Checkpoint der Rocker


Szeneshop-Angebote
17.03.2017  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Frank Luger
Alle Bilder »

Desert Racer


Wüstensöhne sind ausdauernd. In der Karawane von Iwan-Bikes fahren die Victorys weiter …


Die Octane wurde im originalen Wehrmachts-farbton lackiert − mit dem Pinsel… Es begann im letzten Jahr, als es Victory noch gab. Damals hatte die Polaris-Tochter den muskulösen Sportcruiser „Octane“ rausgebracht, motortechnisch ein kleines Brüderchen der Indian Scout aus dem gleichen Hause. Um das Marketing der Octane ins Rollen zu bringen, rief Victory ausgewählte Vertragshändler in der ganzen Welt dazu auf, sich mit einem Customprojekt an der Aktion „Operation Octane“ zu beteiligen. Insgesamt 26 Händler aus Amerika, Australien, Asien und Europa folgten dem Aufruf – vier davon aus Frankreich, je drei aus Deutschland und der Schweiz sowie je einer aus Großbritannien und Portugal.
Den Sieg der drei Wochen währenden Online-Abstimmung trug ein Adventure Bike aus Deutschland davon. Es war der „Desert Racer“ aus Pfaffenhofen an der Ilm. Bernie Peintner und sein Team von Iwan-Bikes hatten die Octane in ein neues Gewand gesteckt. Sie verpassten ihrem Desert Racer grobe Stollenreifen, Motocross-Fußrasten und einen Bobtail-Heckfender. Die Telegabel versahen sie mit Faltenbälgen und Lederhülsen, den Kühler und sein Schutzgitter schweißten sie selbst. Die Nachrüstschalldämpfer kamen von Penzl. Ein Gepäckträger aus dem Victory-Zubehörprogramm und seitliche Abstandsbügel am hinteren Kotflügel dienen der Befestigung von Packtaschen sowie einer Gepäckrolle.
Ein Wüstenkrieger also. In der weiten Szene der Russen- und BMW-Gespanne wird dieses Thema immer wieder durchgekaut. Natürlich immer sandfarben und oft mit einer Palme des Afrikakorps auf dem Seitenwagen.
Iwan-Bikes aber gehört nicht dazu. Bernie distanziert sich von allem Braunen, auch wenn er die Octane tatsächlich mit dem originalen Wehrmachtsfarbton des Afrikakorps lackiert hat. Ihm ging es um die Ästhetik. Der Kunstharzlack muss nämlich mit dem Pinsel aufgetragen werden, in mehreren Schichten, denn das gibt ihm die historisch wirkende Oberfläche.


Kommentare zum Artikel





Aktuell am Kiosk: BIKERS NEWS 10/17

Artikel aus der Ausgabe: 10/17

MoGo Wülfershausen
MoGo Wülfershausen
Polizei unter Verdacht: Die Rocker-Affäre von Kiel
Polizei unter Verdacht: Die Rocker-Affäre von Kiel
Harley-Davidson Modelle 2018
Harley-Davidson Modelle 2018
Motorradclub Kuhle Wampe
Motorradclub Kuhle Wampe
Bike and Music Weekend Geiselwind: French Connection in Franken
Bike and Music Weekend Geiselwind: French Connection in Franken
Harley-Davidson Night Train „Iron Cross“
Harley-Davidson Night Train „Iron Cross“

Ausgabe 11/17 erscheint am 20. Oktober

Im Huber-Verlag erscheinen auch:

Weitere, relevante Artikel
  • Miller-Auspuff für Indian Scout

    Unter dem Namen "Yuma" gibt es bei Miller Custombike nun einen neuen Slip-on-Auspuff für die Indian Scout.


Stand:26 September 2017 09:27:28/motorrad/bike-portraets/desert+racer_173.html