Harley versus Triumph

21.07.2017  |  Text: ahl  |   Bilder: Kircher
Harley versus Triumph
Harley versus Triumph
Alle Bilder »
Harley und Triumph liegen Kopf an Kopf im Wettbewerb des Marktes
In der aktuellen August-Ausgabe schicken wir unsere Redakteure auf einer Sportster „Custom Limited“ und auf einer Triumph „Bobber“ in den Wettstreit. Gewonnen hat jeder auf seine Art, aber im echten Wirtschaftsleben scheint der junge Brite gerade den alten Amerikaner einzuholen.

Noch liegt Harley-Davidson in den deutschen Marktanteilen mit 6,80 Prozent vor Triumph mit 4,36 Prozent (Quelle: IVM). Aber die Trends sind gegenläufig, Harley meldet Verluste, Triumph meldet Gewinne:

Harley-Davidson verbucht in der ersten Halbjahresbilanz von 2017 einen weltweiten Verkaufsrückgang von 5,7 Prozent. Die Verluste sind in Europa mit 1,2 Prozent noch am geringsten, im eigenen Land aber am größten, in den USA liegt der Verlust bei 7,9 Prozent.

Triumph kann sich dagegen mit deutlichen Steigerungen der Verkaufszahlen brüsten und schickt darüber eigene Pressemeldungen in die Welt: Vom Juli 2016 bis zum zum Juni 2017 steigerten sich die Verkäufe in Deutschland und Österreich um 17 Prozent. Leistungsträger der Briten sind die Street Triple, vor allem aber die in der August-Ausgabe angetretene Triumph Bonneville „Bobber“.
 
  Teilen
Topseller im Shop
Bonneville Bobber

Bonneville Bobber

 

Triumphs 1200er Zweizylinder gibt’s jetzt auch ab Werk in Starrrahmen-Optik

Harley-Davidson präsentiert den neuen Milwaukee-Eight Motor

Harley-Davidson präsentiert den neuen Milwaukee-Eight Motor

 

Die Company lässt die Katze aus dem Sack und präsentiert einen neuen V-Twin für die Touring-Modelle von Harley-Davidson

Topseller im Shop
Stand:20 June 2018 00:01:55/blog/harley+versus+triumph_177.html