Victory siegt

29.06.2016  |  Text: ahl  |   Bilder: polaris
Victory siegt Victory siegt Victory siegt
Victory siegt
Alle Bilder »
Im härtesten Bergrennen der Welt belegten zwei Bikes von Victory die vorderen Plätze
Das „Race to the Clouds“ ist nach den „Indianapolis 500“ der zweitälteste Motorsport-Wettbewerb in den USA. Vor genau 100 Jahren bezwangen Rennfahrer den 4.300 Meter hohen Gipfel des Pikes Peak in Colorado zum ersten Mal.

Victory hat an diesem Jubiläumsrennen in zwei Klassen teilgenommen. Die „Empulse RR“ siegte mit großem Vorsprung in der Elektro-Motorradklasse und belegte darüber hinaus den zweiten Platz in der Motorrad-Gesamtwertung. Mit einer Zeit von 10 Minuten und 17,813 Sekunden bewältigte sie 1440 Höhenmeter über eine 19,9 Kilometer lange Bergstrecke. Ihr fehlten nur fünf Sekunden zum Gesamtsieg.

Die „Project 156“ von Victory war konventionell angetrieben, sie startete als einziges Bike in der Exhibition Power Class. Die „Project 156“ hat einen wassergekühlten Zweizylinder-Motor und ist nach den 156 Kurven der Strecke benannt. Tuner und Customizer Roland Sands hat bei ihrem Aufbau mitgewirkt. Mit 10 Minuten und 19,777 Sekunden belegte sie den dritten Gesamtrang.




 
  Teilen
Topseller im Shop
Octane: die neue Victory

Octane: die neue Victory

 

Mit der Octane verspricht Victory Motorcycles die Neu-Interpretation amerikanischer Muscle Bikes

Victory Watercooled

Victory Watercooled

 

Victory macht ernst mit der Wasserkühlung. Der neue Motor feierte seine Premiere in einem eigens gebauten Custombike

Topseller im Shop
Stand:19 June 2018 23:48:38/blog/victory+siegt_166.html