Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Kurze Scheibe, hoher Lenker und ein tiefer Arsch. House of Flames übersetzt den Bagger-Style auf drei Räder Es begann mit einer Eingebung des Geschäftsführers. Walter Maygatt leitet das Team von „House of Flames“. …
Kurze Scheibe, hoher Lenker und ein tiefer Arsch.
House of Flames übersetzt den Bagger-Style auf drei Räder


Es begann mit einer Eingebung des Geschäftsführers. Walter Maygatt leitet das Team von „House of Flames“. Und so machte er sich auf zu Filialleiter Julius Wagner und Werkstattmeister Flo Lachner von „Munich West“. Deren Filiale war noch jung und unverbraucht, sie hatte im Jahr 2011 eröffnet. Dort sprach er folgenschwere Worte    „Mia brauchet jetzt mal was für uns.“
Er meinte ein Showbike, exklusiv für das eigene House of Flames, um damit ins Gespräch zu kommen Hauptsache Hingucker! Es war also kein Kundenauftrag, und damit bekamen die Jungs freie Hand. Die dachten erstmal an eine Softail mit 300er- Heck oder vielleicht auch eine Sportster als „Scrambler“. Aber alles schon mal da gewesen.

Three Wheel Bagger

Aus Spaß wird Ernst

Da witzelte einer der Mechaniker vor sich hin „Lass uns doch das Trike nehmen!“ Aus diesem Spaß sollte Ernst werden. Das Harley-Trike gilt nach wie vor als Mauerblümchen. Eine Spezialität, aber auch ein Sonderling. Jungs war genau das die Herausforderung. Die FLHXXX aus dem Jahr 2011 hatte ein bisschen Customizing verdient. Großes Vorderrad, hoher Lenker, breite Hinterreifen und ein fetter Arsch!
Die Räder kamen aus der hauseigenen Part-Schmiede HPU in Ulm. Vorne einigte man sich auf eine mattschwarze, nachgefräste 4“x21“- Felge im beliebten 36er- Design, selbstverständlich mit den passenden Bremsscheiben.
Doch was ging mit dem Heck? Berthold Müller von HPU fand nach unzähligen Stunden am Computer die perfekte Lösung. Extra für den Trike-Umbau wurden 10“x18“- Hinterrad-Felgen im 36er- Design angefertigt, passend zum Vorderrad schwarz pulverbeschichtet und wiederum nachgefräst. Gewandet sind die Felgen nun in 285er- Bridgestone-Reifen.
Die Fender für diese Räder führt keiner der zahllosen Zubehör- und Customparts-Lieferanten im Programm. Guido Sonnenschein schnitt deshalb die Fender auf, fertigte Metallplatten, um die mit den Fender-Teilstücken zu vernieten und wiederum zu laminieren. Die rudimentären Löcher der originalen Rücklichter sind nun durch kleine, runde Löcher für LED-Rücklichter ersetzt.

Verstanden! Das House of Flames macht seinem Namen alle Ehre

Lenker nach Geheimrezept

Der Lenker ist ein „Monkey Bar“ von Paul Yaffee, doch die Innenverlegung der Elektrik erwies sich als zu meisterndes Problem. Die Innenkanten des eckigen Apes sind äußerst scharf, da können innenliegende Kabel schnell zerrieben werden. Das Team fand eine kreative Lösung. Die aber bleibt nun das Geheimrezept der Customizer, denn irgendwie wollen sie ja auch ihr Geld verdienen.
Die Lackierung war schnell klar. Für ein Showbike des House of Flames musste es ein Flammendesign sein. Dafür kam nur Marcus Pfeil und sein Team von Pfeil Design in Frage. Die Gabeltauchrohre sind schwarz und pulverbeschichtet, die Standrohre stecken hinter schwarzen Hülsen. Ein paar Teile im Flames- Design kommen aus dem H-D P&A-Katalog.

Die Lackierung ist von Marcus Pfeil

Probefahrt mit Problemen

Doch dann erfolgte die erste Probefahrt. Es stellte sich heraus, was schon befürchtet wurde. Durch das große Vorderrad und den Metzeler-Reifen mit seinem hohen Querschnitt war der Nachlauf so stark beeinflusst, dass sich das Trike im mittleren Geschwindigkeitsbereich zu unruhig verhielt. Die Lösung war ein Michelin-Reifen mit niedrigerem Querschnitt. Der passt sich dem Nachlauf besser an. Ja, Custombikes können fahrbar sein, solange die Fahrwerksgeometrie stimmt.
Jetzt steht das Custom-Trike im Showroom des House of Flames Munich West. Dort ist es ein Hingucker und erfüllt damit seinen Zweck.

Die Lackierung ist von Marcus Pfeil

    Technische Daten    

Three Wheel Bagger

Räder
  • vorn    4“x21“ by HPU
  • hinten    36er 10“x18“
Reifen
  • vorne    Michelin 130/60B21
  • hinten    Bridgestone 285/30R18
  • Bremsscheiben    36er Design by HPU
Fender
  • hinten    House of Flames
  • vorne    House of Flames
Blinker
  • vorne    HD Original
  • hinten    P&W by House of Flames
  • Rücklichter    P&W by House of Flames
  • Lenker    Monkey Bar by Paul Yaffee
  • Griffe    HD Flames Design
  • Hebel    HD Black
  • Bremsleitungen    Goodridge
  • Züge    HD Clear Coated
  • Schaltfußrasten    HD Flames Design
  • Bremspebedal    HD Flames Design
  • Radio    Hidden Antenna
  • Windschild    HD Windsplitter
  • Lack    Marcus Pfeil

Harley-Davidson Munich West
House of Flames
Anton-Böck-Straße 32
81249 München
Tel 089 - 897 96 03-0
www.house-of-flames.com
House of Flames Ulm 16.07.2019
House of Flames Ulm

Das House of Flames Ulm feierte sein 20th Anniversay …

House of Flames München Ost 18.02.2018
House of Flames München Ost

Das Konzept des neuen Mega-Stores besti …

Mehr Harley: neue Location für House of Flames in München 14.03.2016
Mehr Harley: neue Location für House of Flames in München

Mit gleich drei Niederlassungen ist das „House of Flames“ in München und Ulm vertr

Mehr Harley für München – neue Location für House of Flames 22.03.2018
Mehr Harley für München – neue Location für House of Flames

Mit gleich drei Niederlassungen ist das „House of Flames“ in München vertreten. Je

House of Thunder 05.10.2018
House of Thunder

Die Custom-Schmiede „House of Thunder“ wird im Jahr 2015 offizieller Harley-D …

Rick’s Harley Days 01.11.2018
Rick’s Harley Days

​Der neue Stuntprofi kommt aus Ungarn und heißt Erdös Csabas. Er zündete sein …

Dark Faces MC 29.08.2017
Dark Faces MC

Der Dark Faces MC feierte sein 40-jähriges Bestehen …

Magazine des Huber Verlages