Wild Life MC

07.09.2018  |  Text: mattes  |   Bilder: mattes
Wild Life MC Wild Life MC Wild Life MC
Wild Life MC
Alle Bilder »
Der Wild Life MC feierte sein vierzigjähriges Bestehen
Der Wild Life MC ging 1978 aus dem Bocklemünder Motorradclub Köln (BMC) hervor. Als MC erlebten die Jungs alle Höhen und Tiefen der frühen Jahre. Im Jahr 1983 führten sie bereits vier Chapter in Köln, Vogt, Siegburg und Bergheim.


Die befreundeten Dog Soldiers zu Gast

Zusammen mit den befreundeten Dogs Soldiers zogen die Männer vom Wild Life MC ihre erste eingetragene Rally durch. Mit über 1000 Besuchern war sie gut besucht. Leider kam es in der Nacht zu einer wilden Schlägerei und Schießerei mit vier Verletzten. Die BIKERS NEWS berichtete damals.

Das Ereignis führte zum Bruch unter den Mitgliedern und viele Member schlossen sich dem Bones MC an. Es gehörte damals zur üblichen Laufbahn eines MCs, sich irgendwann einem größeren Club anzuschließen. Die anderen Member aber fuhren unter den Farben des Wild Life MC weiter.


Rocker-Ehre: Präsente müssen groß und sperrig sein

Ihr vierzigjähriges Jubiläum feierten sie Wild Lifes natürlich in Köln. Die Gründungsmitglieder Keller und Günther Eibel (Member of Honor) hatten sich an das Chapter Nomads mit der Bitte gewandt, die Party zu organisieren und auszurichten. So fanden sie auf dem Platz eines ehemaligen Westernvereins eine geeignete Location. Da die meisten Member des jetzigen Wild Life MC Nomads aus dem norddeutschen Raum kommen, war die Organisation eine Meisterleistung der Jungs.


Der Wild Life MC und seine Gäste





 
  Teilen
Stand:18 November 2018 06:31:01/blog/wild+life+mc_18907.html