zur Archivübersicht

Inhalt der Ausgabe April 2016


Aktuelle Ausgabe PROBELESEN »


  37. Jahrgang • Heft 407 • 4/2016  

 
  Bikes & TecHnik     Storys & Events            
  CLUBLEBEN        
  AUS DER SZENE  
  • Rolling Wheels MC Nomads  
  • MC Markgrafen  
  • Motorrad Messe Leipzig  
  • Ghostbusters MC Cörmigk  
  • Road Eagle MC Jessen/Elster  
  • Biker’s Squad Berlin Nord  
  • Freeway Rider’s Bochum  
  • Gremium MC: Abschied von Davor  
  • Club of Anarchy MC/MF Nomads  
  • Trust MC Corbach  
  • Biker-Party Kössen (Tirol)  
  • E-achtzehn MC Werneuchen   
  • Iron Horses MC Fürth  
  • Odins Vasallen  
  • Swiss Moto & Swiss Custom  
  • Hamburger Motorrad Tage           
     
           
  STANDARDS  
  • Checkpoint   
  • News  
  • Leserbriefe   
  • Abonnement  
  • Clubnachrichten  
  • Termine   
  • Swapmeet  
  • Anzeigenindex  
  • Händlermeile   
  • Jail Mail   
  • Kolumne: Das letzte Wort  
  • Impressum und Vorschau   

Checkpoint April 2016

VON KRIMINALISIERUNG, KOMITEES – UND CHORKNABEN

Der Name unserer Zeitschrift ist Programm und Auftrag. Wir machen ein Heft, das euch alle vier Wochen mit den wichtigsten Neuigkeiten aus der Welt der Biker und Rocker versorgt. Mit News aus unserer und eurer Welt. Und komischerweise passiert alle vier Wochen genau so viel, dass exakt 136 Seiten voll werden. Kleiner Aprilscherz, das ist natürlich nicht so. Die Wahrheit ist, dass uns alle vier Wochen der gleiche Platz zur Verfügung steht – egal, wie viel Neuigkeiten es gibt. Wie jede Zeitschrift, jeder Fernsehsender und jede Zeitung müssen auch wir eine Auswahl treffen. Das ist sogar der wesentliche Teil unserer Arbeit. Dabei wollen wir möglichst umfassend und nachvollziehbar vorgehen – der schwergewichtige Begriff „Objektivität“ bezeichnet dabei das selten erreichte Ideal.

Trotzdem stricken wir die BIKERS NEWS nicht ausschließlich aus der Gegenwart, denn nicht nur beim Mopedfahren lohnt der Blick in den Rückspiegel: Wer mit etwas Abstand einen Blick auf die Vergangenheit wirft, versteht auch die Gegenwart besser. Auch deswegen veröffentlichen wir seit einigen Ausgaben die Rubrik „Back to the Roots“, in der BIKERS-NEWS-Gründer Fips von den ersten Tagen der MC-Szene berichtet. Dabei geht es uns also um mehr als um eine verklärt-nostalgische Reise in die Vergangenheit, denn die vermeintlich gute alte Zeit gab es auch in der MC-Szene nicht. So ruft Fips in der neuen Folge das Komitee in Erinnerung, das führende Clubs Ende der Achtzigerjahre gegründet hatten. Zusammen wollten sie gegen die pauschalisierende Kriminalisierung der Rockerszene vorgehen, mit vereinten Kräften gegen fragwürdige Clubverbote protestieren und auf diese Weise für die gemeinsamen Interessen aller Clubs eintreten. Wer die Auszüge des Interviews liest, das der langjährige Chefredakteur Doc Baumann seiner Zeit führte, wird überrascht sein: Wären da nicht die modischen Fehlgriffe der Wendezeit und die Colour längst aufgelöster Clubs – man könnte meinen, die Interviewrunde wäre nicht 1990, sondern 2016 zusammengekommen.
Tilmann Ziegenhain
Dass wir diesen Rückblick ausgerechnet jetzt bringen, hat einen Grund: Anfang März hat der Huber Verlag das Buch „Jagd auf die Rocker“ veröffentlicht. Darin dokumentieren die Autoren, wie die deutschen Behörden eine ganze Szene kriminalisieren – die zugegebenermaßen nicht nur aus Chorknaben besteht, die aber trotzdem das Recht hat, von Polizei und Justiz genau so behandelt zu werden wie alle anderen Bürger auch. Im Interview, das Fips’ Beitrag vorangestellt ist, äußert sich Lutz Schelhorn zu diesem Buch. Der President des Hells Angels MC Stuttgart hat das Projekt zwar initiiert, betont aber klar und deutlich, dass „Jagd auf die Rocker“ kein Buch seines Clubs ist. Clubübergreifend zu denken und Brücken zu bauen sei das Gebot der Stunde – ein Standpunkt, den nicht nur er vertrete, so Lutz. Ob er damit richtig liegt und momentan an den entscheidenden Stellen der Szene tatsächlich ein Umdenken stattfindet, wird die Zukunft zeigen. Entscheidend dürfte sein, dass die Fehler des Komitees nicht wiederholt und die Recherchen des neuen Buches als Waffe im Kampf gegen die Kriminalisierung genutzt werden. Fest steht, dass die BIKERS NEWS berichten wird, wenn es Neuigkeiten gibt, die Clubs also wieder an einem Strang ziehen – nicht nur, weil es Neuigkeiten wären, sondern vor allem, weil es gute Neuigkeiten wären. Als Checkpoint der Rocker liegt uns nämlich die Szene als Ganzes am Herzen. Da versuchen wir erst gar nicht, objektiv zu sein – und das ist auch gut so.

Tilmann Ziegenhain
 


 
Stand:19 June 2018 14:17:36/magazin/bikers+news/content-21645_40-21628_60.html?s=2