Lightweight Bike

03.03.2017  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Hintsteiner/Picwish Fotodesign
Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike Lightweight Bike
Lightweight Bike
Alle Bilder »
Carbon ist ein eigenwilliger, teurer Stoff und findet fast nur im Rennsport Verwendung – doch auch einer Harley steht er gut
Carbon ist sagenhaft leicht und sagenhaft stabil. Jedenfalls in zwei Dimensionen. Es wird euch nicht gelingen, eine dünne Carbon-Platte mit bloßer Hand auseinanderzureißen, es sei denn, ihr verbiegt sie. Dann wird sie sofort knicken.
Das liegt am Grundstoff und seiner Verarbeitung: Carbon besteht aus dünnsten Kohlefasern, gebündelt sind sie ungeheuer reißfest. Diese Fasern werden zu Matten gewebt und in Kunstharz getränkt. Dann lassen sie sich sogar formen. In Vakuumbeuteln verpackt werden diese Formen in einem sogenannten „Autoklaven“ erhitzt und unter Druck gesetzt. Dort härten sie zum endgültigen Werkstück aus, an dem nur noch die ausgefransten Ränder nachbearbeitet werden müssen.
Die Stabilität von Carbon hat zwar typische Einschränkungen, aber wegen seines geringen Gewichts ist es für den Leichtbau von Fahrzeug-Karosserieteilen hervorragend geeignet. Weil es teuer ist, findet es nahezu ausschließlich im Rennsport Verwendung und auch sonst nur an Fahrzeugen, für die es sich wirklich lohnt. Eine schwergewichtige Harley ist deshalb als Basis für ein Carbon-Customizing nicht unbedingt geeignet.
Aber wer eine Harley hat, der hat auch das Geld für teures Customizing – und zeigt das auch gerne. Oder er hat andere gewichtige Gründe, ein Custom-Projekt in Angriff zu nehmen. Der österreichische Leichtbau-Pionier Hintsteiner wollte damit zum Beispiel sein 35-jähriges Jubiläum feiern. In Zusammenarbeit mit dem österreichischen Customizer Green County Motorcycles entstand so aus einer serienmäßigen Dyna Low Rider ein ungewöhnliches Carbon-Projekt.

Für die Modellier-Arbeit werden viele Techniken aus dem Modellbau angewandt
Für die Modellier-Arbeit werden viele Techniken aus dem Modellbau angewandt

Green County Motorcycles legte natürlich noch in vielerlei anderer Hinsicht Hand an: Airride von Thunderbike, Breitreifenumbau von Lottermann, eine Gabelbrücke von Accutronix – die üblichen geldwerten Komponenten, mit denen ihr am Stammtisch den Dicken machen könnt. In zweierlei Hinsicht: Dicke Schwingen und breite Reifen kosten nicht nur was, sie wiegen auch was. Umso hintersinniger war es, die Gewichtszunahme mit einem Carbon-Monocoque für Tank und Sitzbank zu kompensieren. Das verleiht der Harley nicht nur die einmalige Optik. Es spart tatsächlich auch Gewicht an den richtigen Stellen, denn der Schwerpunkt der Harley ist damit unterm Strich wenigstens gesenkt. Obenrum hat die Harley nämlich 6,3 Kilo an Gewicht verloren. Wen schert es da, dass nun auch das Tankvolumen um zweieinhalb Liter von 17,4 auf 15 Liter gesenkt ist?
Im Gegenzug fanden neue Carbon-Verarbeitungstechniken Verwendung. Normalerweise sind die Carbonfasern über Kreuz zu Matten verwebt, was ihnen ihre charakteristische regelmäßige Maserung verleiht. Das ist das sogenannte CFK-Prepreg. „Prepreg“ ist das Grundmaterial, die drei Buchstaben stehen für „carbonfaserverstärkten Kunststoff“, also die klassische Carbon-Faser-Verstärkung.
Für dieses Monocoque zog Hintsteiner aber auch noch SMC-Carbon aus dem Regal. Die drei Buchstaben stehen für „Sheet Molding Compound“, also für einen unregelmäßigen Verbund aus flächenförmigen Segmenten, der eine neuartige Camouflage-Optik zum Ergebnis hat. Dabei handelt es sich eigentlich um eine Resteverwertung, denn es sind zwei bis drei Zentimeter kurze Fasern, die zu diesen Segmenten und schließlich zu einer Fläche zusammengefügt werden. Beide Carbon-Sorten sind nun mit sauberen Übergängen zu einem einzigen Teil verarbeitet worden.

Der Hartschaum wird vorbereitet, um die Modelliermasse aufzunehmen.In den gebohrten Löchern hält sie besser
Der Hartschaum wird vorbereitet, um die Modelliermasse aufzunehmen. In den gebohrten Löchern hält sie besser

Dieses Teil so sauber hinzukriegen, ist die Arbeit der Formen- und Karosseriebauer. Sie verrichten ihre Arbeit direkt am Objekt und verwenden die Techniken des Modellbaus. Die Segmente müssen schließlich hautnah angepasst werden, sonst vergeuden sie allein an der Aussparung des Tanktunnels ganze Liter. Der endgültigen Anpassung geht eine grobe Anpassung mit Hartschaum-Modulen voran. Die können einfach zurechtgeschnitten werden. Dann wird das „Clay“ aufgetragen, ein knetartiges Industrieplastilin, um die exakte Form zu modellieren. Die hohe Kunst liegt vor allem darin, die Symmetrien auszuformen. Dafür werden Hilfslinien entlang der Symmetrie-Achsen und charakteristischen Ausprägungen aufgetragen.

