Indian Tourer

07.09.2018  |  Text: ahl  |   Bilder: polaris
Indian Tourer
Indian Tourer
Alle Bilder »
Die Tourer von Indian erhalten für die nächste Saison eine automatische Zylinderabschaltung und teilweise ein neues Design
Die Tourer der Chieftain-Reihe, also die Chieftain, Chieftain Dark Horse und Chieftain Limited, erhalten ein neues Design. Es ist kantiger und damit weniger oldstylig und wird von Indian „Streamline Design“ genannt.

Noch interessanter die technische Revolution: Die großen Indian-Tourer Chief, Chieftain, Springfield und Roadmaster bekommen für das Modelljahr 2019 ein fettes Motorelektronik-Paket, wie wir es von den Amerikanern noch gar nicht kennen.

Neu sind ab dann drei wählbare Fahrmodi und eine automatische Abschaltung des hinteren Zylinders. Hat der Motor bei einer Außentemperatur von über 15 Grad Celsius Betriebstemperatur erreicht, schaltet der hintere Zylinder ab, sobald das Motorrad steht. Zum Anfahren nimmt der hintere Zylinder automatisch wieder seine Arbeit auf. So erzeugt der Motor unter dem Fahrersitz weniger Hitze.

Mehr in der kommenden November-Ausgabe der BIKERS NEWS, ab dem 19. Oktober am Kiosk!
 
  Teilen
Stand:18 November 2018 06:39:47/bikes/technik/indian+tourer_18906.html