Wild Things

11.03.2016  |  Text: Afe Walczak  |   Bilder: Afe Walczak
Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things Wild Things
Wild Things
Alle Bilder »
Seit 15 Jahren richtet der Bandidos MC Essen den „International Ruhrpott Tabledance Contest“ aus – eine Misswahl mit mit Tanz- und Stripeinlagen Am Anfang aller Erfolgsgeschichten steht eine zündende Idee – das war auch beim …
Seit 15 Jahren richtet der Bandidos MC Essen den„Miss Red & Gold 2016“: Stacy
„International Ruhrpott Tabledance Contest“ aus –
eine Misswahl mit mit Tanz- und Stripeinlagen


Am Anfang aller Erfolgsgeschichten steht eine zündende Idee – das war auch beim „International Ruhrpott Tabledance Contest“ so. Im Jahre 2002 entwickelten die Essener Bandidos in einer Table-Dance-Bar aus einer Bierlaune heraus das Konzept. Die Teilnahme ist vergleichsweise einfach, wenn die Voraussetzungen stimmen: Jede Lady, die sich bewirbt, bekommt auch eine Chance. Da der begehrte Titel „Miss Red & Gold“ aber nicht verschenkt wird, sollte frau genau wissen, was sie kann. Im Vorfeld müssen die Verantwortlichen des Bandidos MC Essen unter allen Bewerberinnen die besten auswählen. Dann beginnt jedes Mal die Qual der Wahl, denn das ist garantiert nicht einfach.


Entspannte Rennleitung

Vorstellungsrunde: Magdalena, Caro, Darja, Mary, Danni, Sina, Stacy, Lina (von links, noch ohne Kitty)Die Rennleitung war dieses Jahr entspannt und gut organisiert, sodass der Einlass schnell und reibungslos funktionierte – wie immer gab es in Essen keine besonderen Vorkommnisse. Der Saal füllte sich schnell, die Zahl der Gäste wuchs stündlich. Die Verantwortlichen mussten fürchten, dass die Location aus allen Nähten platzt. Auf ein Vorprogramm wurde dieses Jahr bewusst verzichtet, pünktlich um 22:00 Uhr ging’s los. Als Erstes wurden dem Publikum alle acht Kandidatinnen vorgestellt. Doch während der Darbietungen wuchs ihre Zahl, denn Kitty, eine der letzten Gewinnerinnen, ließ es sich nicht nehmen, spontan mitzumachen – zur Freude aller Rocker.


MaryPerformance mit Pyrotechnik

Mit den Jahren haben schon viele vielversprechende Anwärterinnen diese Bühne gesehen, entsprechend hoch waren natürlich auch die Erwartungen des verwöhnten Publikums. Doch die Erwartungen wurden durch die Bank voll erfüllt: Eine Tänzerin nach der anderen brachte die Menge zum Kochen – ob an der Stange, mit Einsatz von Pyrotechnik oder unter Einbindung des Publikums. Die tosende Menge war begeistert.
Nachdem die Damen ihre Show gezeigt hatten, traten alle Tänzerinnen einzeln auf die Bühne und das Partyvolk konnte durch Klatschen für die jeweilige Favoritin stimmen. Schnell war klar, dass Stacy die Herzen der Biker gewonnen hatte. Die Gewinnerin des Contests erhielt neben dem Titel natürlich auch ein Preisgeld.


Presidenten unter sich

Ein weiteres, allerdings nicht öffentliches Event fand gleichzeitig in einer nahen Location statt: das diesjährige Presidenten-Treffen. Hier waren alle Presidenten des Bandidos MC aus ganz Europa vertreten. Nach ihrem Meeting gesellten sich die Teilnehmer zu ihren Brüdern und verfolgten ebenfalls den Contest. Im Anschluss zog Bandido Martin Resümee: „Nach dem Contest ist vor dem Contest. Nächstes Jahr im Januar geht es wieder los. Und natürlich freuen wir uns wieder auf die kommenden Bewerbungen.“
BMC EssenWüstenhöfer Straße 12045355 Essenwww.mexican-thunder-run.com
  Teilen
Stand:13 December 2018 20:43:18/events/berichte/wild+things_162.html