Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Der neue Victory-Motor hat eine Wasserkühlung. Auf der EICMA 2015 wurde er in einem eigenen Custombike präsentiert
Der amerikanische Motorradhersteller Victory präsentierte auf der EICMA 2015 in Mailand eine weitere Motorengeneration. Der neue Motor ist ein flüssigkeitsgekühlter V2 mit 60° Zylinderwinkel und 1200 ccm Hubraum. Zwei obenliegende Nockenwellen steuern vier Ventile je Zylinder. Er basiert auf dem Motor der Rennmaschine, die Victory unter dem Namen „Project 156“ im vergangenen Sommer beim Pikes-Peak-Rennen an den Start gebracht hat.

Kurz vor dem Bergrennen hatte Victory einige Eckdaten des Motors verraten: Er ist kurzhubig ausgelegt und hat eine zweiflutige Fallstrom-Einspritzung mit zwei 67 mm
großen Drosselklappen. Im Bergrennen stellte der Motor seine Standfestigkeit bereits unter Beweis: Die Project 156 führte das Rennen zeitweise sogar an – bis der Fahrer stürzte. Danach schaffte er es nicht mehr auf den Gipfel. Wegen eines simplen Wackelkontakts, wohl durch den Sturz verursacht, musste die Project 156 ausscheiden.

Das High-Performance-Triebwerk soll demnächst ein brandneues Victory-Modell antreiben. Auf der EICMA zeigte Victory das Triebwerk im geheimnisvollen Dunkel. Es war ja auch noch kein offizielles Serienmotorrad, sondern ein Concept-Bike von Drag-Race-Europameister und Victory-Vertragshändler Urs Erbacher aus der Schweiz. Die „Victory Ignition Concept“ hat einen Rahmen aus gegossenem Leichtmetall und wurde rund um den ersten Vorserien-Motor aufgebaut, der das Victory-Motorenwerk in Osceola im US-Bundesstaat Wisconsin verlassen hat.

Victory Ignition Concept
Urs Erbacher hat den neuen Motor in ein Concept-Bike namens „Victory Ignition Concept“ gehüllt


Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 01/2016
 

TECHNISCHE DATEN

Motor

Hubraum: 1200 ccm

Krümmer: Erbacher

Schalldämpfer: Akrapovič


Fahrwerk

Rahmen: Leichtmetallguss

Lenkkopfwinkel    28°

Nachlauf: 130 mm

Federung vorn: Marzocchi-Upside-down-Telegabel,
50 mm Standrohrdurchmesser, 120 mm Federweg
hinten: Öhlins-Federbeine, 76 mm Federweg

Rad vorn: Leichtmetallgussrad, 3.5 x 17
hinten: Leichtmetallgussrad, 6.0 x 17

Reifen vorn: Metzeler Racetec Interact 120/70 ZR 17
hinten: Metzeler Racetec Interact 200/55 ZR 17

Bremsen vorn: Doppelscheibenbremse mit Brembo M4 Monobloc Radial-Bremssätteln
hinten: Einscheibenbremse mit Victory-Bremssattel


Sonstiges

Tachometer: Motogadget

Kontrollleuchten: Motogadget

Beleuchtung: Erbacher
Artikel aus der Ausgabe: 7/18
Crossover-Sportster 11.07.2018
Crossover-Sportster
Victory Watercooled 10.07.2018
Victory Watercooled
Harley-Davidson Panhead: Alupfanne 09.07.2018
Harley-Davidson Panhead: Alupfanne
​Tire Style 2.0 08.07.2018
​Tire Style 2.0
Arrow-Lufi mit TÜV 07.07.2018
Arrow-Lufi mit TÜV
Lenkertaster 06.07.2018
Lenkertaster
Ausgabe 12/19 erscheint am 15. Nov
Victory Watercooled 19.11.2015
Victory Watercooled

Victory macht ernst mit der Wasserkühlung. Der neue Motor feierte seine Premiere …

 Ness Custom Victory 11.12.2015
Ness Custom Victory

Zach Ness präsentiert ein Custombike auf Basis des neuen wassergekühlten Victo …

Akrapovic für Victory 19.12.2018
Akrapovic für Victory

Akrapovic-Auspuffe für die Victory-Cru …

Victory-Concept-Bike 31.05.2018
Victory-Concept-Bike

Victory stellt das nächste Concept-Bike vor, diesmal von Zach Ness. Neu daran …

Magazine des Huber Verlages