Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Wenn ein US-Amerikaner auf einer Yamaha XS 650 nicht tief genug sitzt, dann setzt er kurzerhand die Flex an. Das Ergebnis heißt dann Drop Seat
Für uns Deutsche ist schon das Ansetzen der Flex an einen Rahmen eine Rebellion, die unser TÜV im Keim erstickt. Also besser gar nicht erst dran denken. Bei den Amis sieht das anders aus. Ohne mit der Wimper zu zucken, trennt Eric Allard das gesamte Heck vom XS-650-Hauptrahmen ab, übrig bleibt nur der Lenkkopf mit Ober- und Unterzug. In den USA macht niemand lange rum, wenn aus einem Serienbike ein flacher Chopper werden soll. Da sich die US-Zulassungsbehörden um derlei Basteleien nicht besonders scheren, sägt halb Amerika an Motorradrahmen herum. Dass die Bevölkerung sich deshalb durch Motorradunfälle massiv verringern würde, haben wir noch nicht gehört.

Halb Amerika flext an Motorradrahmen, ohne dass sich die Bevölkerung durch Motorradunfälle verringert
Halb Amerika flext an Motorradrahmen, ohne dass sich die Bevölkerung durch Motorradunfälle verringert

Die Schrauberbude von Alan heißt FNA und liegt in Lakeland/Florida. Dort hat man gleich ein komplettes Starrrahmenheck zum Anschweißen für verschiedene Motorrad­typen im Programm. Auch für die Yamaha XS 650, Typ 447, bietet FNA sein „Weldon Hardtail“-Kit an. Mit dem 325 Dollar kostenden Heckteil sinkt die Sitzhöhe auf unter die Kniescheibe, und das nennt man in den USA „Drop Seat“. Alan prahlt: „So wird aus der pummeligen XS ein echter ,Straight out of the the past’-Chopper.“ Solche selbstbewussten Sprüche müssen wir uns zwischen Flensburg und Rosenheim wohl leider verkneifen und weiter mit dem originalen Rahmen improvisieren. Der TÜV, ihr wisst schon. Doch schauen wir uns Alans Kreation einmal genauer an. Den Zweizylinder ließ das FNA-Team bei Ruhl professionell aufbereiten. Tuning stand nicht auf dem Wunschzettel, eher Zuverlässigkeit. Ruhl verbaute neue Wiseco-Kolben, 32er- Bing-Vergaser von einer BMW R 75/5 und überholte sämtliche Motorinnereien.

Das serienmäßige XS-650-Triebwerk atmet über neue Wege ein und aus
Das serienmäßige XS-650-Triebwerk atmet über neue Wege ein und aus

Ins Auge fällt die ungedämpfte 2-in-2-Pandemonium-Auspuffanlage. Dabei handelt es sich einfach nur um zwei parallel verlaufende Krümmerrohre, mit Hitzeband umwickelt, saulaut und in Florida legal. Das weit unter der Vergaserbatterie angeschweißte Rahmenheck harmoniert mit dem Rest der serienmäßigen Rohre und gibt dem Bike einen individuellen Schwung. Im freigewordenen Rahmendreieck positionieren die Lakelander eine kleine Gel-Batterie. Die Fußrasten verbleiben als Mid Controls an der ursprünglichen Stelle. Schlecht für einen Drop Seat, da muss der Fahrer die Beine schon ziemlich zusammenfalten. Nach dem Entfernen unwichtiger Halter an den Tauchrohren konnte die Serien-Telegabel weiterverwendet werden. Schwarz beschichtete Speichenfelgen mit Dual-Sport-Reifen, ein Sportster-Tank mit FNA-Deckel, ein Z-Bar-Lenker, ein Solosattel von Samarrippas sowie das typische FNA-Rücklicht machen aus dem 70er-Jahre-Bike ein wahrlich cooles Alltagsgerät. Custom-Painter 53 Graffix und Airbrusher Danny gestalteten die Lackteile im dezenten Race-Look. Dass Alans Kreationen zudem im Ruf stehen, äußerst preiswert zu sein, tröstet uns diesseits des Atlantiks nicht wirklich. Ein solches Gefährt gilt bei uns als lebensgefährlich, und deshalb ist es streng verboten. Wenn wir die Flex in die Hand nehmen, dann beginnt bei uns die Rebellion.
 



TECHNISCHE DATEN
FNA Yamaha XS 650

Motor
Typ: Zweizylinder-Viertakt, ohc-Zweiventiler
Baujahr: 1979
Hubraum: 653 ccm
Bohrung x Hub: 74 x 75 mm
Drehmoment: 55 Nm bei 5600 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h
Kolben: Wiseco
Vergaser: Bing 32 mm
Luftfilter: K&N
Auspuff: Pandemonium Choppers
Getriebe: Fünfgang
Sekundärtrieb: Kette
Leistung: 50 PS bei 6800 U/min

Fahrwerk
Rahmen: Doppelschleifen-Stahlrohr/FNA Weldon Hardtail-Kit
Gabel: Yamaha Tele, shaved
Räder: vorn 120/90-19, hinten 150/70-16
Bremsen: vorn Scheibe, hinten Trommel

Sonstiges
Leergewicht: 180 kg
Radstand: 1570 mm
Tank: H-D Sportster
Schutzbleche: FNA
Lenker: FNA Z-Bar
Sitz: FNA/Samarrippas
Fußrasten: FNA Beartrap
Rücklicht: FNA

Info
www.fnacustomcycles.com

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 03/2018
Artikel aus der Ausgabe: 5/19
Kutten-XXL 22.04.2019
Kutten-XXL
Clubporträt: Ranger’s MC Kammern 20.04.2019
Clubporträt: Ranger’s MC Kammern
Bikeporträt Yamaha XS 650: Nachbarschaftshilfe 18.04.2019
Bikeporträt Yamaha XS 650: Nachbarschaftshilfe
Bandido Micha GBNF 16.04.2019
Bandido Micha GBNF
Daytona Bike Week 2019: Downsizing 14.04.2019
Daytona Bike Week 2019: Downsizing
Kieler Rockeraffäre 12.04.2019
Kieler Rockeraffäre
Ausgabe 9/19 erscheint am 16. Aug
Faster Sons 03.07.2018
Faster Sons

Das Sport-Heritage-Angebot von Yamaha wächst kontinuierlich …

Kickflip Seat und Sprocket Seat von Le Pera bei Custom Chrome 22.08.2018
Kickflip Seat und Sprocket Seat von Le Pera bei Custom Chrome

Die in den USA gefertigten Sättel und Sitzbänke von Le Pera bieten eine gute Möglichk

Yamaha Elektro 23.03.2018
Yamaha Elektro

Yamaha macht jetzt auch in Elektro und stellt eine erste elektrische Trial-Maschine …

Yamaha Custom aus dem Yard Built-Contest 18.01.2016
Yamaha Custom aus dem Yard Built-Contest

Yamaha präsentiert Custombikes unter dem Slogan "Yard Built". Das neueste Proje …

Yamaha Elektro 26.06.2019
Yamaha Elektro

Yamaha macht alle Trends mit. Vor Jahren rief Yamaha das Customizing-Projekt Ya …

Yamaha Niken 25.10.2017
Yamaha Niken

Yamaha hat jetzt auch einen „Leaning …

Magazine des Huber Verlages