Partyplanung Ost

17.02.2017  |  Text: Tilmann Ziegenhain  |   Bilder: Andreas Kottlorz
Partyplanung Ost Partyplanung Ost Partyplanung Ost Partyplanung Ost Partyplanung Ost Partyplanung Ost Partyplanung Ost
Partyplanung Ost
Alle Bilder »
Jedes Jahr treffen sich die Presidenten der ostdeutschen MCs auf der Partyplanung Ost. Dort geht es um mehr als Terminabstimmung
Es ist eine gelebte und gepflegte Tradition: Jedes Jahr am ersten Januar-Wochenende treffen sich die Presidenten der ostdeutschen MCs auf der „Partyplanung Ost“. Hier koordinieren die Clubs nicht nur die Termine der anstehenden Saison, um sich nicht gegenseitig die Gäste zu nehmen. Sie nutzen die Gelegenheit auch, um aktuelle Anliegen vor versammelter Mannschaft zu diskutieren.

Begrüßung der Teilnehmer. Black-Elector-President Schmidti (mit Mikro) und Road Captain Karsten begrüßen die Teilnehmer
Begrüßung der Teilnehmer. Black-Elector-President Schmidti (mit Mikro) und Road Captain Karsten begrüßen die Teilnehmer

Jedes Jahr ist ein anderer Club dran, in diesem Jahr war zum zweiten Mal der Black Elector MC an der Reihe. Der Club hatte das Meeting 1993 initiiert, als er noch unter dem Namen „Death Rider“ fuhr. Seit gut vier Monaten ist mit Schmidti ein neuer President im Amt. Er und seine Männer hatten im Vorfeld alle Hände voll zu tun – vor allem, weil die Versammlung nicht wie 2009 im Dessauer Junkers-Museum stattfinden konnte, als der MC zum ersten Mal Gastgeber war. Der Vorstand des Museums hatte entgegen der mündlichen Zusage einen Rückzieher gemacht. „Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass es sich um eine Rockerveranstaltung handelt“, kommentiert Schmidti. „Das Museum hat einen neuen Vorstand und der hat uns eben abgesagt – offiziell, weil das Museum momentan renoviert wird.“ Dennoch kann die Partyplanung am traditionellen Datum durchgeführt werden, und das nur 100 Meter vom Museum entfernt. Trotzdem wird Schmidti an diesem Abend den Grund der Planänderung noch öfter erklären müssen; auch später auf der Sitzung, nachdem der Ghostbusters MC die Verlegung der Location vergleichsweise heftig kritisiert und bemängelt hatte, dass nicht mal ausreichend Sitzplätze vorhanden seien.

Neue MCs stellen sich vor

Mit einer wetterbedingten, halbstündigen Verzögerung beginnt die Veranstaltung um 20:30 Uhr. Nachdem Schmidti die Presidenten im Namen des Clubs begrüßt hat, folgt mit der Vorstellung der neuen Clubs der erste Tagesordnungspunkt – auch das ist Tradition. Nacheinander treten die Presidenten des Division 39 MC Magdeburg, des Bloodlines MC Zwickau, des Maniac MC und des  Heiden MC Midgard vor, um sich und ihren MC vorzustellen. Als Letztes folgt der Lones MC, der sich neu formiert hat. Vor 30 Jahren gegründet, hat der Club eine wechselhafte Geschichte hinter sich, in der er zeitweise eng mit dem Dragons MC verbunden war. Dessen President kommentiert den Auftritt der Lones im Anschluss dann auch mit ziemlich deutlichen Worten.
Im Anschluss an diesen emotional aufgeladenen Auftakt fragt Schmidti, ob Einwände gegen die Anwesenheit der BIKERS NEWS beständen – da nur drei oder vier Clubvertreter ihre Hände heben, dürfen wir bleiben. Doch im Gegensatz zu früheren Jahren gibt es kaum Anliegen, die an uns herangetragen werden – nur ein Vertreter fragt nach dem Stand der Dinge bezüglich der Petition, die wir gegen das neue Vereinsgesetz im Bundestag eingebracht hatten.

