Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“

14.08.2017  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Volker Rost
Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“ Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“ Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“ Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“ Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“ Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“
Harley-Davidson Sportster „Seventy-Two“
Alle Bilder »
Harley-Davidson Bielefeld macht aus der Sportster „Seventy-Two“ vielleicht doch noch ein Erfolgsmodell
Die Sportster Forty-Eight hat sie, die Sportster Seventy-Two hat sie nicht: die Erfolgsgeschichte. An der Assoziationen erweckenden Jahreszahl allein kann es nicht gelegen haben. Vielleicht aber war das Seriendesign der Seventy-Two etwas zu uninspiriert. Ein Apehanger, ein 21-Zoll-Vorderrad und eine schlecht ausbalancierte Tieferlegung genügten nicht, um dem Geist der Siebziger wieder Leben einzuhauchen.
Genau das war die Herausforderung für Harley-Davidson Bielefeld. Die Vertragsdealer wollten zeigen, dass sich auch aus der Seventy-Two noch was rauskitzeln lässt, ohne die Serienlinie völlig zu vernichten. Räder, Rahmen und Tank blieben erhalten. Der Apehanger kam natürlich weg. Und dann zogen die Bielefelder noch einen Trick aus dem Ärmel: Sie verpassten dem Modell eine neue Bereifung. Der 150er von Dunlop, so verraten sie, bläst sich breiter auf. Über der Felge kommt er fast auf eine Breite von 160 Millimetern.

Die ungeschickte Tieferlegung der Serien-Sportster ließ sich korrigieren. Hier patzt die Company seit Jahren, indem sie einfach das Federbein kürzt, was ein unschön herabhängendes Heck mit sich bringt. Die Fenderstruts müssten aber parallel zur Fahrbahnebene bleiben, das wissen auch die Bielefelder. Deshalb versahen sie die Schwinge der Sportster mit einem Adapter. Damit kann das Federbein bleiben, wie es ist, aber seine hintere Aufnahme befindet sich weiter hinten – und damit liegt es flacher. Dann noch vorn ein Paar Federn von Progressive Suspension in die Gabel und schon stimmte die Linie. Die Seventy-Two lag tiefer, ohne hinten tiefer zu hängen.Der Dunlop-Reifen hat nicht nur schmale weiße Wände. Richtig aufgezogen zeigt er im Heck mehr als 150 Millimeter
Dazu kamen noch ein paar Goodies wie die Multifunktionsblinker hinten, ein seitlicher Kennzeichenhalter von Genscher und die Lampenmaske. Und natürlich die sagenhafte Lackierung von AHA-Design. „Die Lackierer sind mit uns groß geworden“, erklärt Harley-Davidson Bielefeld. Es war also nicht das erste Projekt, das die beiden meistern.
Macht unterm Strich eine Sportster Seventy-Two, mit der man sich blicken lassen kann. Wenn sie schon ab Werk keine Erfolgsgeschichte zu bieten hat, so trägt sie nun als „Seventy Styler“ zumindest zur Erfolgsgeschichte von Harley-Davidson Bielefeld bei.

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 09/2017
 

Basis
Harley-Davidson Sportster XL1200V
Seventy-Two, Baujahr 2014

Motor
Typ:   H-D XL, Serie
Hubraum:   1202 ccm
Leistung:   67 PS bei 6000 U/min
Drehmoment:   96 Nm bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit:   175 km/h
Gemischaufbereitung:   Einspritzanlage
Luftfilter:   original
Auspuff:   Screamin’ Eagle Street Cannon, Tappered-Endkappen
Getriebe:   original 5-Gang
Primärtrieb:   Triplex-Kette
Kupplung:   Mehrscheiben-Nasskupplung
Sekundärtrieb:   Zahnriemen

Fahrwerk
Rahmen:   Doppelschleifenrohrrahmen
Gabel:   Progressive Suspension, 1“ tiefergelegt
Lenker:   CRC Fehling-Dragbar
Lenkerhalter:    H-D Custom
Federbeine:   1“-Tieferlegung mit Adapter
Rad
vorn: 21 x 2,15
hinten: 16 x 3,00
Reifen
vorn: Dunlop MH 90/21
hinten: Dunlop 150/80 x 16
Bremse
vorn: Scheibe 300 mm, Zweikolben-Schwimmsattel
hinten: Scheibe 260 mm, Zweikolben-Schwimmsattel
Leergewicht:   255 kg

Sonstiges
Blinker
vorn: BL1000 LED
hinten: Colorado LED mit Blink-, Brems- und Rücklicht
Griffe:   Avon Air Cushion
Kennzeichenhalter:   MSP Genscher
Instrumente:   Speedohalter seitlich von Custom RR
Armaturen:   original
Sitz:   original
Verkleidung:    Cafe Racer
Schutzbleche:    gekürzt
Tank:   original
Lack:   AHA-Design

Harley-Davidson Bielefeld
Am Stadtholz 24–26
33609 Bielefeld
Tel 0521 - 52 37 36-0
www.hd-bielefeld.de
 
  Teilen
Stand:18 November 2018 02:28:20/blog/harley-davidson+sportster+%3F%3Fseventy-two%3F%3F_178.html