zur Archivübersicht

Inhalt der Ausgabe Juni 2013

34. Jahrgang • Heft 374 • 6/2013
Bikers News Titel - Ausgabe 6/13
News

  • Jubiläum: 40 Jahre Lobo MC
  • Interview: „Wölfe bis über den Tod hinaus“
  • Zehn Jahre Hells Angels MC Black Forest
  • Interview: Die Zukunft der Hells Angels
  • Mongols MC Germany im Interview
  • Uncommon Ghost MC: Wirbel um den Sensenmann
  • Zehn Jahre Bandidos MC Munich
  • Bandidos MC: Abschied von Bandido Kalle 1%er
  • Neues Fullchapter: Gremium MC Osnabrück
  • Interview: „Man wird von uns hören“
  • 30 Jahre Road Eagle MC Jessen/Elster
  • Road Eagle MC Wittenberg: MC-Schießen


Bikes

Events
Szene
  • Lone’s MC North: Clubhausbrand
  • Boundless MC Germany
  • Thunderbirds MC Schrobenhausen
  • Gallier 97: Gallische Spiele
  • Motorcycle Gang Ahrendsfelde
  • Lucifer’s Messenger MC Neustadt
  • Wild Vikings MC Berlin
  • Brotherhood Rocknacht, Westerwald
  • Germanen MC Mannheim: Charity
  • Tramps MC: Ein Kreuz für Jörg
  • Tatoka MC Germany: Season Open
  • 15 Jahre Bloody Devils MC Berlin
  • Arizona Bike Week
  • Triple-Jubiläum in Hannover
  • Bikertreffen in Nürnberg
  • Weißwurst-Frühstück, Odelzhausen
  • Dreizehner: Bambi-Run
  • 15 Jahre Wolfmen MC Erlangen
  • Golden Drakes MC Pegnitztal
  • IG Eifelbiker: Biker helfen Kindern
  • Meet, greet and eat, Duisburg
  • High Motorcycles, Berlin

Rubriken:
  • Checkpoint   
  • Für die Szene   
  • Abonnement   
  • Leserbriefe   
  • Clubnachrichten  
  • Ständige Adressen  
  • Egal, aber  
  • Swapmeet  
  • Händlermeile   
  • Veranstaltungen   
  • Anzeigenindex   
  • Jail Mail   
  • Reader’s Ride   
  • Leserfotos   
  • Impressum

Checkpoint

Kein Bild Vorhanden
Checkpoint
Alle Bilder »
Checkpiont

Bewegung

In unsere Szene kehrt keine Ruhe ein. Es ging schon im April heiß her, als das Wetter noch gar nicht mitspielte. Die Titelbilder unserer BIKERS NEWS schafften es zur besten Zeit in die öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen, weil ein paar echte oder vermeintliche Nazis aus dem Knast über unsere Kleinanzeigen miteinander kommunizierten. Und zwei Tage später rummste es in Bremen gewaltig. Beides hatte mit Motorrädern mal wieder ziemlich wenig zu tun.
Nun sind wir aber ein Biker-Magazin – und weder ein Blatt für Nazis noch eines für Straßenschlacht-Reportagen. Wir sind nicht wirklich heiß darauf, den Stories hinterherzurennen, die Öl in ein Feuer gießen, das bei uns besser nicht brennen sollte. Aber wir versuchen trotzdem, so gut es geht, auch dieser Berichterstattungspflicht zu genügen.

Was wiederum in der echten Biker-Szene passiert, ist für die Schlagzeilen der bürgerlichen Medien sowieso nicht gut. Und wenn es denn endlich mal wieder wirklich um Motorräder geht, verkaufen die Boulevard-Blätter es so, wie der Spießbürger es offensichtlich lesen will: So hatten sie die Mai-Ausfahrt der Hells Angels in Berlin als „Demonstration der Stärke“ betitelt, zumal die Polizei in ihrer Pressemeldung über eine „Reihe von Verkehrsverstößen“ berichten konnte. Ja klar, es handelte sich um eine Ausfahrt, wie jeder von uns sie seit Jahrzehnten mitmacht: Einzelne Biker halten mit quergestelltem Motorrad als „Roadblocker“ die Kreuzungen frei, damit alle geschlossen durchkommen, und die letzten im Pack huschen noch schnell über die rote Ampel.
Es hilft nix, beides ist verboten, Roadblocker erfüllen gar den Straftatbestand der Nötigung. Wir haben in ausführlichen Berichten immer wieder darüber aufgeklärt. Jahrzehntelang drückte die Polizei in solchen Fällen beide Augen zu. Im Zuge der Ausschöpfung aller rechtlichen Möglichkeiten gegen die Rockerszene zieht sie nun eben alle Register.

Keine Sorge, wir kontern jetzt nicht mit Berichten über die tausendste Charity-Veranstaltung, deren Macher sich für Kinder und gegen Krebs engagieren. Blättert diese BIKERS NEWS, ihr werdet sehen, wie MCs friedliche Veranstaltungen auf die Beine stellen, seien es Schießwettbewerbe oder echte Motorradrennen. Da üben sie sich im Wettkampf untereinander, ohne sich gegenseitig die Fresse einzuschlagen. Michael Ahlsdorf
Diese Veranstaltungen steigen vor allem im rührigen Osten – und wir müssen die Wessis daran erinnern, dass man dort einst um ein richtiges Motorrad kämpfen musste. Gerade staubt die Ost-Szene ihre alten AWOs ab, um sie zu neuem Leben zu erwecken. Das könnte was mit den vielbeschworenen alten Werten zu tun haben. Auch die bringen eine Szene in Bewegung, und zwar in die richtige. Und wenn wir diese Redewendung von den alten Werten auch kaum mehr hören können – zu ihren Inhalten stehen wir noch immer.

  Teilen
Stand:19 June 2018 14:12:08/magazin/bikers+news/content-16121_40-16103_60.html?s=5