Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Wir veröffentlichen das Plädoyer von Sascha Roßmüller, Bandidos-Member und NPD-Mitglied, im Wortlaut
Am zweiten Weihnachtsfeiertag des Jahres 2010 kam es in Straubing zu einer Schlägerei zwischen den Rockern des Bandidos MC und des Gremium MC. Am 16. Dezember 2015 sprach das Landgericht Regensburg die Urteile. Unter den Verurteilten: Sascha Roßmüller, Member des Bandidos MC und Vorstandsmitglied der bayerischen NPD. Roßmüller wurde wegen Beihilfe zu gefährlicher Körperverletzung zu 1600 Euro Geldstrafe verurteilt.
Hier veröffentlichen wir den Wortlaut des Plädoyers von Sascha Roßmüller vor dem Landgericht Regensburg:

Hohes Gericht,
das gegenständliche Verfahren und seine Genese geht in meinen Augen über die Frage hinaus, was mich persönlich hinsichtlich der Urteilsverkündung betreffen mag. Es geht für mein Dafürhalten sogar weit darüber hinaus. Und dies ist mir ein Anliegen, in wenigen Sätzen wesentlich deutlich zu machen, nicht zuletzt, weil sich dies in meinem Falle exemplarisch darstellen läßt. Allein die Verfahrenseröffnung geht auf einen Hören-Sagen-Bericht zurück. Wie sich zeigte, gibt es davon sogar unterschiedliche Versionen, die zudem voneinander abweichen. Dabei stützt sich die Anklage auf eine im Zeugenschutzprogramm befindliche Person, bezüglich der dutzendweise schwerer Straftaten nicht verfolgt wurden, sprich keine Strafzumessung erfolgte.
Bezogen auf den aus welchen Motiven auch immer erfolgten Ermittlungseifer - dies sei einmal dahingestellt - möchte ich einen m. E. für die Beurteilungsperspektive entscheidenden Aspekt festhalten: Der in Rede stehende schwer kriminalitätsaffine Kronzeuge, in dessen Leben – wie wir hörten – über viele Jahre „jeder Tag deliktisch“ gewesen war, tätigte in der Tat eine umfassende Lebensbeichte. Doch hinsichtlich meiner Person, die er immerhin ca. eineinhalb Jahrzehnte kannte, wußte er im Rahmen dieser Lebensbeichte dennoch nichts weiter zu erzählen, als nur einen einzigen angeblich von einem Dritten vorgetragenen Bericht. - Ich denke, daß dies in der Gesamtschau geradezu „für“ statt „gegen“ mich spricht!
Und ich möchte weiter auf ein Mißverhältnis aufmerksam machen: Diese verfahrensauslösende Sekundärquelle wurde durch die Zeugen nicht bestätigt und auch mein Bundeszentralregisterauszug weist keine belastenden Einträge auf. Jedoch dessen ungeachtet fordert die Anklage mich betreffend ein Strafmaß, das deutlich über dasjenige hinausgeht, welches der im Zeugenschutz befindliche quasi „Berufskriminelle“ faktisch zu erdulden hatte, nachdem ihm - wie wir ebenfalls zu hören bekamen – die „wohlwollende Prüfung“ der sog. Halbstrafe in Aussicht gestellt wurde.
Hohes Gericht, die Anklage ist zwar nicht in der Lage, mir mitzuteilen, wen ich denn nun angeblich verletzt haben soll, aber dennoch wird auf eine Haftstrafe abgezielt, während hingegen der Belastungszeuge für unzweifelhaft erfolgten, mehrfachen kiloschweren Drogenhandel zusätzlich weiterer Delikte straffrei ausgeht. Sollte dergleichen tatsächlich möglich sein, dann trifft es nach meiner persönlichen Auffassung ebenso wenig wie ein Zitronenfalter die Zitronen faltet hier noch zu, daß in unserer Rechtsordnung jeder Mensch vor dem Gesetz gleich sei. Insofern stellt dieses Verfahren in meinen Augen auch einen Lackmustest für die Beurteilung des Zustandes unserer realexistierenden Rechtsverfassung dar, womit sich der Kreis zu meinen eingangs getätigten Worten schließt.
Ich danke für die Aufmerksamkeit.
Sascha Roßmüller
Sascha Roßmüller, Bandidos MC Bogen

 
Artikel aus der Ausgabe: 8/19
20 Jahre Stahlpakt MC 18.07.2019
20 Jahre Stahlpakt MC
Waffenrechtliche Erlaubnisse 14.07.2019
Waffenrechtliche Erlaubnisse
30 лет  Ночные  Волки –  30 Jahre  Nachtwölfe 12.07.2019
30 лет Ночные Волки – 30 Jahre Nachtwölfe
Ausgabe 9/19 erscheint am 16. Aug
Bandidos Jubiläen 08.10.2016
Bandidos Jubiläen

Die Bandidos-Chapter Hamm, Münster und Osnabrück feierten ihr 15-Jähriges …

Hochzeit beim Bandidos MC 01.09.2016
Hochzeit beim Bandidos MC

In Bad Königshofen heirateten Secretary Arni und PBOL Irina …

GBNF: Bandido Micha 07.03.2019
GBNF: Bandido Micha

Wir trauern um Bandido Micha, El Secretario West Central …

Bandidos MC sammelt für ermordeten Jaden 09.03.2017
Bandidos MC sammelt für ermordeten Jaden

Der Bandidos MC Herne East hat in einer Pressemitteilung dazu aufgerufen, die Angehörigen des …

Bandidos MC: Bekanntmachung 10.03.2019
Bandidos MC: Bekanntmachung

Trauerfeier für Bandido Micha 1%er …

Magazine des Huber Verlages