Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Auf dem Season Open des Original Rock Machine MC
Der italienischstämmige Kanadier Salvatore Cazzetta kam aus der Bikerszene. Als seine „SS“-Biker Gang sich im Jahr 1984 auflöste, traten die meisten Member zu den kanadischen Hells Angels über. Nicht aber Salvatore. Er gründete mit seinem Bruder Giovanni Cazzetta im Jahr 1986 die „Rock Machine“. Zwischen Hells Angels und italienischer Mafia mischte die Gang in Montreal kräftig mit. Das änderte sich auch nicht, als die Cazzetta-Brüder im Knast landeten. Die Rivalität zwischen Rock Machine und Hells Angels gipfelte in einem jahrelangen Rockerkrieg und das, obwohl die Member von Rock Machine gar keine richtigen Rocker waren. Sie waren als solche jedenfalls nicht erkennbar – einzig ein Siegelring kündete von ihrer Bruderschaft. Er zeigte bereits den heute bekannten typischen Adlerkopf.
Der kanadische Rockerkrieg tobte über die ganzen Neunzigerjahre. Aber erst am 2. Juni 1999 erklärten die Member von Rock Machine, dass sie mit den Chaptern Montreal, Quebec City und Sarnia/Ontario fortan als Motorcycle Club firmieren würden. Sie legten sich Kutten mit Rückenabzeichen zu, die nicht nur den Schriftzug von Rock Machine und den Adlerkopf, sondern auch den Bottomrocker „Canada“ und die Buchstaben „MC“ zeigten. Obendrein supporteten sie den Bandidos MC, der längst ebenfalls mitmischte.
Die meisten von ihnen traten im Jahr 2000 zu den Bandidos über. Aber da waren die Strukturen der Szene längst aus allen Fugen geraten. Als hätte es nicht schon genug Tote gegeben, brachten die Bandidos sich auch noch gegenseitig um. Schließlich gingen die Hells Angels aus dem kanadischen Rockerkrieg als Sieger hervor. Wer von Rock Machine noch übrig geblieben war, der fuhr zumindest nicht mehr unter den Farben der Bandidos.

Rock Machine, der Mythos

Übrig blieb von Rock Machine nur noch ein Mythos. Aber dieser Mythos hat sich über die ganze Welt in andere Länder verbreitet. Ab dem Jahr 2011 trug man den Rock-Machine-Adlerkopf sogar in Deutschland, Bottomrocker: „Germany“. Und schnell gab es sogar zwei davon. Der eine Adler hatte blaue Augen, das war der Rock Machine MC unter der Führung von Bernhard. Der andere Adler hatte rote Augen, das war der Rock Machine MC unter der Führung von Suat. Beide weigerten sich, den jeweils anderen als berechtigten Träger des Rock-Machine-Colours anzuerkennen. Die Verwirrung war komplett, als Suat im Sommer 2015 im Raum von Ulm einen Euro Run des Rock Machine MC ausrichtete, dort aber vom Austritt eines großen Teils seiner Member überrascht wurde.
Die Member des roten Rock Machine MC traten aber nicht etwa zum blauen Rock Machine MC über – sie behielten stattdessen ihren roten Adler und erklärten die Feindschaft mit dem blauen Rock Machine MC für beendet (siehe BIKERS NEWS vom Oktober 2015). Jetzt, im Jahr 2017, sind sie immer noch da. Wir haben sie auf ihrem Season Open besucht und mit ihnen geredet.

Offiziere des Original Rock Machine MC

„Original Rock Machine MC"
Wir sind von Kanada und den USA anerkannt“


Wir hatten Gelegenheit, mit europäischen Offizieren des Original Rock Machine MC zu sprechen

BN: Gegenwärtig stehen wir in Deutschland vor drei Rock Machine MCs: ein Rock Machine MC Blue und zwei Rock Machine MC Red. Ihr seid eine der beiden roten Parteien, wie sollen wir euch nennen?
RMMC: Wir sind „Original Rock Machine MC“. Dafür habe ich mir die Bestätigung aus Kanada geholt. Wir sind von Kanada und den USA anerkannt. Im Unterschied zu den anderen Roten in Deutschland tragen wir die 1%-Raute nicht auf dem Rücken.

Ich habe in einer meiner Glossen mal von Clubs geschrieben, in denen Einzelne sich zum „World President“ ernennen und Colours im Schneeballsystem verkaufen. Dazu gehört ihr hoffentlich nicht ...
Nein, auf keinen Fall. Wir sind Original Rock Machine MC, und zum Blue Rock Machine MC pflegen wir eine enge Freundschaft. Die Blauen sind in Kanada auch anerkannt. Blue Rock Machine führt sogar ein eigenes Chapter in Kanada.

