Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Das Bike and Music Weekend des Knight Riders MC feierte im Jahr 2015 zwanzigjähriges Jubiläum
Es war 1995, als ein paar Member des Knight Riders MC eine große Chance ergriffen: Auf einem gerade wegen Umbauarbeiten nicht genutzten Supermarktparkplatz ließen sie ihre Dragster von der Leine. Mit geborgtem Geld startete so das Bike and Music Weekend mit einem sehenswerten Programm. Jeder konnte mitmachen – und dieser Geist trägt das Event auch heute noch. Beim Burnout-Contest kommen die wildesten Kreationen zum Einsatz. Und wenn Geiselwind einen Rekord hält, dann den der Gummivernichtung. Ein volles Programm war zum 20. Geburtstag natürlich Pflicht. Auch wenn es nachts den Anwohnern zuliebe mittlerweile etwas ruhiger zugeht: Das Bike and Music Weekend ist noch immer ein Event zum Gasgeben!

Seit dem Umzug auf den jetzigen Standort im Jahre 2002 sind das Event und der Autohof Strohofer miteinander gewachsen. Es gilt: Für jeden etwas – und dann noch eins draufsetzen! Livemusik, Stuntshows, Dragster, Burnout oder einfach campen und die Action vom Zelt aus betrachten. Hier geht alles. Die Knight Riders haben sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem vielfältig ausgestatteten Dragster-Team entwickelt – und es ist nicht zu übersehen, wie viel Spaß es allen immer noch macht.

Motorshow: Alles, was Krach macht
Motorshow: Alles, was Krach macht

Der 20. Geburtstag rollte wie eine gut geölte Maschine über den Autohof an der A3 zwischen Würzburg und Nürnberg. Außengelände und Konzerthallen werden für Veranstaltungen aller Art genutzt, doch an diesem Wochenende gehört die Strecke allem, was Krach macht –
und davon können viele Teilnehmer nie genug bekommen: Motorisierte Bierkästen, Badewanne als Seitenwagen, Mad-Max-inspirierte Extremauftritte einer Höllentruppe aus Frankreich. Beim Burnout-Contest darf jeder mitmachen, der meint, seine Reifen mal komplett zu Schrott fahren zu müssen. Doch ist der Gummi geplatzt, ist Schluss: Mittlerweile sind die Motorrad-Akrobaten so extrem und die Dragster so schnell, dass die Veranstalter den Asphalt schonen. Sie haben aus den Burnout-Exzessen früherer Jahre gelernt.

Nach 14 Jahren Motorbeschallung wacht die Gemeinde Geiselwind auch stärker über die Einhaltung der Nachtruhe. Schließlich hören die Anwohner die Funny Cars oder den Jet von Donald Potier Downtown noch so gut, als würden sie durchs Wohnzimmer fahren! Die Leningrad Cowboys sorgten schon am Donnerstag für eine volle Konzerthalle. Und Doro legte am Freitag noch mal kräftig eine Schippe drauf. Ihr Konzert ging bis Mitternacht und riss das Publikum von den Hockern, obwohl draußen die Burnout-Hölle der Dragster tobte. Ricardo Domingos hat bei den Stuntshows in Geiselwind schon einen festen Platz. Doch der wieselflinke Portugiese zaubert noch immer neue Tricks aus dem Ärmel. In einer spontanen Doppeldrift-Show mit Julien Welsch, dem Power-Stuntfahrer aus Frankreich, traten ein Smart mit Suzuki-Zweiradmotor und eine turbobeblasene Triumph gegeneinander an.

Feuer und Flamme für eine heiße Show
Feuer und Flamme für eine heiße Show

Seit 2006 hält Geiselwind mit seinem Massenburnout den Weltrekord im Guiness-Buch der Rekorde. Mal sehen, ob die Aktion zum zehnten Jubiläum im nächsten Jahr wiederholt wird. Der samstags vergebene Preis für die weiteste Anreise setzte schon jetzt neue Maßstäbe: Die 22000 Kilometer eines australischen Harley-Riders aus Perth waren nur schwer zu schlagen. Er kam während seiner Europatour vorbei, um die Shows zu sehen.

In Sachen Mitmachen setzte auch BIKERS-NEWS-Gründer Fips neue Maßstäbe: Auf einer eigenen Bühne schmiss er nicht nur eine astreine Karaoke-Show, denn hier konnten zukünftige Rockstars gleich samt Begleitband auftreten. Fips ist einer der Karaoke-Pioniere in Deutschland, allerdings hat sich das Hobby in unserer Szene noch nicht wirklich durchgesetzt. Dank überdachter Bikeshow und Konzerthallen ist das Event ohnehin wetterfest, doch in diesem Jahr war das Wetter trocken, mit angenehmen Temperaturen. Die Campgrounds für US-Cars und Bikes waren also gefüllt. Erst am späten Sonntagmittag, nachdem die letzten Schockwellen aus den Raketendragstern von „Duckman“ Donald Potier im Steigerwald verhallt waren, rollten die Besucher auf die Autobahn zurück. Jetzt konnte der Knight Riders MC durchatmen und den 20. Geburtstag des Bike and Music Weekends auch selbst feiern.

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 09/2015



Knight Riders MC
www.knightriders.de
swiffer@knightriders.de

Autohof Strohofer
Scheinfelder Straße 15-23
96160 Geiselwind
Tel 09556 - 180
www.autohof-strohofer.de
 
Artikel aus der Ausgabe: 10/19
Eff-Icks-De-Err 02.10.2019
Eff-Icks-De-Err
Rider Communication 27.09.2019
Rider Communication
Yes, it’s a  fuckin’ Yamaha! 21.09.2019
Yes, it’s a  fuckin’ Yamaha!
German MC-Cup 19.09.2019
German MC-Cup
Sternfahrt der Biker Union 15.09.2019
Sternfahrt der Biker Union
Harley-Davidson 2020 13.09.2019
Harley-Davidson 2020
Ausgabe 11/19 erscheint am 18. Okt
Bike & Music Weekend: neue DVD 20.10.2015
Bike & Music Weekend: neue DVD

Der Film über das zwanzigste Bike and Music Weekend des Knight Riders MC ist jetzt

Ein Original geht auf seine letzte große Reise 21.09.2018
Ein Original geht auf seine letzte große Reise

Die Familie Strohofer und Geiselwind trauern um Anton Strohofer …

Bike and Music Weekend 04.08.2017
Bike and Music Weekend

Das Bike and Music Weekend steigt an diesem Wochenende. Zum Appetitmachen hier der …

Bike and Music Weekend Geiselwind: French Connection in Franken 15.09.2017
Bike and Music Weekend Geiselwind: French Connection in Franken

Kann der Knight Riders MC sein „Bike and Music Weekend“ noch besser machen? K …

Bike and Music Weekend 05.09.2014
Bike and Music Weekend

8000 Kilometer von Nowosibirsk nach Geiselwind. Die Anfahrt hat sich gelohnt Das Bike

Rock & Bike Weekend beim Seth Typhon MC 29.08.2016
Rock & Bike Weekend beim Seth Typhon MC

Der Seth Typhon MC feierte sein 22. Rock & Bike Weekend mit Bikerspielen und ei …

Magazine des Huber Verlages