SimRacing

08.10.2018  |  Text: ahl  |   Bilder: DMSB
SimRacing
SimRacing
Alle Bilder »
Der Deutsche Motor Sport Bund erkennt SimRacing als offizielle Motorsport-Disziplin an
SimRacing ist simulierter Motorsport, nicht aber vor der heimischen Spielkonsole, sondern an hochprofessionellen Geräten, die den Sport auch körperlich wirklichkeitsnah simulieren. Am 4. Oktober hat das Präsidium des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) beschlossen, SimRacing als offizielle Motorsport-Disziplin anzuerkennen.

So gilt es jedenfalls für vierrädrige Simulatoren. Für Motorräder wird es wegen Schräglage und Fliehkraft etwas komplizierter. Aber klare Aussage des DMSB zum SimRacing für Motorräder: „Wir wollen das!“

Zum Ausformulieren des Regelwerks für Meisterschaften müssen sich die Arbeitsgruppen nun noch zusammenfinden. Deshalb könnten erste Meisterschaften frühestens zum Ende 2019 ausgetragen werden, denn eine Saison für diese Disziplin gibt es nicht.

Hintergrund des Vorhabens ist natürlich das Geld. Fördergelder sind nicht zu erwarten, aber es gibt einen riesigen Markt von möglichen Werbekunden und Sponsoren. Nebenher wird die Jugend spielerisch an den echten Motorsport herangeführt. Politisch korrekter Nebeneffekt: SimRacing kann auch von Behinderten praktiziert werden.

Mehr in der Dezember-Ausgabe der BIKERS NEWS, ab dem 16. November am Kiosk.


 
  Teilen
Stand:13 December 2018 22:09:58/blog/simracing_181008.html