Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Auch in einer kleinen Customschmiede kann Großes entstehen. Freakie Motorycles hat eine Harley neu interpretiert
Freakie Motorycles ist eine kleine Custom-Werkstatt im Hessischen Ried. Mastermind Jürgen sagt sogar, sie sei in Deutschland eine der kleinsten Werkstätten überhaupt. Doch auf die Größe kommt es ja bekanntlich nicht an. Vor 15 Jahren hatte der Schrauber seinen Nine-to-five-Job an den Nagel gehängt und sein Hobby zum Beruf gemacht. Es schien ihm irgendwie sinnlos, immer nur das eigene Bike umzubauen. Zumal die Ergebnisse regelmäßig Staunen hervorgerufen hatten.

Die Reifen eines Bobbers sollten gleich groß sein. Aber Größe ist sowieso nicht so wichtig, hat Eva uns erklärt
Die Reifen eines Bobbers sollten gleich groß sein. Aber Größe ist sowieso nicht so wichtig, hat Eva uns erklärt

Rund um seine Werkstatt hat Jürgen sich mit der Zeit ein gutes Netzwerk aufgebaut. Was in den eigenen Räumlichkeiten nicht geht, erledigen befreundete Lackierer, Pinstriper oder Pulverbeschichter. Der Kunde kann bei Freakie Motorcycles also alles bekommen: Umbauten, Komplettaufbauten und natürlich auch den ganz normalen Service. Wert legt Jürgen auf Fahrtauglichkeit und Individualität: Die Freakie-Bikes sollen mit ihren vielen selbstgebauten Teilen auf der Straße Aufmerksamkeit erregen – nicht auf der Messe.

Original? Von der Heritage blieb nicht viel übrig
Original? Von der Heritage blieb nicht viel übrig

Durch Mund-zu-Mundpropaganda ist auch Wolfi auf den hessischen Customizer aufmerksam geworden. Schon beim ersten Anruf war klar, dass er vergleichsweise genaue Vorstellungen hatte, wie sein Bike aussehen sollte – als Angestellter im Prototypenbau eines namhaften Autoherstellers hat er nicht nur genügend Phantasie, sondern auch eine ungefähre Vorstellung davon, was technisch möglich ist. Ein Bobber sollte es also sein, auf Basis einer zuverlässigen Evo Softail aus den Neunzigern. Die Suche im Internet war schließlich von Erfolg gekrönt: Die beiden kauften eine top erhaltene Heritage, die Jürgen in der Werkstatt erst mal auseinandernahm. Übrig blieben Rahmen, Schwinge, Motor und Getriebe – den Rest hatte Jürgen direkt weiterverkauft.

Pfiffig: Die Ritzelbremse erledigt gleichzeitig Antrieb und Verzögerung. Spart Platz und Gewicht und sieht auch noch gut ausPfiffig: Die Ritzelbremse erledigt gleichzeitig Antrieb und Verzögerung. Spart Platz und Gewicht und sieht auch noch gut aus

Der Plan für den Rohaufbau war schnell gemacht: Die Springergabel war dabei ebenso ein Muss wie die kultigen Schlappen von Firestone – vorn und hinten in der gleichen Größe, versteht sich. Deswegen musste zunächst eine breitere Felge her, SSC-Ritzelbremse und eng über der Pelle sitzender Fender folgten. Den Primärantrieb besorgt nun ein Belt von Ultima. Da der offen läuft und mehr Platz lässt, konnten auch die selbstgebauten Mid-Control-Fußrasten leicht montiert werden, die eine aufrechte Sitzhaltung ermöglichen.

Der Motogadget-Tacho wurde mit viel Mühe in den Scheinwerfer eingepasst
Der Motogadget-Tacho wurde mit viel Mühe in den Scheinwerfer eingepasst

Um den Lenker in eine möglichst tiefe Position zu bekommen, hat Jürgen ihn direkt auf die obere Gabelbrücke geschweißt. Ohne Tacho geht es bekanntlich nicht, aber gut verstecken ist möglich. Deswegen hat Jürgen in mühseliger Arbeit ein Motogadetget-Teil in den Scheinwerfer eingearbeitet – erst das passende Loch ausgeschnitten, dann das Gehäuse eingeschweißt. Auch der Auspuff ist ein Unikat: Eine gebrauchte Porkerpipe wurde zerschnitten und in eine 2-in-1-Anlage verwandelt. Die gerippten Rockerboxdeckel von Wannabe-Choppers und den Luftfilter von Easy Riders zu montieren, war danach nur noch Fingerübung. Damit war der Rohbau geschafft und bereit, wieder auseinandergenommen zu werden – denn Rahmen und Kleinteile warteten auf ihre Kur bei Metal-Skin-Works, einem Pulverbeschichter im Odenwald.

