Abschied von Axel 123

30.01.2018  |  Text: Jens Fuge  |   Bilder: Jens Fuge
Abschied von Axel 123 Abschied von Axel 123 Abschied von Axel 123
Abschied von Axel 123
Alle Bilder »
„Ich bin der Axel! Ihr werdet sehen – wir werden viel Spaß miteinander haben!“ Das war seine Ansage, als er sich vor vier Jahren vorstellte
. Axel erzählte munter weiter, von sich und seiner Kerstin und kam so richtig ins Palavern. Erst eine Ansage aus dem Officerkreis stoppte seinen Redefluss.
Axel wollte Member des Leipzig Chapters sein, mit Haut und Haaren. Er hatte immer eine Idee, ein Anliegen, einen Einfall. Manchmal musste man ihn auch bremsen. Dann schaute er fragend, mit völligem Unverständnis, wie jemand seinen genialen Vorschlag nicht sofort genauso gut finden konnte – und kam kurz darauf mit einer anderen Idee. Sein Feuer war ansteckend: Niemand sonst hätte es geschafft, dass nach einem Grillabend plötzlich alle in einer beengten Garage „Reise nach Jerusalem“ spielen – allesamt vergessend, dass sie die 50 bereits überschritten haben. Auch Clubmitglied Dagi wurde inspiriert. Sie, für die ansonsten schon die Lautstärke eines Blueskonzertes unerträglich ist, fuhr mit ihren 67 Jahren mit zum Heavy-Metal-Konzert von Manowar.
 
Mehr als 200 Biker und Weggefährten nahmen Abschied von Axel 123
Mehr als 200 Biker und Weggefährten nahmen Abschied von Axel 123

Immer war er am Schnacken, am Quatschen mit anderen Leuten. Er diskutierte mit den Rostockern über deren Dialekt und nannte sie Fischköppe. Er konnte sich herrlich echauffieren über Dummheit und Borniertheit. Und er war fasziniert von der Bikerkultur und ließ keine Gelegenheit aus, neue Leute in anderen Clubs kennenzulernen.
Und dann das Clubhaus – wie sehr wollte er es! Nun ist die Zeit reif und sein Club auf dem besten Weg, dieses Clubhaus in die Realität umzusetzen – es macht alle sehr traurig, dass er das nicht mehr selbst erleben kann. Ein Herzinfarkt riss Axel aus dem Leben – diesen starken, immer fröhlichen Kerl, der das Leipzig Chapter mit seiner offenen und unverstellten Art so bereichert hatte.

Axel 123 (* 2.8.1962 / † 14.2.2016)
Axel 123 (* 2.8.1962, † 14.2.2016)

Umso mehr fühlen sich die Member verpflichtet, dass das Herz des Clubs im neuen Heim schlagen wird. „So wird Axel immer ein Stück von uns bleiben“, sagt Presi Jens. Zur Beerdigung von Axel 123 waren über 200 Gäste erschienen, darunter Vertreter aller Leipziger Clubs vom Runden Tisch sowie alte Weggefährten aus dem Ruhrpott und von der Müritz.
 

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 05/2016
  Teilen
Topseller im Shop
Harley-Davidson Leipzig

Harley-Davidson Leipzig

 

Seit dem Grand Opening im Juni hat nun auch Leipzig einen offiziellen Harley-Dealer

Free Harley Mecklenburg Chapter

Free Harley Mecklenburg Chapter

 

Das Free Harley Mecklenburg Chapter übermittelt auf diesem Weg seine Weihnachtswünsche

MC Heavy Driver

MC Heavy Driver

 

Der MC Heavy Driver Nomads (Jemgum) 1989 gibt seine Auflösung bekannt

United Tribuns MC Leipzig

United Tribuns MC Leipzig

 

In Leipzig wurde ein Prospect des United Tribuns MC erschossen. Die United Tribuns trauern um ihren Bruder

Entschuldigung

Entschuldigung

 

Zwei Mitglieder des Damned Souls Heavy Metal Club entschuldigen sich für ihr Verhalten

Topseller im Shop
Stand:26 May 2018 00:07:54/blog/abschied+von+axel+123_18118.html