Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Ihr glaubt, Chopperfahren ist entspannt?Lasst euch von Mainhattan das Gegenteil erklären Das mit den Kurven ist eigentlich gar nicht so schwierig. Die Überraschung kommt viel früher, wenn’s noch geradeaus geht. Das Frontend schlingert, …
Das ist kein Motorrad, das ist ein Chopper!Ihr glaubt, Chopperfahren ist entspannt?
Lasst euch von Mainhattan das Gegenteil erklären


Das mit den Kurven ist eigentlich gar nicht so schwierig. Die Überraschung kommt viel früher, wenn’s noch geradeaus geht. Das Frontend schlingert, schon in der Anfahrt, erst recht beim Bremsen. Es ist, als wollte das Vorderrad sich gleich aus den Lagern lösen.
Da gilt es, mal wieder Pulp Fiction zu zitieren: „Das hier, Baby, ist kein Motorrad. Das ist ein Chopper!“




Ein altes Chopper-Rezept

Ein genauerer Blick aufs Frontend macht die Sache klar. Die Gabel ist länger, 8“ over, also umgerechnet um die 20 Zentimeter. Damit alles trotzdem schön flach bleibt und der Lenkkopf sich nicht in die Höhe reckt, steckt auch eine andere Gabelbrücke drin. Es handelt sich um eine Verstellbrücke, die früher für Gespanne verwendet wurde, um den Nachlauf zu verkürzen, damit die Gespanne sich leichter lenken lassen.
Es war ein Trick der ersten Chopper-Schrauber, diese Verstellbrücken für ihre Umbauten zu verwenden. Dass sich damit der Nachlauf auch im Solobetrieb verändern würde, juckte sie wenig. Man konnte sich einfach dran gewöhnen, dass die Maschine nicht mehr sauber geradeaus läuft. Hauptsache, es sah cool aus.

Der Motor sieht nach Evolution aus, ist aber ein S&S Superstock mit 1700 Kubikzentimetern Hubraum

Volltreffer aus der Zeitmaschine

Volltreffer! Denn dieser Chopper sieht cool aus, wie aus einer Zeitmaschine entsprungen. Und er fährt sich auch so.
Dafür sorgt nicht nur die Verstellbrücke von Zodiac. Das Evolution-Triebwerk trägt dazu ebenso bei. Der leistungsgesteigerte Krawall-Klon von S&S ballert und poltert, tanzt im Rhythmus der niedrigen Drehzahlen. Und Radau macht es dank der Kesstech-Schalldämpfer sowieso.
Aber Achtung: Es handelt sich um mechanisch verstellbare Schalldämpfer. Sie wollen also von Hand aufgedreht werden. Und das hat seinen Grund, denn im öffentlichen Straßenverkehr dürfen sie so natürlich nicht gefahren werden.



Harley-Davidson Fat Boy, 1995Vorne schmal, hinten breit

Und natürlich haben wir die Dämpfer während der Fotoshootings auf der Straße zugedreht, falls gerade ein Behördenknecht mitliest. Das Fahrgefühl bleibt ja auch im Leisetritt erhalten.
So muss ein Chopper sich fahren, und das seit einem halben Jahrhundert. Und nicht nur die Gabel erfordert Gewöhnung. Auch die Besohlung folgt dem ungeschriebenen Gesetz, dass Chopperfahren nichts mit Vernunft zu tun hat. Vorne rollt der schmale 21-Zöller, hinten eine 240 Millimeter breite Walze. Bis sich zu der nach hinten rumgesprochen hat, dass es nun in die Schräglage geht, dauert es eben ein Zehntel länger. Auch das eine Frage der Gewöhnung.


Eine höhere Dimension

Aber es sind ja keine Zahnschmerzen, an die wir uns gewöhnen müssen. Hier geht es um eine höhere Dimension des Fahrspaßes. Wer mit Hosenträgern auf die Welt gekommen ist, der wird das nie kapieren. An Sinnlichkeit kommen wir mit diesem Chopper der Frankfurter Customschmiede „Mainhattan“ jedenfalls nicht zu kurz.Hier atmet noch ein echter Mikuni-Vergaser mit 42 Millimetern Durchlass
Wir sind das sowieso gewöhnt, wir sind ja BIKERS NEWS. Aber da kommt doch noch eine Überraschung: Diese Fußbretter heißen „Bananaboat“, kommen von Custom Chrome, und sie sind sagenhaft bequem. Denn mit ihrer Krümmung und mit ihrer Länge geben sie den Beinen viel Halt und auf langen Touren noch mehr Spielraum. Früher war eben nicht alles schlecht, und manchmal gibt es gute Gründe, solche geschmacklichen Verirrungen aus der Hippie-Ära wieder aus der Schublade zu ziehen.