Wer ist denn nun der weltweite Chef des weltweiten Rock Machine MC? Und wie gehen die Brüder aus den anderen Ländern damit um, dass es in Deutschland drei Rock Machine MCs gibt?
Wer bei uns World President wird, das werden wir noch entscheiden. Wir werden euch rechtzeitig informieren. Und was die drei Rock Machine MCs betrifft, noch mal: Wir und die Blauen sind in Kanada anerkannt. Die anderen stehen im Bad Standing.

Ihr tragt vorn die 1%-Raute. Man hört von Schießereien. Ist da was dran?
In Winningen gab es eine Schießerei, das stimmt. Ein paar Brüder von uns stehen als Angeklagte vor Gericht, deshalb sagen wir dazu nichts weiter.

Wie steht es um eure Motorräder? Was muss man bei euch fahren?
Bei uns fährt man Harley oder grundsätzlich einen Chopper.

Wir müssen die Frage stellen: Haben denn alle einen Motorradführerschein?
Ein paar von uns haben ihn noch nicht. Die haben ein Jahr Zeit, ihn zu machen.

... es sei denn, er wurde ihnen wieder entzogen.
Das ist noch was anderes, das kann ja aus den verschiedensten Gründen passieren. Aber wer im Pack fährt, der muss in jedem Fall einen haben. Das geht ja gar nicht anders. Lass die Polizei kommen und kontrollieren, dann hält der Mann ohne Führerschein ja den ganzen Club auf.

„Es gibt uns auch noch in anderen Ländern.“

Wie sieht’s mit eurer regionalen Verteilung aus? Führt ihr mehrere Chapter in Deutschland?
Wir sind das „Dark Side“-Chapter und wir sind das Mother-Chapter in Deutschland. Alle nationalen Gründungschapter tragen den Namen „Dark Side“. Wir haben noch genug andere Chapter in Deutschland, aber mehr werden wir euch dazu nicht verraten.

Wir befinden uns auf einem internationalen Treffen. In welchen Ländern seid ihr sonst noch vertreten?
Wir sind in Kanada, in den USA, in Belgien und in Frankreich. Es gibt uns auch noch in anderen Ländern, aber auch dazu werden wir nicht mehr verraten.

Die ursprüngliche Rock Machine in Kanada war mal ein sogenannter „Low Profile“-Club. Die Member konnte man nur an ihren Ringen erkennen. Ihr tragt dagegen auffällig viele Patches. Tragt ihr auch noch den Ring?
Den Ring gibt es. Aber auch dazu werden wir nicht mehr sagen.

Kann man euch denn zu irgendwelchen Gelegenheiten besuchen, um euch kennenzulernen?
Offene Abende wird es sicher geben. Wir sagen es euch, wenn es so weit ist.

Zuerst veröffentlicht in: BIKERS NEWS 03/2017
Artikel aus der Ausgabe: 4/17
Colour-Verbot per Gesetz 18.04.2017
Colour-Verbot per Gesetz
30 Jahre Sons of Liberty MC 18.04.2017
30 Jahre Sons of Liberty MC
MC Indians Germany: 25 Jahre 16.04.2017
MC Indians Germany: 25 Jahre
Panhead Bobber von U.S. Custombikes 13.04.2017
Panhead Bobber von U.S. Custombikes
Red Devils MC Helmstedt 11.04.2017
Red Devils MC Helmstedt
Hells Angels MC Tyrol 10.04.2017
Hells Angels MC Tyrol
Ausgabe 10/19 erscheint am 13. Sep
Rock Machine MC: Gegendarstellung 07.09.2018
Rock Machine MC: Gegendarstellung

Heute erreichte uns die Meldung, dass der Rock Machine MC Germany nicht aufgelö …

Rock Machine MC 06.09.2018
Rock Machine MC

Laut Pressemitteilung ehemaliger Member hat sich der Rock Machine MC Germany aufge …

Steel Machine MC Nomads 18.08.2019
Steel Machine MC Nomads

Der Steel Machine MC Nomads richtet einen Gruß an einen verunfallten Bruder …

Rock Machine MC 23.10.2018
Rock Machine MC

Anfang September machte die Meldung die Runde, die deutschen Chapter des Rock Machine …

Rock Machine MC 23.07.2019
Rock Machine MC

Der Rock Machine MC richtete seinen Euro Run in Schweden aus …

Friedensschluss beim  Rock Machine MC 02.10.2015
Friedensschluss beim Rock Machine MC

Vor dem Euro Run im Juli verweigerten zahlreiche Member des Rock Machine MC dem World P …

Magazine des Huber Verlages