zur Archivübersicht

Inhalt der Ausgabe April 2013

34. Jahrgang • Heft 372 • 4/2013
Bikers News Titel - Ausgabe 4/13
News



Bikes

Events
  • Good Vibrations, München: Bikes, Erotik und Tattoo

Szene
  • Freeway Rider’s MC: Rock-Lesung
  • Blood Red Section MC Bayreuth
  • Biker Union in Schwerin
  • Umzug: Wild Wear in neuen Räumen
  • MV Lehrte: Special Open House
  • Biker’s Squad Berlin-Nord
  • Iron Horses MC Hofbieber
  • Odins Vasallen: Rocker-Bosseln
  • Hangmen MC: Mexican Night
  • Plan B, Berlin
  • 20 Jahre Walz Hardcore Cycles
  • Iron Horses MC Stolpe
  • MC Che Franken

Rubriken:
  • Checkpoint
  • Für die Szene
  • Leserbriefe
  • Egal, aber …
  • Clubnachrichten
  • Ständige Adressen
  • Swapmeet
  • Händlermeile
  • Veranstaltungen
  • Anzeigenindex
  • Abonnement
  • Jail Mail
  • Impressum

Checkpoint

Kein Bild Vorhanden
Checkpoint
Alle Bilder »
Checkpoint

Doppel D


Ich bin ein alter Mann, geistig unflexibel bis zum Starrsinn. Deshalb verweigere ich mich seit 20 Jahren allen Neuerungen.
Die letzte Neuerung, die ich in meinen letzten jüngeren Tagen noch wohlwollend mitgenommen hatte, waren die Drucktastenverschlüsse für Motorradhelme in den achtziger Jahren. Das war eine Errungenschaft, in ihrem Wert für männliche Singles einzig zu vergleichen mit den zur gleichen Zeit eingeführten Spannlaken. Nun stellt euch vor, wie eine Verkäuferin euch erklärt: „Spannlaken führen wir nicht mehr, jetzt bezieht man seine Betten wieder mit normalen Laken!“ Gleiches Argument schallte mir von meinen Kollegen entgegen, als sie mir die Helme der Marktübersicht in dieser BIKERS NEWS zeigten.

In unserem Haus darf man verschiedene Meinungen haben. Hier ist meine: Da sind diese modernen Schüsseln mit jeder technischen Errungenschaft des neuen Jahrtausends ausgestattet, mit Doppelvisier, integrierter Sonnenblende und Blue Tooth-Vorbereitung – und dann wird uns zugemutet, sie mit einem Doppel D-Verschluss aus den siebziger Jahren an den Schädel zu fummeln. Dass diese Dinger überhaupt noch einen Namen bekommen haben: „Doppel D“, das Wort klingt doch wie eine Entschuldigung. Da haben ein paar Leute das mit der Oldschool-Mode aber in den ziemlich falschen Hals gekriegt.

Wenn andere nun noch mit dem Argument kommen, dass diese Doppel D-Verschlüsse auch im Rennsport getragen würden und überhaupt viel sicherer wären … naja, dann müssen wir nicht mehr weiterdiskutieren. Dann sollen sie sich Warnwesten überziehen und GS-BMWs fahren. Das ist ja überhaupt viel vernünftiger.

Mir kommt es jedenfalls vor, als wollte man mir auf meine alten Tage das Leben absichtlich erschweren. Und da ist dieser Ärger mit den Doppel D-Verschlüssen noch eine Luxussorge. Ihr habt keine Vorstellung, welche Kopfschmerzen und wie viel Schriftverkehr mit Juristen uns der Artikel gekostet hat, in dem Hells Angel Lutz sich in dieser BIKERS NEWS mit der „Bekämpfungsstrategie Rockerkriminalität“ auseinandersetzt.
Über dieses Geheimpapier der Polizei darf zwar geredet werden, aber es darf eben immer noch nicht veröffentlicht werden, auch nicht in Auszügen. Dabei ist das Geheimpapier längst nicht mehr geheim, ein großer Polizei-Einsatz hat es mit Pauken und Trompeten ans Licht der Öffentlichkeit gebracht, über die nachfolgenden Gerichtsverhandlungen haben wir und die Tages­presse ausführlich berichtet, über ausländische Internetseiten schwirrt es durch die ganze Welt, und nach Eingabe der entsprechenden Such­begriffe ist es kinderleicht zu finden. Aber sogar von der Nennung der Adresse dieser Internetseite hat unser Anwalt abgeraten. Oder sollten wir es riskieren, dass eure BIKERS NEWS nach zwei Tagen wieder vom Kiosk verschwindet? Nun, dann müsst ihr eben selbst suchen. Ihr werdet fündig, wir haben’s ja auch geschafft, und als alte Männer sind wir wirklich nicht die Fittesten im Umgang mit diesen neuen Medien.

Michael Ahlsdorf
So funktioniert Rechtsstaat. Ich bin trotzdem dankbar dafür, dass wir einen haben.
Auch unsere Mediengesellschaft ist soweit okay. Achtet zum Beispiel auf unser Interview mit dem Bandidos MC, der sich in dieser BIKERS NEWS
ziemlich unbequemen Fragen stellt. Dafür möchte ich meinen Respekt zum Ausdruck bringen, denn das Thema ist wichtig genug. Ihre Antworten haben die Bandidos zwar mit entsprechender Vorsicht formuliert, aber wer sie mit ebenso entsprechender Vorsicht liest, wird feststellen, dass sich hier ein MC ziemlich vernünftige Gedanken über ziemlich unvernünftige Entwicklungen in der Szene macht. Es wäre für einige von uns klüger, mal einen Gang zurückzuschalten und sich neue Brüder genauer anzuschauen, statt mit immer neuen Rekrutierungen eine ganze Szene in immer tiefere Strudel zu ziehen.

Nur an der Marktwirtschaft, die doch an-geblich alle Bedürfnisse befriedigen soll, zweifle ich – seitdem sie uns wieder diese Doppel D-
Verschlüsse aufnötigt.

  Teilen
Stand:23 June 2018 01:01:10/magazin/bikers+news/content-15417_40-15283_60.html?s=5