CUSTOMBIKE-SHOW 2015

25.12.2015  |  Text: Tilmann Ziegenhain  |   Bilder: Carsten Heil
CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015 CUSTOMBIKE-SHOW 2015
CUSTOMBIKE-SHOW 2015
Alle Bilder »
Im Dezember trifft sich das Who’s who der Customszene in Bad Salzuflen
Björn braucht stahlharte Nerven. Er organisiert die Bikeshow unserer Verlagsmesse. Aber jetzt ist er schwer gerührt: Die Jungs aus Kuwait haben nicht nur ihre radikalen Bagger eingeflogen, sondern auch ein Gastgeschenk. Zwischen den Motorrädern auf der abgesperrten Bikeshow-Fläche posiert er mit den Motorrad-Freaks von der arabischen Halbinsel für ein Foto – samt des Geschenks, einem großen, goldenen Schiff. Im Gegenzug nimmt Nedal A. Ameen nach der Messe einen Pokal mit nach Hause: Seine 1999er Road King, die im letzten Jahr von Kuwait Choppers mit Airride, nabenlosen Rädern und vielen weiteren ausgeklügelten Details umgebaut wurde, gewinnt in der Kategorie „Craziest Bike“.

Goldene Zeiten: Björn und Nedal – und die Kuckucksuhr des Orients
Goldene Zeiten: Björn und Nedal – und die Kuckucksuhr des Orients

Sich gegenseitig sperrige, manchmal schöne, immer aber überflüssige Geschenke zu machen, ist also offensichtlich nicht nur in der deutschen MC-Szene ein gern gepflegter Brauch. Und so gehen auch viele andere Kollegen des Huber Verlages nicht leer aus: Yuri Shif, der Customizer aus Weißrussland, hat ebenfalls ein vorweihnachtliches Präsent im Handgepäck: Er überreicht DREAM-MACHINES-Chefredakteur Heinz Christmann einen dekorativen Porzellanteller aus seiner Heimat – wann gab es das zum letzten Mal in Mitteleuropa? In diesem Jahr tritt Yuri beim Live-Schraubing-Contest „Biker Build-Off“ gegen Fabian Müller von der Müller Motorcycle AG aus Königsmoos an. Dass er den Wettbewerb am Sonntag knapp für sich entscheidet, verdankt er allerdings nicht seinem Mitbringsel, sondern dem Bike, das er vor den Augen des Publikums zusammenbaut. „Selten war das Kopf-an-Kopf-Rennen am Ende so knapp – beide Bikes waren unfassbar gut“, resümiert Katharina Weber, die Chefredakteurin unseres anderen Schwestermagazins CUSTOMBIKE, das der Messe einst ihren Namen gab.

BIKER BUILD-OFFDer Weißrusse Yuri Shif gewann den „Biker Build-Off“ knapp vor Fabian Müller von der Müller Motorcycle AG aus Königsmoos
BIKER BUILD-OFF: Der Weißrusse Yuri Shif gewann den „Biker Build-Off“ knapp vor Fabian Müller von der Müller Motorcycle AG aus Königsmoos

Im elften Jahr ihres Bestehens hat sich die CUSTOMBIKE-SHOW längst als fester Bestandteil der internationalen Schrauberszene etabliert. Da überrascht es nicht, dass mittlerweile auch die Amerikaner verstärkt in Europa nach neuen Ideen und Trends Ausschau halten. So waren dieses Mal auch Journalisten des amerikanischen Motorradmagazins „Iron Works“ zu Gast, die die Gelegenheit nutzten, mit den deutschen Kollegen vom Huber Verlag über die Szene dies- und jenseits der großen Teichs zu sprechen – und sich darüber zu beklagen, dass die Bagger-Welle in den Staaten derzeit alle anderen Custom-Stile überrollt.

Strahlende Siegerin: Miss Custombike 2015
Strahlende Siegerin: Miss Custombike 2015

Über die drei Messetage finden sich 2015 rund 30.000 Besucher in den Messehallen von Bad Salzuflen ein, um auf über 20.000 Quadratmetern mehr als 800 Custombikes verschiedenster Stilrichtungen, die neuesten Produkte und Dienstleistungen von gut 300 Ausstellern und das abwechslungsreiche Bühnenprogramm von Bodypainting bis Steilwandshow zu bestaunen. Und auch Verlagsbesitzer und BIKERS-NEWS-Gründer Fips stürzt sich mitten ins Geschehen. Unzählige Rocker wollen mit ihm und Lommel, dem Gründer des Born To Be Wild MC, über deren autobiografische Bücher sprechen oder einfach nur schnell ein Autogramm der Rocker-Zeitzeugen für ihr Exemplar ergattern.

Zwei junggebliebene Alt-Rocker und ihre Memoiren: Lommel und Fips
Zwei junggebliebene Alt-Rocker und ihre Memoiren: Lommel und Fips

Als die Messe am Sonntag wieder schließt, hinterlässt sie verkaterte Gäste und Aussteller, die sich nicht nur auf die nächste Ausgabe der CUSTOMBIKE-SHOW freuen, sondern auch aufs nächste Frühjahr. Denn dann werden wieder zahlreiche Winterprojekte auf die Straße gelassen, die ihren Anfang in Bad Salzcustom nahmen ...

   CUSTOMBIKE-SHOW 2016   
2.-4. Dezember
www.custombike-show.de
  Teilen
Stand:17 December 2018 03:28:40/events/berichte/custombike-show+2015_1512.html