Partyplanung Ost
Die Presidenten im Sitzungsraum

Nun folgt der zeitaufwendigste Tagesordnungspunkt, das Koordinieren der Termine: Von Januar bis Dezember lesen Presi Schmidti und Karsten, Ex-Presi und jetzt Road Captain des Black Elector MC, die Termine vor. Jeder Club muss dann durch Zuruf bestätigen, dass der Termin stimmt. Wer nicht anwesend ist, dessen Termin wird aus dem offiziellen Partykalender gestrichen.
Während der Terminabstimmung kommt es nur zu kleineren Unstimmigkeiten. Der Dark Clan MC, der wegen eines Unfalls liegengeblieben und nicht anwesend ist, sei gar kein MC mehr, heißt es unter anderem – ergänzt wird, dass es nur ein Spaß gewesen sei. Doch Späße wie diese kommen am heutigen Abend nicht bei allen gut an und werden auch mit entsprechenden Kommentaren quittiert.

Colour-Verbot ist kein Thema

Dass es am Ende so lange dauert, liegt aber vor allem an der Masse der Termine. Das wiederum führt zu der Frage, ob jeder Club so viele Termine eintragen müsse – und der Gegenrede von Seiten des Dragons MC, dass es Schlimmeres als einen vollen Partykalender gebe. Blume, President des Road Eagle MC Arnsdorf, merkt konstruktiv an, dass es eine Lösung wäre, nur die Hauptpartys einzutragen – nur hier müssten schließlich Bands gebucht und Verträge abgeschlossen werden.
Die lange Diskussion um die Termine ist Heiko, President des MC Bucaneers Ostharz, aus anderen Gründen irgendwann zu viel. „Wo sind wir hier, dass wir uns in Zeiten des Colour-Verbots mit solchen Diskussionen aufhalten?“ Doch seine Kritik wird von den anderen Presidenten nicht aufgegriffen – das verschärfte Vereinsgesetz bleibt Thema der informellen Gespräche, wird aber nicht offizieller Punkt auf der Tagesordnung.
Fast wie die Veranstaltung selbst ist es ebenso Tradition, dass der Termin im Januar zur Debatte steht – wäre es nicht besser, sich im Sommer zu treffen? Dann könnten nicht nur alle mit dem Motorrad anreisen, es wäre auch eine gute Gelegenheit für den Gastgeber, eine große Party zu schmeißen. Dieses Mal war es wieder Frank, President des Bull Skull MC Barby, der sich mit der Idee zu Wort meldete. Er hat den Vorschlag in den vergangenen Jahren schon öfter vorgetragen. Doch auch dieses Mal fällt die Abstimmung am Ende zugunsten des ersten Januarwochenendes aus – allerdings ziemlich knapp.

Nutten und Polizei

Als letzter Punkt bleibt die Wahl des nächsten Gastgebers. Und dieses Mal wird es eine echte Kampfabstimmung, denn gleich drei Clubs bieten sich an. Am selbstbewusstesten tritt dabei wohl der President des Tanks MC Schwarzenberg auf: „So wie ich das sehe, gibt es sowieso keine Konkurrenz.“ Das will der President des Mark Brothers MC nicht auf sich sitzen lassen, der sich bereits einige Minuten zuvor angeboten hatte – was der Tanks-President absichtlich oder aus Versehen überhört hat. Nun kommt er jedenfalls auch nach vorn und wiederholt sein Angebot. Und dann tritt auch noch der President des MC RT-Club Parchim vor und erklärt, dass auch sein Club sich als Gastgeber zur Verfügung stellt. Worauf von Seiten des Mark Brothers MC angemerkt wird, dass in Brandenburg mit großen Polizeikontrollen gerechnet werden könne.

Bewerbung um die Ausrichtung 2018: Hier preist der President des Tanks MC Schwarzenberg die Nutten der Gegend an. Letztendlich bekommt aber der Mark Brothers MC Wernsdorf aus Brandenburg den Zuschlag. Zentrale Lage gewinnt mit etlichen Stimmen vor schicken Möpsen
Bewerbung um die Ausrichtung 2018: Hier preist der President des Tanks MC Schwarzenberg die Nutten der Gegend an. Letztendlich bekommt aber der Mark Brothers MC Wernsdorf aus Brandenburg den Zuschlag. Zentrale Lage gewinnt mit etlichen Stimmen vor schicken Möpsen

Der President des Tanks MC dagegen weiß, worauf es wirklich ankommt: Angesichts zweier Konkurrenten legt er noch mal nach – und erntet Gelächter und Applaus in der Halle: „Wir haben Nutten!“ Doch am Ende kann er auch mit diesem Lockversuch die Presidenten nicht auf seine Seite ziehen – die Wahl fällt auf den Mark Brothers MC.