Jetzt sind die Flächen sauber herausgearbeitet
Jetzt sind die Flächen sauber herausgearbeitet

Erst wenn alles stimmt und die Formen ausgehärtet sind, verrichten die Carbon-Customizer ihr typisches Handwerk. Sie nehmen von den Urmodellen die Negativ-Formen ab, in die wiederum die in Harz getränkten Carbon-Matten eingelegt werden. Da hinein kommt eine weitere Form, damit auch die Rückseite der Matte glatt bleibt. Die Aushärtung erfolgt im Autoklaven unter Überdruck und einer Hitze von 150 Grad.
Danach müssen nur noch Gussgrate entfernt und Löcher gebohrt werden. Fertig.Carbon kann beliebig lackiert werden. Die meisten aber bevorzugen Klarlack, damit der teure Grundstoff sichtbar bleibt. So auch in diesem Fall. Der Lack wurde nur leicht getönt, die Maserung darunter ist immer noch erkennbar. Denn Carbon ist nicht nur ein eigenwilliger, sondern auch ein teurer Stoff. Deshalb darf ihn ruhig jeder sehen.
 

TECHNISCHE DATEN

Lightweight Bike
Basis: Harley-Davidson FXDLI Dyna Low Rider, Bj. 2004

Motor
Typ: Zwei-Zylinder-Viertakt-V2
Hubraum: 1449 ccm
Bohrung x Hub: 95,3 x 101,6 mm
Verdichtung: 8,1:1
Kupplung: hydraulisch, Performance Machine
Getriebe: 5-Gang
Auspuffkrümmer und Endschalldämpfer: GCM

Fahrwerk
Schwinge: Breitreifenumbau von Lottermann
Primärversatz: 55 mm
Heckumbau: GCM
Gabelbrücke: Accutronix 5° Rake
Gabel: 49 mm mit Progressiv-Suspension-Gabelfedern
Lenker: Drag-Style mit Carbonverkleidung und integrierten LED-Blinkern
Fußrastenanlage: Performance Machine
Radstand: 1695 mm
Räder: vo. 8,5 x 18, hi. 3,5 x 17 RevTech
Reifen: vo. 120/70/17, hi. 260/40/18 Metzeler ME880

Sonstiges
Kupplungs- und Bremsarmaturen: Roland Sands
Scheinwerfer: Suzuki GSX-R
Tankinhalt: 15 L
Gewichtsersparnis Monocoque: 6,3 kg

Kontakt
Carbon-Solutions Hintsteiner GmbH
Kirchengasse 1
A-8644 Mürzhofen
Tel. 0043-386423360
www.hintsteiner-group.com

Green County Motorcycles GmbH
Viertelfeistritz 46
A-8184 Anger
Tel. 0043-6769670620
www.gcmc.at

 
  Teilen
Topseller im Shop
Voll wie nie

Voll wie nie

 

Die 19. European Bike Week am Faaker See sprengte alle bisherigen Besucherrekorde. Von Menschenmassen zu sprechen, ist fast eine Untertreibung …

Technik: Kabelsalat

Technik: Kabelsalat

 

Versteckte Kabel sind das Geheimnis vieler Custombikes. Auf unserer CUSTOMBIKE-SHOW haben wir zugeschaut, wie’s gemacht wird

USM Motorcycles

USM Motorcycles

 

Seit 35 Jahren widmet sich das USM-Team dem Eisen aus Milwaukee, die Customizer sind Experten in Sachen Harley-Davidson – Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte…

Chopper Club: Euro Run

Chopper Club: Euro Run

 

Jedes Jahr veranstaltet der Chopper Club seinen Euro Run. Er findet abwechselnd in verschiedenen Ländern statt – letztes Mal war wieder Deutschland an…

Pulley  statt Zahnrad

Pulley statt Zahnrad

 

Es gibt genug Gründe, neue Pulleys zu verbauen. Wir haben bei Rick’s zugeschaut, wie die Teile aus dem Vollen gefräst werden …

TECHNIK: Fahren ohne Zündschlüssel – what the FOB?

TECHNIK: Fahren ohne Zündschlüssel – what the FOB?

 

Was passiert, wenn man seine Harley ohne den elektronischen „Keyless Go“-Zündschlüssel fährt? Wir wollten es genau wissen

Harley-Davidson Night Train „Iron Cross“

Harley-Davidson Night Train „Iron Cross“

 

Das Eiserne Kreuz ist ein beliebtes Symbol der Rockerszene. Diese Night Train von USM Motorcycles hat gleich mehrere

Harley Shovel: 7-Custom

Harley Shovel: 7-Custom

 

Junge Schrauber liefern neue Ideen. Dem Nachwuchs geben wir deswegen gerne eine Chance

Topseller im Shop
Stand:23 May 2018 16:47:15/motorrad/test+und+technik/lightweight+bike_172.html