Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Diese Road Glide von „P. S. Industrie“ macht ordentlich Dampf
Genau hinsehen: Auch wenn das Bike aus dem Pott stammt, einst Zentrum der deutschen Industrie und Hochburg der Arbeiterbewegung, sind es nicht Hammer und Sichel, die das ausladende Heck zieren – es ist der griechische Buchstabe „Psi“. Der steht in diesem Falle für den Namen der Customschmiede, in der diese Road Glide zum Bagger umgebaut wurde: „P. S. Industrie“ aus Recklinghausen. PS: Das „P. S.“ wiederum steht nicht für Pferdestärken, sondern für den Chef, Pierre Schult. Dennoch hat die Harley mehr Leistung als ihre Geschwister aus dem Modelljahrgang 2006: Die ursprünglich 57 PS wurden auf ganze 106 PS gesteigert. Möglich macht das ein Tuning-Modul von Thundermax, das die serienmäßige Blackbox ersetzt.

Das Lackkleid hat der Chef von P. S. Industrie höchstpersönlich geschneidert
Das Lackkleid hat der Chef von P. S. Industrie höchstpersönlich geschneidert

Zugegeben: Nach der Verwandlung durch Pierre und sein Team bringt die Road Glide auch etwas mehr auf die Waage. Dreißig oder vierzig Kilo dürften es sein, schätzt Pierre. Unterm Strich hat das Bike aber trotzdem eine ordentliche Extraportion Wumms. Verantwortlich für den Gewichtszuwachs sind jedenfalls vor allem die großen Koffer und vielen Verkleidungsteile aus GFK. Doch länger haben sie das Bike auch gemacht: Gute 65 Zentimeter sogar. Pierre hat die GFK-Teile eigens für dieses Projekt angefertigt. So erklärt sich, dass er insgesamt rund drei Monate an der Road Glide gearbeitet hat. Ein oder zwei Bikes wie dieses, an dem alles dran ist, was geht, baut man bei P. S. Indus­trie pro Jahr. Einzelne Bagger-Komponenten wie Koffer kommen natürlich auf ganz andere Stückzahlen.

GFK ist eines der Spezialgebiete, die man in Recklinghausen beherrscht. Schließlich betreiben Pierres Eltern seit 1978 einen GFK-Betrieb, in dem vor allem Umbauten von und für Autos vorgenommen werden. Doch auch das Zweiradhandwerk hat Pierre von der Pike auf gelernt – durch eine Lehre bei Harley-Davidson. Aber das ist noch nicht alles: Der umtriebige Tausendsassa kann nämlich auch noch Airbrushen. Seit 1987 hantiert er mit den filigranen Spritzpistolen und war damals mit elf Jahren einer der jüngsten Airbrusher des Landes. Wer noch irgendwo ein altes Nokia 21 C mit bunter Schale rumfliegen hat, hat mit ziemlicher Sicherheit einen echten Pierre Schult zu Hause: Alle bunten Schalen der ersten drei Jahre hat er für die finnische Firma designt. Mit diesem Know-how im Gepäck wundert es kaum, dass 95 Prozent der Arbeiten von P. S. Industrie im eigenen Haus erledigt werden. Und das bereits seit 2001.

Abgespact sollte die Lackierung werden. Mission geglückt. Oder habt ihr schon mal eine hübsche Lady Diamanten koksen sehen?
Abgespact sollte die Lackierung werden. Mission geglückt. Oder habt ihr schon mal eine hübsche Lady Diamanten koksen sehen?

Auch diesem Bagger hat der Chef höchstpersönlich sein Lackkleid geschneidert – und zwar „freestyle“, also ohne vorher irgendwelche Skizzen angefertigt zu haben. Nur die grobe Richtung  stand vorher fest: „Ich wollte etwas Abgespactes machen.“ Das ist ihm gelungen – denn wo hat man zuvor schon mal eine hübsche Lady gesehen, die Diamanten kokst? „Art or Shit“ steht unterhalb der Soziusrasten: Ist das Kunst oder kann das weg? Bescheiden scheint Pierre auch noch zu sein. Dabei hat es das Bike auch technisch in sich: Vorn und hinten wurde ein „Dirty Air“-Fahrwerk verbaut, sodass sich die Road Glide für Showzwecke noch tiefer legen lässt. Selbst komplett abgesenkt lässt sich das Bike fahren, auch wenn das Fahrverhalten dann dem eines Starrrahmens ziemlich nahe käme, erklärt Pierre. Ein Begrenzer sorgt dafür, dass immer genug Luft zum Asphalt bleibt – schließlich hat das Bike den TÜV-Segen. Außerdem haben Pierre und sein Team die Dämpfer mit einem größeren Kompressor von VR kombiniert, der eigentlich für Autos gedacht ist. So geht das Ganze deutlich schneller – und so ein Bagger hat ja genug Platz, um so einen Gimmick zu verstecken. Bedienen lässt sich das System sowohl während der Fahrt als auch im geparkten Zustand, mit Fernbedienung. Vierzig bis fünfzig Mal macht die Batterie das ohne Nachladen mit. Und wenn man es vor der Eisdiele doch mal übertrieben hat: Über einen Hebel lässt sich ein Ventil öffnen, das eine Notreserve bereithält.

