Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Ein längerer Lenker braucht auch längere Züge und Kabel. Oder nicht? Wir zeigen euch an einer Electra Glide einen Trick! Unser treuer Leser Kurt fährt eine Electra Glide FLHTK von 2014. Gut zum Abreißen von Meilen, schlecht für die Show. Um den biederen Tourer etwas mehr in die Richtung eines coolen Baggers zu biegen, besorgte Kurt sich auf unseren CUSTOMBIKE SUMMER DAYS einen passenden Apehanger vom Stand des V-Teams aus Ibbenbüren.
Der Apehanger passt wirklich, was man ja nicht von jedem Teil aus dem Aftermarket sagen kann. Obendrein genügt es nicht, ihn in der Herstellung einfach geradlinig zu ziehen. Wegen der Fairing muss er sich mit einem sauberen Knick unter dem ausladenden Verkleidungsteil herauswinden.

Der Lenker also passt. Aber passen auch die alten Kabel und Züge? Der Lenker, Modell „T76“, kostet je nach Ausführung zwischen 200 und 400 Euro. Ein kompletter Satz der erforderlichen neuen Kabel und Züge kostet zwischen 600 und 800 Euro. An der Ecke dürfte doch was zu sparen sein?

Kurt checkte die Lage. Der neue Lenker war 190 Millimeter höher, um so viel mussten also auch Kabel und Züge länger werden. Nach dem Strippen stellte sich heraus, dass einige Züge tatsächlich luftig genug verlegt sind – bei denen handelt es sich natürlich längst nicht mehr um Züge, sondern um Hydraulik­leitungen für Bremse und Kupplung. Sie führen in großzügigen Schleifen an Rahmen­oberzug und Lenkkopf entlang. Die Kabel wiederum endeten an einem Patchpanel, also einer Art Verteilerplatte, die unterhalb des Radios in der Fairing steckt. In ihrer jetzigen Positionierung waren die Kabel und die Bremsleitung zu kurz. In beiden Fällen musste Kurt eine Lösung finden. Und er fand sie.

Die Verteilerplatte liegt unterhalb des Radios in Fahrtrichtung vorn
Die Verteilerplatte liegt unterhalb des Radios in Fahrtrichtung vorn


Die Lösung für die Kabel ist nicht elegant, aber sie ist wirksam. Die Stecker für die Kabel auf der Verteilerplatte befinden sich in Fahrtrichtung vorn, um bei Abnahme der Fairing-Verkleidung von vorn zugänglich zu sein. Hier musste Kurt nur die Aufnahmestecker samt ihrer Kabel lösen und nach hinten zum Fahrer verlegen. Damit war genug Länge gewonnen. Der Zugang zu den Steckern erfolgt von nun also nicht mehr über die Fairing-Verkleidung, sondern von der Fahrerseite aus über die Verblendung am Lenkkopf.

Um die gewalttätige Trennung der Lenkerkabel von ihren Steckern kam Kurt aber nicht herum, da er die Kabel auch im neuen Lenker innen verlegen wollte. Anschließend musste er sie also neu verlöten. Zum Glück hat in der Armatur nicht mehr jede Taste ein eigenes Kabel. Die Tasten des Infotainments sind alle über ein einziges Flachbandkabel angeschlossen und werden schließlich auf ein zweipoliges Kupferkabel reduziert. Das ersparte Kurt eine Menge Fummelei.

Werkszustand: Noch liegen alle Hydraulikleitungen unterhalb des Kabelkanals an der Seite des Rahmenoberzugs
Werkszustand: Noch liegen alle Hydraulikleitungen unterhalb des Kabelkanals an der Seite des Rahmenoberzugs


Die Neuverlegung der Bremsleitung erforderte einen weiteren Trick. Ab Werk folgt sie in einer Krümmung dem Rahmenoberzug und wird in einem weiten Weg unterhalb des Lenkkopfs um ihn herum geführt. Kurt verkürzte ihren Weg, indem er ein Loch in den darüberliegenden Kabelkanal schnitt, die Leitung dort hineinlegte und sie nun oberhalb des Lenkkopfs weiterführt. Das brachte die erforderlichen Zentimeter für die Bremsleitung. Das Längenspiel der Kupplungsleitung genügte auch ab Werk für den neuen Lenker.

Mit wenigen Kniffen hat Kurt seinen Tourer nun zum Bagger gemacht. Seine Eigenleistung bestand darüber hinaus noch in der Pulverbeschichtung des Lenkers mit der einzigen Farbe, die unter Bikern erlaubt ist: Schwarz! Wie er das Pulver im Räucherofen seiner Frau zum Festbacken brachte, ist aber eine ganz andere Geschichte – die nur für den Lenker glücklich ausging.    «
Artikel aus der Ausgabe: 1/19
Hooligan-Flat-Track 14.01.2019
Hooligan-Flat-Track
Back to the Roots – Bestrafungen 10.01.2019
Back to the Roots – Bestrafungen
Bike: Honda Monkey 2018 19.12.2018
Bike: Honda Monkey 2018
Familienbande: Vater-Sohn-Tour durch Europa 17.12.2018
Familienbande: Vater-Sohn-Tour durch Europa
History: Die Bikes der Sixties 15.12.2018
History: Die Bikes der Sixties
Club-Race 14.12.2018
Club-Race
Ausgabe 10/19 erscheint am 13. Sep
Harley-Davidson Electra Glide Standard 07.03.2019
Harley-Davidson Electra Glide Standard

Harley-Davidson stellt einen neuen Tourer vor …

Harley-Davidson 2015 19.09.2014
Harley-Davidson 2015

Harley-Davidson stellt sein Modellprogrammfür das Jahr 2015 vor Es war ein ziemlich …

Road Rod – Making-of 04.01.2019
Road Rod – Making-of

Im letzten Heft haben wir den ersten V-Rod-Tourer in Deutschland vorgestellt. Hier erzä …

Harley-Davidson Sport Glide 07.11.2017
Harley-Davidson Sport Glide

Harley-Davidson stellt mit der „Sport Glide“ ein weiteres Modell für die Saison 20 …

CUSTOMBIKE SUMMER DAYS 2019 20.03.2019
CUSTOMBIKE SUMMER DAYS 2019

Du hast von der CUSTOMBIKE-SHOW in Bad Salzuflen noch nicht genug? …

Magazine des Huber Verlages