Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Wisst ihr, warum ein Triumph-Auspuff „Trumpet“ heißt? Ach, leider könnt ihr die Antwort jetzt nicht hören
Der Wahlspruch von Tom Rad lautet „Save the Choppers“. Er ist Restaurator, Customizer und Lackierer in den „Twin Cities“, also den zusammengewachsenen Städten Minneapolis und St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota. Sein letzter Leckerbissen war mal eine ganz normale 1968er Trophy. Von Haus aus mit einer linksseitig parallel zum Erdboden verlaufenden, hochverlegten „Up Pipes“-Auspuffanlage, Einzelvergaser und dazu die kurze Übersetzung. Ein typischer Scrambler, geschaffen für die amerikanische Kundschaft der 60er Jahre.

Wenn US-Biker damals einen Chopper draus bauen wollten, konnten sie noch in keinen Custom-Katalogen blättern. Für die verchromten Lenkerrohre behalfen sie sich zum Beispiel, indem sie sich an amerikanischen Fahrrädern von Schwinn vergriffen. Toms Triumph sollte kein Vollblut-Chopper werden, eher ein „Lowrider“, was man heute eher „Bobber“ nennen würde. Einen alten Fahrradlenker der Marke Schwinn verwertete er trotzdem. Passend dazu die alten Griffe und auch die hochragenden „Upswept Megaphone Mufflers“, Schalldämpfer, die meistens ohne Innereien gefahren wurden. Solchen Dingern verdankten die flinken Bikes aus dem englischen Coventry ihren Spitznamen „Trumpet“. Toms Exemplare sind genauso leergeräumt und „so laut, dass ich mich nicht traue, in der Nähe eines Polizisten das Gas aufzumachen.“ Die Töpfe sind übrigens keine Repros, sondern NOS-Teile aus den sechziger Jahren. Alte Neuteile aus Restbeständen, die nicht verkauft wurden: New Old Stock.

Glück gehabt! In Minnesota herrscht Hemdpflicht statt Helmpflicht
Glück gehabt! In Minnesota herrscht Hemdpflicht statt Helmpflicht

Tom flutet den Vergaser, tritt einmal beherzt und treibt den Motor mit einigen Gasstößen auf Temperatur. Ölrückstände entweichen in Rauchschwaden aus den bellend lauten Trompeten. Während wir erwarten, dass Tom einen Helm aus der Werkstatt holt, kommt er mit gewechseltem T-Shirt. Was ist mit Helmpflicht? „Die besteht zwar in Minnesota, aber zwingend nur für Fahrer unter 18 Jahren“, klärt er uns auf. „Aber wer ohne Brille oder mit nacktem Oberkörper fährt, macht sich strafbar.“ Also Hemdpflicht anstatt Helmpflicht. Für die Fahraufnahmen geht’s nun raus auf die offene Landstraße, wo Tom es dann richtig krachen lässt. Mit seinem starren Rahmen­hinterteil wirkt das Bike wie ein Relikt aus den 50er Jahren. Das abschraubbare, ungefederte Heck aus dem Zubehör dürfte aber eher aus den späten 70ern stammen. Es verlängert die Trophy Trumpet um etwa 15 Zentimeter, was sie für Männer mit Gardemaß erst richtig fahrbar macht. Nur am Hubraum hat keiner gearbeitet. Auch Tom nicht: „Für eine 500er geht das Bike nämlich ganz schön ab!“