Tank, Rockerboxdeckel und Luftfilter kommen im Used-Look daher. Wie der gemacht ist, bleibt Betriebsgeheimnis der kleinsten Custom-Schmiede Deutschlands
Tank, Rockerboxdeckel und Luftfilter kommen im Used-Look daher. Wie der gemacht ist, bleibt Betriebsgeheimnis der kleinsten Custom-Schmiede Deutschlands

Jürgen freute sich, dass Wolfi in Sachen Lack Geschmack bewies. Das gammelige Oliv mit stellenweisem Rost-Lookalike an Tank und Fender unterstreicht den Vintage-Look. Für den musste auch der Chrom an Motor und Getriebe weichen.
Nach vier Monaten war der Bobber bereit für seine Jungfernfahrt. Dabei machte er keine Probleme, aber umso mehr Spaß. Er wurde eine gelungene Kombination aus altem Style und neuer Technik. Und dass es auf die Größe nicht ankommt, dem pflichtete auch unser Model Eva bei. Die Ladys haben in der Hinsicht ja am meisten Urteilskraft.

TECHNISCHE DATEN
Freakie Bobber
Basis: Harley-Davidson Heritage Softail, Baujahr 1994

MOTOR
Typ: Luftgekühlter V-Twin
Hubraum: 1340 ccm
Luftfilter: Easyriders
Auspuff: Freakie Motorcycles
Vergaser: Keihin CV
Getriebe: original 5-Gang
Primärtrieb: Belt, Ultima
Sekundärtrieb: Kette

FAHRWERK
Rahmen: Original
Gabel: W&W-Springergabel mit längeren Rockers
Räder    
vorn: 3,5 x 16
hinten: 4,25 x 16
Bremsen    
vorn: RST-Vierkolbenbremse
hinten: SSC-Ritzelbremse

SONSTIGES
Lenker: Freakie Motorcycles
Rockerbox-Deckel: Wannabe-Choppers
Ölsystem: Kupferleitungen
Lack: Freakie Motorcycles
Lampe: Bullet-Scheinwerfer mit Motogadget-Tacho (Sonderanfertigung)
Armaturen: K-Tech
Sitz: Freakie Motorcycles
Fußrasten: Freakie Motorcycles
Fender: Freakie Motorcycles

KONTAKT
Freakie Motorcycles
Rheinstraße 4
64560 Riedstadt
Tel. 0173 3403568
www.freakie.de
Bonneville Bobber 20.10.2016
Bonneville Bobber

Triumphs 1200er Zweizylinder gibt’s jetzt auch ab Werk in Starrrahmen-Optik …

Harley-Davidson Deutschland zieht um 01.10.2012
Harley-Davidson Deutschland zieht um

Die deutsche Tochter der Harley-Davidson Motor Company, USA wird ab November 20

Harley versus Triumph 21.07.2017
Harley versus Triumph

Harley und Triumph liegen Kopf an Kopf im Wettbewerb des Marktes …

Triumph Bobber Black und Speedmaster 05.10.2017
Triumph Bobber Black und Speedmaster

Triumph stellt zwei neue Versionen der Bonneville Bobber vor …

2016er Harley Fat Boy S auf dem Prüfstand 20.10.2015
2016er Harley Fat Boy S auf dem Prüfstand

Wir haben eine neue 2016er Harley auf den Leistungsprüfstand geschoben. Ergebni …

Dresden Harley Days 02.07.2018
Dresden Harley Days

Die Dresden Harley Days 2018 fallen aus …

Harley-Davidson präsentiert den neuen Milwaukee-Eight Motor 24.08.2016
Harley-Davidson präsentiert den neuen Milwaukee-Eight Motor

Die Company lässt die Katze aus dem Sack und präsentiert einen neuen V-Twin f …

Alex Custom’s macht dicht 25.05.2018
Alex Custom’s macht dicht

Nach fast 25 Jahren schließt Alex seine Customschmiede …

Magazine des Huber Verlages