zur Archivübersicht

Inhalt der Ausgabe September 2012

33. Jahrgang • Heft 365 • 9/2012
Bikers News Titel - Ausgabe 9/12
News
Bikes
Events
  • Biker-Demo: City Run Frankfurt
  • Born to be Wild MC: Jamboree in Jüterbog
  • Harley Meeting: Munich Harley Days
  • MV Lehrte: Rocknacht

Szene
  • Steelwings MC: Bikerrally in Leipzig
  • Iron Cruise MC Wolmirstedt
  • Gremium MC Neunkirchen
  • Freeway Rider’s MC Hennef
  • Thunder Iron, Wensickendorf
  • MC Road Rangers Ostalb
  • Ghost Police MC Ingolstadt
  • Blood, Bikes & Rock’n’Roll
  • Toy Run, Österreich
  • Harley Friends Würzburg
  • MC Nomaden, Allgäu
  • Drag Speed MC: Hochzeit
  • Black Death MC: Siggi ist 50
  • Days of Thunder, Tirol
  • Freeway Rider’s MC: Hochzeit
  • Freeway Rider’s MC West: Spende
  • Gremium MC Düren: Tattoo-Party
  • Roadrunner’s Paradise, Finowfurt
  • Red Devils MC Ludwigshafen
  • 20 Jahre MF Hahnenkamm
  • Black Death MC Altenkirchen
  • Berlin Core 2000
  • City Run Leonberg
  • Green Hills Run Allgäu
  • Theobald Leatherworks
  • 45 Jahre Rolling Danger MC
  • 35 Jahre American Snakes MC Hof
  • MF Panik Clique Neustadt
Rubriken:

Checkpoint

Kein Bild Vorhanden
Checkpoint
Alle Bilder »
Sommerloch

Sommerloch

Wenn in der Welt sonst nichts passiert, weil das mit Syrien sowieso keiner kapiert und weil alle anderen zum Himmel schreienden Ungerechtigkeiten von den Brüll-Shows der kommerziellen Fernsehsender übertönt werden, dann liefert unsere Rockerszene noch immer die besten Schlag­zeilen für’s Sommerloch. Von Killerkommandos der Rocker war die Rede, von auf sie angesetzten Taskforces, von Einsatz-Drehbüchern der Polizei und von einem Ultimatum, das die Hells Angels der Berliner Clubszene gestellt hätten: Alle Berliner Clubs sollten sich bis zum 1. Juli auflösen oder zu den Hells Angels übertreten. Spätestens nach dieser Meldung konnte ich mir das Prusten nicht verkneifen.
Das Dementi der Hells Angels folgte prompt. Aber wer hörte das noch? Es blieb eine Randnotiz in der Presselandschaft – so wie die Meldung über einen Schadensersatz, den die Besitzerin einer Halle in Schleswig-Holstein einfordert. Sieben Wochen lang hatte die Polizei dort das komplette Betonfundament aufgestemmt, um die Leiche eines angeblich von den Hells Angels ermordeten Mannes zu suchen. Sie fand nichts.
Aber es verschwinden ja nicht nur Leichen. Zunehmend üben sich auch Chapter und Charter der Onepercenter in der Kunst des Verschwindens. Damit nasführen sie die Politiker, die mit vor den Wahlen ausgesprochenen Clubverboten eben noch Handlungsfähigkeit demonstrieren wollten, auf für den Sommer recht erfrischende Weise. Um es klarzustellen: Kriminalität gehört verfolgt und bestraft, aber Clubverbote haben wir nie für eine hinreichende Lösung gehalten.
Verschwindet nun aber eine ganze Szene in einem selbst gewählten Sommerloch? Darüber haben wir uns mit dem Presidenten des Hells Angels MC Reutlingen unterhalten. Er übt sich nicht in der Kunst des Verschwindens, sondern in Selbstbewusstsein, wovon unser Editorial-Bild unmissverständlich zeugt. Und er klärt uns darüber auf, dass es immer noch eine Wahrheit jenseits der Sommerlochmeldungen gibt.
Beängstigend an diesen Sommerlochmeldungen bleibt, dass sie in einer Szene, die keine Ruhe gibt, irgendwie trotzdem dicht an der Wahrheit liegen. Wie das aber zum Beispiel mit den Clubgründungen und Clubauflösungen in Wirklichkeit aussieht, tja, das werden wir an dieser Stelle nicht erklären. Wer zwischen den Zeilen unserer Clubnachrichten zu lesen vermag, der wird es ahnen. Wer in der Szene drin steckt, der weiß es genau. Ob das schlimm ist, oder womöglich verboten? Nun, so funktioniert unsere Szene seit Jahrzehnten im gemeinsamen Einverständnis aller MCs – und nicht erst seit diesem Sommerloch.


Michael Ahlsdorf
Michael Ahlsdorf
 
 

  Teilen
Stand:19 June 2018 23:51:26/magazin/bikers+news/content-12777_40-12771_60.html?s=6