Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Alle zwei Jahre treffen sich die Outlaws des alten Kontinents zum Europe Run. Dieses Mal war Frankreich an der Reihe
Der Europe Run ist das größte Ereignis des Outlaws MC in Europa. Anwesenheit samt Bike ist für alle Member Pflicht – doch die erfüllen sie gern. Wer nicht dabei sein kann, muss schon einen triftigen Grund wie eine echte Krankmeldung vorweisen.

Outlaws MC Europe Run
Outlaws MC Europe Run

2016 fand der Run in der Nähe der französischen Stadt Dieppe in der Normandie statt. Vom 1. bis zum 3. Juli feierten dort Outlaws aus der ganzen Welt mit befreundeten Clubs, Supportern und Zivilisten. Viele Member waren bereits am Mittwoch oder Donnerstag angereist, so hatten sie mehr Zeit, die sie mit ihren Brüdern verbringen konnten – und genau das ist ja der Zweck des Euro Run. Brothers, die sich schon eine Weile nicht mehr gesehen hatten, begrüßten sich herzlich.

Jede Menge US-Amerikaner kamen nach Frankreich
Jede Menge US-Amerikaner kamen nach Frankreich

Einen Run dieser Größe kann man natürlich nicht einfach im Garten veranstalten. Ein Member des lokalen Chapters stellte deswegen seine große alte Industriehalle mit weitläufigem Freigelände. Über ein halbes Jahr hatten die französischen Outlaws dort auf den Run hingearbeitet. Sie mussten die Halle komplett ausräumen und reinigen, errichteten sanitäre Anlagen und bauten eine Bühne und eine lange Theke ins Innere. Alte Industriehallen wie diese haben zwar schon an sich ein gewisses Flair, doch erst mit der passenden Dekoration wird daraus eine richtig tolle Party-Location. Auch dafür hatten die verantwortlichen Outlaws gesorgt. Die behördlichen Genehmigungen einzuholen, war das geringste Problem.

Member vom Motherchapter aus Chicago. 1935 wurde der Outlaws MC dort gegründet
Member vom Motherchapter aus Chicago. 1935 wurde der Outlaws MC dort gegründet

Für den Campground hatten die Member angrenzende Wiesen angemietet. An zahlreichen Verkaufsständen lockte internationales Essen und an der Getränketheke fehlte natürlich auch der gute französische Rotwein nicht. Diverse Merchandise- und Supportstände luden darüber hinaus zum Shoppen ein.

 Auch der offizielle Supportclub war zahlreich vertreten
Auch der offizielle Supportclub war zahlreich vertreten

Am Nachmittag startete das Unterhaltungsprogramm mit diversen Shows und Live-Musik, zur späteren Stunde wurden auch erotische Einlagen geboten. Und auch an die Fußballfans hatten die Outlaws gedacht: Sie konnten die Spiele der EM, die an diesem Wochenende ausgetragen wurden, am Bildschirm verfolgen.

Der Euro Run findet immer zentral in Europa statt. Die weiteste Anfahrt haben deswegen meist die russischen Outlaws – so auch dieses Mal. Aber auch ein Supportclub aus Finnland spulte einige Kilometer mit seinen Bikes ab, bevor er in der Normandie ankam. Leider war das europäische Sommerwetter an diesem Wochenende nicht so stabil, wie man es sich gewünscht hatte. Kräftige Regenschauer unterbrachen die wenigen Sonnenstunden, lediglich am Samstag konnte man bei leicht bewölktem Wetter mit dem Bike die historischen Stätten der Normandie besuchen. Ganz in der Nähe des Partygeländes liegt die Stadt Dieppe. Restaurants, Cafés, eine schöne Promenade und der Hafen luden dort zum Verweilen ein.

Partystimmung an der Theke
Partystimmung an der Theke

Die Franzosen scheinen colourtragende MCs anders wahrzunehmen als die Deutschen: Am Straßenrand winkte die Bevölkerung und bekundete mit gehobenen Daumen ihre Sympathie. Die lokale Polizei dagegen hielt sich dezent zurück – keine Kontrollen, keine Schikanen.  Ganz im Gegenteil lobten die Beamten die Veranstaltung im Anschluss auf Facebook als sehr diszipliniert.

Dass Outlaws aus allen europäischen Chaptern mitfeierten, war an den Bottom Rockern mit ihren Heimatländern klar zu erkennen: Aus Norwegen, Schweden, England, Wales, Irland, Schottland, Island, Deutschland, Italien, Polen, Jersey, Russland, der Schweiz, Spanien, Montenegro, dem West-Balkan und natürlich aus Frankreich waren die Chapter gekommen. Auch aus den USA, Kanada, Australien, Japan und Thailand waren gut 50 Member angereist. So wurden in der Normandie alte Freundschaften aufgefrischt und neue geschlossen.
Viele Outlaws aus den USA und Kanada nutzten ihren Besuch für einen anschließenden Urlaub in Europa. Eine nasse Abreise blieb auch ihnen am Sonntag erspart, der Run endete bei sonnigem Reisewetter.
Outlaws MC Germany: Memorial Run 2019 14.08.2019
Outlaws MC Germany: Memorial Run 2019

Seht hier einen Clip vom diesjährigen Memorial Run des Outlaws MC Germany …

Outlaws MC: Memorial Run 07.12.2018
Outlaws MC: Memorial Run

Der Outlaws MC Germany richtet jährlich einen Memorial Run aus. Im Jahr 2015 s …

Apehanger-Run 2015 17.11.2019
Apehanger-Run 2015

Im kleinen Füramoos bei Memmingen fand der vierte „Apehanger-Run“ statt.

Hochzeit in der Karibik 20.09.2017
Hochzeit in der Karibik

Dink, seit mehreren Jahren der Europe President des Outlaws MC, hat im Frühjahr seine …

Outlaws MC Miltenberg 11.06.2018
Outlaws MC Miltenberg

Der Outlaws MC Miltenberg feiert am kommenden Wochenende sein 20-jähriges Bestehen …

Outlaws MC Bergstraße: Jubiläumsparty 13.05.2018
Outlaws MC Bergstraße: Jubiläumsparty

Vor zehn Jahren gründete sich das Chapter Bergstraße des Outlaws MC – einige …

Outlaws MC Nürnberg 21.02.2018
Outlaws MC Nürnberg

​Der Outlaws MC Nürnberg feierte seine jährliche „Season Start“-Party …

Magazine des Huber Verlages