Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Custom Chrome hat in Kooperation mit Thunderbike den ersten europäischen Milwaukee-Eight-Bagger gebaut. Wir durften ihn testen
Der Bagger-Trend ist seit Jahren ungebrochen. Das weiß man auch bei Harley-Davidson. Und so durfte der Begriff „Bagger“ nicht fehlen, als die Company Ende 2016 die neuen Touring-Modelle mit noch neuerem Milwaukee-Eight-Triebwerk vorstellte. Über die Street Glide Special hieß es, sie biete „gestrippten Bagger-Style“. Die erforderliche, schlanke Silhouette verdanke sie einem tiefergelegten Heck und einer kurzen, getönten Scheibe. Nun ja, Pressetexte müssen eben immer mit dem ein oder anderen Schlüsselwort bestückt sein. Auch in diesem Falle ging es eher um Aufmerksamkeit statt Wahrhaftigkeit, denn vom Bagger war die originale Street Glide Special so weit entfernt wie Buxtehude von Taka-Tuka-Land.

Dass das Modell nichtsdestotrotz eine ideale Basis für Bagger-Projekte bietet, haben Thunderbike und Custom Chrome Europe mit der „Thunderbolt“ beeindruckend bewiesen. Das Bike ist Teil des „Bolt on and Ride“-Jahrgangs 2017. Jedes Jahr bauen fünf Custom-Chrome-Händler unter diesem Motto ein Bike mit Teilen aus dem CCE-Katalog und demonstrieren, was in der heimischen Garage alles möglich ist – denn „bolt on and ride“ heißt so viel wie „einfach dranschrauben und losfahren“. Modifizierungen am Rahmen sind also nicht erlaubt, Flexen und Schweißen ist verboten, alles ist legal und graukittelkonform. Auch bei der Thunderbolt.

Manchmal kommt’s halt doch auf die Größe an: Das 26-Zoll-Rad „Velocity“ von Rev Tech prägt den Stil des Bikes
Manchmal kommt’s halt doch auf die Größe an: Das 26-Zoll-Rad „Velocity“ von Rev Tech prägt den Stil des Bikes


Seit ihrer Metamorphose hat die Street Glide Special vom Frontend bis zum Heck alles, was ein Bagger braucht: Ein großes 26-Zoll-Vorderrad mit barockem Fender, die vergrößerten Koffer, die dem Bagger-Style seinen Namen gaben, und dazwischen zwei am originalen Tank angebrachte Kunststoff-Cover, die den stromlinienförmigen Look des Bikes unterstreichen.

Also draufgesetzt und los! Etwas ungewohnt ist die Position der Hände am 400er-Apehanger aus dem Hause Rick’s: Sie ragen knapp über die modifizierte Batwing-Verkleidung hinaus. Genauso ungewohnt ist es, mit einem so geraden Rücken zu sitzen – der Bagger bekommt einen Extrapunkt bei der Haltungsnote, unsere Ballettlehrerin wäre stolz auf uns! So, dann mal Zündschloss gedreht, Knopf gedrückt und schon erwachen die 1745 Kubikzentimeter deutlich hörbar nach einem kurzen Powernap aus ihrem Stand-by-Schlaf. Das polierte 2-1-Kerker-System von Supertrapp sieht also nicht nur gut aus. Nice!

Jetzt aber – draufgesetzt und los! Na ja, so halbwegs, denn wir starten von einem abschüssigen Feldweg und müssen das Schlachtschiff erst mal sicher zur Landstraße manövrieren, die sich durch die malerische nordpfälzische Berglandschaft schlängelt. Bei einem Gewicht von knapp 400 Kilo ist das leichter gesagt als gerollt. Erschwerend kommt der vergrößerte Wendekreis hinzu – das 26-Zoll-Rad und die eigens von Thunder­bike entwickelte Gabelbrücke fordern ihren Tribut. Gut also, dass Mutti uns heute früh die passenden Treter rausgelegt hat: Die Motorrad-Sneaker von Kochmann haben eine Knöchelverstärkung und eine griffige Sohle und sorgen beim Rangieren für einen sicheren Stand.

Endlich, die Landstraße, erst 20, dann 60 und schließlich knapp 100 km/h. Wenn der Bagger fährt, dann fährt er aber auch. Schnell haben sich Schultern und Arme an die Lenkerposition gewöhnt und auch der Allerwerteste kann sich trotz abgespeckter Sitzbank nicht beklagen. Einen echten Pluspunkt bekommt das CCE-Bike aber für die ausladenden Trittbretter. Die stammen von Cycle Smiths aus den Staaten und heißen so, wie sie aussehen: Banana Boards. Wer auf großem Fuß lebt, für den ist dieser Bagger also wie gemacht – und alle anderen können sich ihrem Bagger-Ideal über den CCE-Katalog Teil für Teil nähern.    «

Vergrößerter Wendekreis: Das 26-Zoll-Rad und die Gabelbrücke fordern ihren Tribut.Schnell haben sich Schultern und Arme an die Lenkerposition gewöhnt und auch der Allerwerteste kann sich trotz abgespeckter Sitzbank nicht beklagen