Triumph hatte schon 1937 bis 1939 die 500er-ohv-Twins im Programm. Damals allerdings noch mit einem separat dahinter, vom Motorgehäuse getrennt sitzenden Getriebe. Die Schaltbox war durch angeschraubte Halte­platten mit dem Motor verbunden. Links der Primärkettenkasten, in dem auch die Kupplung untergebracht war. Diese Ausführung gab’s nach dem Zweiten Weltkrieg nochmal von 1946 bis 1958. Doch die zweite Auflage kam aus dem neuen Werk in Meriden. Das alte Werksgelände in Coventry hatte die deutsche Luftwaffe ausgebombt. Noch bis zum Modelljahr 1962 besaßen Triumphs oben gesteuerte Twin-Motoren das getrennte, heute „Pre Unit“ genannte Motor-Getriebe-Layout. Erst im nächsten Jahr waren Motor und Getriebe in einem gemeinsamen Gehäuse vereint. In den sechziger Jahren lieferte die britische Motorradindustrie über die Hälfte ihrer Produktion in die USA. Da wundert es nicht, dass sich die Chopperfreunde einige Jahre später der günstig zu habenden, gebrauchten Engländer annahmen und sie choppten. So und nicht anders muss eine Triumph seitdem auf die Straße: Save the Choppers!

Ist das wirklich lackiert? Wir würden es für aufgeklebte belgische Spitzenklöppelei halten
Ist das wirklich lackiert? Wir würden es für aufgeklebte belgische Spitzenklöppelei halten

TECHNISCHE DATEN
Triumph Bobber


Motor: Zweizylinder-Viertakt, Trockensumpfschmierung, unten liegende Nockenwellen,
zwei Ventile je Zylinder
Hubraum: 500 ccm
Leistung: 40 PS
Vergaser: 30 mm Amal Concentric
Auspuff: Zubehör, New Old Stock
Rahmen: orig., angeschraubtes starres Heckteil, Herkunft unbekannt
Gabel: Triumph Telegabel, verchromte Tauchrohre undLampenhalter
Bremse vorn: Trommel verchromt, Herkunft unbekannt
Bremse hinten: Trommel verchromt, Triumph
Rad vorn: 3.00 x 21 AVON Speedmaster
Rad hinten: 4.00 x 18 AVON MK II
Tank: Triumph Trophy, 13,6 Liter Öltank    Zubehör, neuverchromt
Lenker: Fahrrad, Schwinn
Vorderlampe: Bates, neuverchromt
Tacho: Drag Specialties
Rücklicht: Cat Eye, seitlich befestigt mit Schildbeleuchtung
Fabrikation: Triumph Engineering, Tom Rad
Lack: Ford Washington Blau, White Lace Panels und Pinstripes von Radpaint

Kontakt
Rad Paint
Tel +1 651-426-7161
tom@radpaint.com
www.radpaint.com

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 05/2015
Artikel aus der Ausgabe: 3/20
50 Jahre Zodiac 01.03.2020
50 Jahre Zodiac
Glanzstück 29.02.2020
Glanzstück
eCall: Wenn das Motor­­rad Hilfe holt 22.02.2020
eCall: Wenn das Motor­­rad Hilfe holt
Free Eagles MC 21.02.2020
Free Eagles MC
Harley-Davidson Schweden-Shovel 15.02.2020
Harley-Davidson Schweden-Shovel
Partyplanung Ost 14.02.2020
Partyplanung Ost
Ausgabe 9/20 erscheint am 14. Aug
Triumph Bobber Black 20.04.2019
Triumph Bobber Black

Die Triumph Bonneville Bobber war bereits kurz nach ihrer Vorstellung ausverkauf

Triumph Bobber Black und Speedmaster 05.10.2017
Triumph Bobber Black und Speedmaster

Triumph stellt zwei neue Versionen der Bonneville Bobber vor …

Bonneville Bobber 20.10.2016
Bonneville Bobber

Triumphs 1200er Zweizylinder gibt’s jetzt auch ab Werk in Starrrahmen-Optik …

Harley versus Triumph 21.07.2017
Harley versus Triumph

Harley und Triumph liegen Kopf an Kopf im Wettbewerb des Marktes …

Triumph Factory Custom 23.01.2019
Triumph Factory Custom

Triumph präsentiert die neue Produktlinie "Factory Custom". Ab Mai mit einer neu …

Bonneville Bobber 03.02.2017
Bonneville Bobber

Triumph hat verstanden. Die Bonneville Bobber ist der glaubwürdigste Vertreter de …

Magazine des Huber Verlages