch Motorrad. Längst stehen nicht nur Migranten in ihren Reihen. Und vereinzelt haben wir unter ihnen auch ehemalige Member aus großen MCs wiedererkannt. Wie dicht die Osmanen sich damit an unserer Szene bewegen, das wollten wir in einem Interview klären.

„Die Migranten sind klüger geworden“
Wir sprachen mit Mehmet, dem World President  des Osmanen Germania BC

…mehr dazu in der BIKERS NEWS ausgabe Juni 2016

Text: Michael Ahlsdorf
Bilder: Michael Ahlsdorf

Kommentare zum Artikel





Weitere, relevante Artikel
  • Hells Angels MC Reutlingen

    Die Bukowski-Party der Reutlinger Hells Angels bleibt wild – auch wenn die Polizei die Anreise behindert Dreifach erklingt über dem Friedhof das „AFFA“ – Angels forever, forever Angels! Dann heben die Brüder ihre Flasche Jägermeister und …

  • Season End

    Das Ende der Saison ist kein Grund zum Trauern. Viele Clubs feiern es mit einer echten Ausfahrt Es muss Fügung gewesen sein. Die ChainRiders MF und der Black Rider MC fahren unter einem ziemlich ähnlichen Zahlencode. …

  • National Run 2016

    Der National Run ist die jährliche Pflichtfahrt aller europäischen Bandidos. Dafür legen sie Tausende von Kilometern auf dem Bike zurück Sonne, Strand und 30 Grad an der spanischen Costa Brava. Die Bandidos hätten sich keinen besseren Ort für ihren National Run aussuchen können. Mit Kutte und ohne Protektoren donnern sie auf ihren Harleys über die Promenaden, feiern die spanischen Nächte durch und chillen am nächsten Tag an den Stränden des Mittelmeeres.


Stand:19 January 2017 11:42:36/motorrad/berichte/osmanen++germania++bc_166.html