Rangelei auf neutralem Terrain

Für den informellen Teil im Anschluss an die offizielle Versammlung hat der Black Elector MC die Band „Crazy Catfish“ organisiert. Die gibt sich zwar alle Mühe, die Biker zu entertainen, doch die Halle leert sich schneller als in den letzten Jahren. Das mag auch daran liegen, dass es kurz nach Ende des offiziellen Teils im Gang vor dem Versammlungsraum zu einer Rangelei kommt – was viele der angereisten Club-Repräsentanten scharf kritisieren, schließlich sei die Partyplanung seit jeher neutrales Terrain, auf dem Streitigkeiten nichts zu suchen hätten.

Party und Live-Band „Crazy Catfish“ im Anschluss an die Sitzung
Party und Live-Band „Crazy Catfish“ im Anschluss an die Sitzung

Am Ende zieht Presi Schmidti dennoch zu Recht eine positive Bilanz. Trotz kurzfristiger Absage der Location hat der Black Elector MC die Presidenten-Versammlung erfolgreich über die Bühne gebracht. Jetzt kann es für ihn und seine Männer an die Planungen für den nächsten wichtigen Termin gehen: der Feier des 20-jährigen Jubiläums am 2. September.
 

Info: Die nächste Partyplanung Ost

Samstag, 6. Januar 2018
Mark Brothers MC Wernsdorf
Dorfstraße 14
15713 Königs Wusterhausen/OT Wernsdorf
Tel. 0173–7109551
info@mb-mc.de
www.mb-mc.de

Alle Termine der ostdeutschen MCs unter:
www.mc-partyplanung-ost.de
  Teilen
Topseller im Shop
Partyplanung Ost

Partyplanung Ost

 

Die Partyplanung Ost ist die Versammlung der ostdeutschen Rocker-Präsidenten. Sie erhalten ihre jährliche Tradition Drei Chapter führt der Ninetytwo…

Partyplanung Ost

Partyplanung Ost

 

Auf der Partyplanung Ost geht es um mehr als Terminabstimmung. Das jährliche Treffen der Rocker-Präsidenten ist gelebte Tradition der ostdeutschen Motorradclubs Da…

Partyplanung Ost 2018

Partyplanung Ost 2018

 

Jedes Jahr treffen sich die Presidenten der ostdeutschen MCs, um die kommende Saison zu planen – doch die informellen Gespräche am Rande sind genauso …

Norddeutsche Präsi-Versammlung

Norddeutsche Präsi-Versammlung

 

So muss eine Präsidenten-Versammlung laufen: Kurze knackige Klarstellungen – und dann noch eine Party! Die Norddeutsche Präsidenten-Versammlung erfüllte…

Norddeutsche  Präsidenten-Versammlung

Norddeutsche Präsidenten-Versammlung

 

Einmal im Jahr treffen sich die Präsidenten der norddeutschen MCs zu einer gemeinsamen Sitzung

Season End

Season End

 

Das Ende der Saison ist kein Grund zum Trauern. Viele Clubs feiern es mit einer echten Ausfahrt Es muss Fügung gewesen sein. Die ChainRiders MF und…

Show me your Clubhaus

Show me your Clubhaus

 

Nur vier Tage brauchten die Member des Black Devils MC Waldkirch, um ihr Clubhaus zu bauen – seit über 15 Jahren hält es Partys, Konzerten und…

Norddeutsche Präsidentenversammlung 2016

Norddeutsche Präsidentenversammlung 2016

 

Der Wild Vikings MC ist ein Support-Club des Born to be Wild MC. Das Wolfsburger Chapter richtete in diesem Jahr die Norddeutsche Präsidentenversammlung…

Friedensschluss beim  Rock Machine MC

Friedensschluss beim Rock Machine MC

 

Vor dem Euro Run im Juli verweigerten zahlreiche Member des Rock Machine MC dem World President die Gefolgschaft Der Rock Machine MC ist ein Club mit…

Die Geschichte der deutschen Rockerszene

Die Geschichte der deutschen Rockerszene

 

Mit Unterstützung und Insiderwissen von Huber-Verlags-Gründer Fips und BIKERS-NEWS-Chefredakteur Michael Ahlsdorf hat Spiegel TV eine mehrteilige Serie…

Versammlung der Rocker-Präsidenten

Versammlung der Rocker-Präsidenten

 

Einmal im Jahr treffen sich die Präsidenten der norddeutschen Rocker-Clubs Präsident Ulf vom MC Scharmbeck tritt vor die große Runde, ergreift das Mikro…

Topseller im Shop
Stand:24 April 2018 16:32:04/motorrad/specials/partyplanung+ost_172.html