Eisene Kreuze, ganz legal

Wenn wir schon bei Retro, Vintage und den Holzfällerhemden sind. Auch das Rücklicht ist retro, ganz im Zeitgeist der Sixties, als die ersten Rücklichter in Form eines Eisernen Kreuzes auf den Markt kamen.
Einst waren wir mit diesen in Hinterhofschmieden gepressten Teilen ohne Prüfzeichen nur auf der Flucht. Heute sind sogar die noch immer fälschlicherweise „Maltese Cross“ genannten Monster streetlegal. Moderne LED-Technik macht das möglich, Mainhattan Choppers baut sie euch an. Natürlich an einer im eigenen Haus gefertigten Sissybar, denn das ist kein Motorrad, das ist ein Chopper.

Scheibchen zählen! Mit jeder eingelegten Scheibe wird die Supertrapp-Anlage ein bisschen lauter

   Technische Daten   

„Konrad“
  • Basis    Harley-Davidson Fat Boy, 1995
  • Motor    S&S Superstock
  • Hubraum    1700 ccm
  • Leistung    105 PS
  • Zündung    Altmann
  • Vergaser    42er Mikuni
  • Luftfilter    K&N
  • Primärantrieb    Kette, 2,5“ Versatz
  • Krümmer    V-Team
  • Schalldämpfer    Kesstech
  • Gabel    Zodiac, 13°, 8“ over
  • Stoßdämpfer hinten    Legend Air
  • Lenker    Fehling, 16“
  • Schwinge    SCS
Räder
 
  • vorn    21“ x 2,5
  • hinten    18“ x 8,5
Reifen
  • vorn    Metzeler 80/90 x 21
  • hinten    240er-Metzeler 40 VR 18
Bremsen
  • vorn    Performance Machine
  • hinten    RST
  • Trittbretter    Bananaboat, Custom Chrome Europe
  • Tank    OEM, Stretch
  • Sattel    Custom Leather
  • Scheinwerfer    K-Tech
  • Rücklicht    Paaschburg & Wunderlich
  • Fender    Mainhattan Choppers
  • Sissybar    Mainhattan Choppers
  • Lack    ACK2, Andreas Kaminski

Mainhattan Choppers
Berner Straße 107a
60437 Frankfurt - Niedereschbach
Tel 069 - 44 20 38
www.mainhattan-choppers.com

Chopper-Physik! Zu dieser Story findet Ihr ein technisches Special über lange Gabeln und ihren Nachlauf in der  BIKERS NEWS August 2015
Brotherhood of Bikers Mainhattan 13.02.2017
Brotherhood of Bikers Mainhattan

Die Brotherhood of Bikers Mainhattan gibt ihre Auflösung bekannt …

Harley Jungs Mainhattan 19.01.2019
Harley Jungs Mainhattan

Die Harley Jungs sind zwar keine Jungs mehr, aber ihre Gemeinschaft ist noch jung …

2016er Harley Fat Boy S auf dem Prüfstand 20.10.2015
2016er Harley Fat Boy S auf dem Prüfstand

Wir haben eine neue 2016er Harley auf den Leistungsprüfstand geschoben. Ergebni …

Custom Chrome Dyna 20.04.2017
Custom Chrome Dyna

Custom Chrome hat mit Mainhattan Choppers eine langgablige Dyna gebaut …

Magic Bike 2016 08.07.2016
Magic Bike 2016

Die fünfzehnte „Magic Bike“ in Rüdesheim war so gut besucht wie nie zuvor. Das …

Frankfurter  Bulle 22.01.2016
Frankfurter Bulle

Mainhattan Choppers haben sich eine Harley-Davidson Softail vorgenommen. Das Custombike pr …

Verkuppelt 18.03.2016
Verkuppelt

Das Wechseln einer Harley-Kupplung ist nichts für Anfänger. Wir haben Mainhattan C …

Classic Rock 24.04.2015
Classic Rock

Sex, Musik und Motorräder haben eineMenge gemeinsam. Das beginnt beim Sound D …

Magazine des Huber Verlages