Vergrößerter Wendekreis: Das 26-Zoll-Rad und die Gabelbrücke fordern ihren Tribut. Schnell haben sich Schultern und Arme an die Lenkerposition gewöhnt und auch der Allerwerteste kann sich trotz abgespeckter Sitzbank nicht beklagen

 

-> Clip mit allen Boar-Bikes 2017 in Aktion
 


Thunderbolt-Bagger
Motor
Typ……Milwaukee-Eight
Hubraum……1745 ccm
Leistung (PS)……Serie – und ein bisschen mehr
Gänge……6-Gang-Overdrive
Luftfilter……Thunderbike Powerfilter-Kit Bi-Color
Krümmer u. Endtöpfe……Kerker, Supertrapp
Tank……Serie, modifiziert von Thunderbike mit „Dirty Bird Concepts“-Stretchcover-Tankkit
Öltank……Serie

Fahrwerk
Rahmen……Serie
Lenkkopfneigung……Serie u. Thunderbike-Bolt-on-Bagger-Rake-Kit „Daytona“
Stoßdämpfer……Legend Air Suspension
Gabel……Serie, Arlen Ness Hot Legs und Fork Boots
Rad……vorn 3,5" x 26", RevTech „Velocity“ Chrome
……hinten 5,5" x 18“, Serie
Reifen……vorn Metzeler, ME888 Ultra 120/55R26M/C 67H
……hinten Metzeler, ME 888 Ultra 180/60R16M/C 74H
Bremse……vorn Bremsscheibe 11,8" 
 RevTech Velocity, Bremszange Serie, Vierkolbenzange
……hinten Serie, Vierkolbenzange

Sonstiges
Lenker……Rick’s Motorcycles „Touring“
Spiegel……OEM, Rushmore-Batwing-Spiegel
Armaturen/Griffe……Bahn-Griffe
Fußrasten……vorn Cycle Smiths „Banana“-
 Trittbretter, Banana-Schalt- und 
 Bremspedal, Banana-Bremspedal-Pad
……hinten Cycle Smiths „Banana“-Fußrasten
Sitzbank……„Dirty Bird Concepts“-Grundplatte u. Thunderbike
Schutzblech……vorn „Dirty Bird Concepts“-
 Frontfender, 26", Drop Top, Fiberglas
……hinten „Dirty Bird Concepts“-Fender-Kit
Sonstiges……Seitendeckel, Koffer 
 („Top Shelf Ass End“) und Hupen-Cover „Stealth“ von Dirty Bird Concepts, Thunderbike-Nummernschildhalter
Lampe……Serie u. Performance-Machine-Grill, Kuryakyn-Zusatzscheinwerfer
Rücklicht……Kellermann „Bullet“
Blinker……Kellermann „Bullet“
Extras……RAM-Mount-Mobiltelefon-Halter, Kuryakyn-Bluetooth-Super-Lizard-Maximus-Kit
Lackierung……Kruse-Design
Basislack……House of Kolor

Kontakt
Thunderbike
Güterstr. 5, 46499 Hamminkeln
Tel. 02852 67770
www.thunderbike.de
Custom Chrome Europe GmbH
Carl-von-Ossietzky-Straße 8
55459 Grolsheim
Tel. 06721 40070
www.custom-chrome-europe.com
 
Artikel aus der Ausgabe: 2/18
Bandidos MC Menden 14.02.2018
Bandidos MC Menden
Bandidos MC Gelsenkirchen 13.02.2018
Bandidos MC Gelsenkirchen
Bandidos MC Deggendorf 12.02.2018
Bandidos MC Deggendorf
Bandidos MC Recklinghausen 11.02.2018
Bandidos MC Recklinghausen
Bandidos MC Bochum, Los Aliados MC Unna, Wild Liberty MF 10.02.2018
Bandidos MC Bochum, Los Aliados MC Unna, Wild Liberty MF
Tatoka MC Germany 09.02.2018
Tatoka MC Germany
Ausgabe 10/19 erscheint am 13. Sep
Clip: Milwaukee-Eight-Bagger im Test 13.02.2019
Clip: Milwaukee-Eight-Bagger im Test

Die Harley-Factory Frankfurt hat einen Bagger mit Teilen von Custom Chrome Europe ge …

Thunderbolt 07.05.2019
Thunderbolt

Custom Chrome hat in Kooperation mit Thunderbike den ersten europäischen Milwaukee-Eig …

Euro-Richtlinien verschärft 01.04.2016
Euro-Richtlinien verschärft

Euro 4 – jetzt wird’s ernst: Europa verschärft die Zulassungsrichtlinien …

Victory Magnum X-1 Stealth Edition 16.02.2016
Victory Magnum X-1 Stealth Edition

Der nächste Bagger von Victory spart sich ein paar barocke Features …

Custom Chrome – Scout-Fender 30.08.2018
Custom Chrome – Scout-Fender

Custom Chrome führt Custom-Fender für Indian Scouts im Programm …

Indian Chief Limited 04.04.2017
Indian Chief Limited

Die Indian Chieftain gibt’s jetzt auch als Bagger …

Bikeporträt: Harley-Davidson Big Twin Bagger 17.06.2018
Bikeporträt: Harley-Davidson Big Twin Bagger

Ein Bagger muss sauber verarbeitet sein. Sonst liefert er nur die halbe Show …

Magazine des Huber Verlages