Aber das Teil ist ja auch nicht zum Hoch- und Runterlassen gemacht, sondern zum Fahren: Für einen stabilen Geradeauslauf sorgt deshalb ein um zwölf Zentimeter vorverlegter Lenkkopf, während die eigens aus Walnussholz gezüchteten Trittbretter und Griffe den Händen und Füßen eine luxuriös angehauchte Ablage bieten. Übrigens: Die „P. S. Industrie“ widmet sich zwar überwiegend, aber nicht ausschließlich Baggern und Bikes aus Milwaukee: Verarztet werden alle Fabrikate und alle Stile. Was alles möglich ist, wird auch im Rahmen der Open-House-Party gezeigt: wahrscheinlich Anfang Juli 2020 in Recklinghausen!

P. S. Industrie
Am Stadion 47
45659 Recklinghausen
Tel. 02361 96 02 97
E-Mail: psindustrie@gmx.de
www.psindustrie.de
 



TECHNISCHE DATEN
Basis: H-D Road Glide, Bj. 2006

Motor
Typ: Twin Cam
Hubraum: 1450 ccm
Leistung: 106 PS (Motortuning durch Thundermax)
Auspuff: IXIL
Luftfilter: RSD

Fahrwerk
Räder: vorn 26" hinten original Dirty-Air-Airride vo. u. hi. (modifiziert)

Sonstiges
Elektrisch ausfahrbarer Hauptständer, MRI-Kenwood-Radio und Alpine-Marine-Subwoofer
Lack und Airbrush: Pierre Schult
Sitzgrundmodell: Pierre Schult
Bugspoiler: Pierre Schult
Div. GFK-Teile: Pierre Schult





 
Artikel aus der Ausgabe: 12/19
Bikeporträt: Harley-Davidson Panhead „Bob-Job“ 06.12.2019
Bikeporträt: Harley-Davidson Panhead „Bob-Job“
Roadstory: Zombie’s Elite MC Mallorca 29.11.2019
Roadstory: Zombie’s Elite MC Mallorca
Clubporträt: War Lords MC Germany 24.11.2019
Clubporträt: War Lords MC Germany
Interview: Zwischen Bikes und Büchern 22.11.2019
Interview: Zwischen Bikes und Büchern
Fahrbericht: Indian Chieftain Dark Horse 17.11.2019
Fahrbericht: Indian Chieftain Dark Horse
Rocker im Visier: Alles Verbrecher? 15.11.2019
Rocker im Visier: Alles Verbrecher?
Ausgabe 9/20 erscheint am 14. Aug
Harley-Hybrid 23.05.2017
Harley-Hybrid

Ein Harley-Tourer läuft über 200! Das geht nur mit der V-Rod als Basis …

Harley-Davidson Electra Glide Standard 07.03.2019
Harley-Davidson Electra Glide Standard

Harley-Davidson stellt einen neuen Tourer vor …

Harley-Davidson 2015 19.09.2014
Harley-Davidson 2015

Harley-Davidson stellt sein Modellprogrammfür das Jahr 2015 vor Es war ein ziemlich …

Harley-Bonus 2020 04.02.2020
Harley-Bonus 2020

Harley-Davidson schiebt zwei neue Modelle für die Saison 2020 nach …

Harley-Davidson Sport Glide 07.11.2017
Harley-Davidson Sport Glide

Harley-Davidson stellt mit der „Sport Glide“ ein weiteres Modell für die Saison 20 …

Road King Special 09.02.2017
Road King Special

Harleys "Modell 2017 Einhalb" ist eine Road King Special im eigenwilligen Bagger-S …

Harley-Davidson Road Glide: USM Bagger 26.03.2018
Harley-Davidson Road Glide: USM Bagger

Unfall-Harley? Kein Problem, USM kommt mit solchen Bikes sogar ganz groß raus! …

Magazine des Huber Verlages