zur Archivübersicht

Inhalt der Ausgabe September 2016

BIKERS NEWS Titel September 2016

Aktuelle Ausgabe PROBELESEN »


  37. Jahrgang • Heft 413 • 9/2016  

 
  Bikes & Technik     Storys & Events      Clubleben              
  AUS DER SZENE  
  • Ride with the AngelsMünchen   
  • Hells Angels MC Hof City   
  • Hells Angels MC: Clubhauseröffnung   
  • Alba Chopper Show Italien   
  • Blood Red Section MC Eastpoint   
  • 35 Jahre Trappers MC Allgäu  
  • Blood Red Section MC Hof   
  • Underdogs MC Germany   
  • Bandidos MC Meran   
  • 15 Jahre Gringos MC Germany   
  • Wild Life MC: Sommerparty    
  • Bike and Trike Family Berlin   
  • Flechtinger MC, Bornheim   
  • Galloway Riders MC   
  • Zehn Jahre Black Rider MC Austria   
  • Bikerparty im Niemandsland    
  • Road Eagle MC Munich   
  • 50 Jahre Iron Horses MC   
  • Chopperfriends Schmalkalden   
  • Shadow Club Germany: Choppermeeting   
  • Behindertenausfahrt Würzburg   
  • 15 Jahre Lucifer’s Messenger MC Neustadt/Aisch   
  • 96 MC Polen: Motorcycle Festival   
  • La Raza MC North   
  • Born to be Wild MC Magdeburg   
  • MF Chainriders: Abschied von Felix   
  • 25. European HOG Rally   
  • Harley-Treffen Pullman City   
  • 20 Jahre Zombie’s Elite MC Schongau   
  • MV-Lehrte: 18. Rocknacht   
  • Harley-Davidson Kohl, Aachen   
  • Hochzeit beim Ghostbusters MC   
  • Outlaws MC: Hochzeit in der Karibik              
           
  STANDARDS  
  • Checkpoint   
  • News   
  • Leserbriefe   
  • Clubnachrichten   
  • Abonnement   
  • Anzeigenindex   
  • Händlermeile   
  • Swapmeet   
  • Termine   
  • Jail Mail   
  • Kolumne: Das letzte Wort   
  • Impressum und Vorschau   

Checkpoint September 2016

Auf der Straße bevorzuge ich zwei Zylinder oder mehr.
Beim Essen langt mir auch ein Eintopf


In den Sechzigern machten Halbstarke auf Cafe Racern die englischen Straßen unsicher – damals wurde der Begriff „Rocker“ geprägtAuf der Straße bevorzuge ich zwei Zylinder oder mehr. Beim Essen langt mir auch ein Eintopf – alles drin, was man braucht und deswegen vor allem für die nächste Ausfahrt bestens zu empfehlen. Ob Erbsen oder Linsen, ist egal – die Verpackung ist entscheidend. Es muss natürlich eine Dose sein, denn so könnt ihr den Gaumenschmaus gut transportieren. Vor allem aber lauft ihr nicht Gefahr, zu viel von den Ölresten mitzuessen, die wir alle mit so viel Stolz unter unseren Fingernägeln tragen. Schließlich kann direkt aus der Dose gelöffelt werden.
Auch in der BIKERS NEWS ist alles drin, was ihr braucht. Seit Anfang 2007 steht auf unserer Titelseite nicht nur BIKERS NEWS, sondern auch „Checkpoint der Rocker“. Sogar noch über unserem eigentlichen Namen und damit sozusagen an erster Stelle. Es ist Leitspruch und in aller Kürze formuliertes Selbstverständnis unserer Redaktion – denn die BIKERS NEWS berichtet seit über 35 Jahren unabhängig, aktuell und informativ über die motorradvernarrte Subkultur der Rocker.
Bei der Auswahl unserer Storys achten wir deshalb mehr auf Ausgewogenheit als beim Essen. Für diese Ausgabe zum Beispiel hat unser Ahlsdorf die heimelige Redaktionsstube verlassen, um die Triumph Thruxton für euch über den Asphalt zu knüppeln. Die ist zwar kein V-Twin, steht aber in direkter Traditionslinie mit der Rockerkultur – seinen Namen bekam das Kind nämlich in England, der Heimat des Retro-Bikes.
Die gängigste Theorie zur Herkunft des Begriffs „Rocker“ lautet, dass er Ende der Sechziger seinen Weg von der Insel nach Deutschland fand. Damals begeisterte sich ein großer Teil der englischen Jugend nicht nur für den rebellischen Rock ’n’ Roll, sondern auch für schnelle Motorräder. Die Halbstarken knöpften sich Bikes aus den heimischen Schmieden vor, bauten sie nach dem Vorbild zeitgenös-
sischer Rennmaschinen zu Cafe Racern um und machten mit ihnen die Straßen unsicher. International bekannt wurden die Rocker aber erst, als sie sich mit einer anderen Subkultur in die Haare kriegten, die seinerzeit ebenfalls in England entstanden war: den Mods. Auch hierzulande griffen die Medien die Massenschlägereien zwischen den beiden Gruppen auf – und dass die Elterngeneration sich sensationslüstern am Verfall von Moral und Ordnung labte, war für ihre Kinder nur ein Grund mehr, sich die Rowdys zum Vorbild zu machen.Tilmann Ziegenhain
Zeitgleich hatten in Deutschland stationierte GIs bereits die ersten Motorradclubs nach amerikanischem Vorbild gegründet und nahmen nach und nach auch Einheimische auf. Die amerikanische Bezeichnung für die Member dieser Clubs – wahlweise Patchholder oder einfach nur Biker – konnte sich allerdings nicht durchsetzen. Stattdessen hat sich der Begriff „Rocker“ eingebürgert, den es mit dieser Bedeutung nur in Deutschland gibt.
Ab und zu über den Dosenrand zu schauen und euch auch mal einen Eintopf oder einen Paralleltwin aufzutischen ist seit über 35 Jahren unser Rezept – lasst es euch schmecken, denn schließlich soll man Erbsen nicht mit Linsen vergleichen..
Stand:19 June 2018 14:18:18/magazin/bikers+news/content-22390_40-22375_60.html?s=2