Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Der Hells Angels MC Stuttgart feierte sein Jubiläum. Er trat als fünfzigster Charter in die Gemeinschaft der Hells Angels ein Was in Hamburg die Reeperbahn ist, das ist in Stuttgart das Leonhardsviertel. Im Vergleich zur Hansestadt hat …
Der Hells Angels MC Stuttgart feierte sein Jubiläum. Er trat als fünfzigster Charter in die Gemeinschaft der Hells Angels ein


Dies ist ein Bild von Lutz Schelhorn: Die letzten Krieger - Deutsche Hells Angels im Fokus, 192 Seiten, 288 Fotografien, Großformat, Texte deutsch und englisch. 49,80 Euro, Herausgeber und Verlag: facko81.company, 20432 Hamburg, Postfach 113249, Fax 0941-599281666, www.facko81.com, bei den deutschen HA Chartern oder im Buchhandel erhältlich. ISBN 978-3-9812466-4-3
Was in Hamburg die Reeperbahn ist, das ist in Stuttgart das Leonhardsviertel. Im Vergleich zur Hansestadt hat der Rotlichtbezirk der schwäbischen Landeshauptstadt allerdings ein Miniaturformat, wenn auch mit langer Tradition. Prostitution, Handwerk und Wohnen bestehen im Viertel seit Jahrhunderten nebeneinander.
Im Sommer 2009 haben sich die Hells Angels Stuttgart dort zwei der historischen Häuser gekauft. Es herrschte Wirtschaftskrise, zudem war das Viertel heruntergekommen, weshalb die Häuser günstig erworben werden konnten. Sie sind 450 Jahre alt und miteinander verbunden. Insgesamt bieten sie etwa 120 Quadratmeter Raum, verteilt auf fünf Stockwerke. Über dem Eingang hängt ein Galgenstrick. Der Strick soll an die Historie als ehemaliges Henkershaus erinnern.
Das Clubhaus der Hells Angels liegt in der Weberstraße, und vom Haus führte ein Ausgang in die Richtgasse. Diesen letzten Weg mussten zum Tode Verurteilte vor Jahrhunderten gehen. Nicht weit vom Clubhaus liegt in der Hauptstätterstraße das Other-Place, die Kneipe der Hells Angels. Die Adresse könnte man auch „Kopf-Ab-Straße“ genannt werden; die historische und die heutige Nachbarschaft im Leonhardsviertel ist also nichts für schwache Nerven. Die Hells Angels stört es nicht. Sie haben das alte Haus vom Keller bis unters Dach renoviert und zum Clubhaus umfunktioniert, mit einer Bar unten, Schlafräumen oben und maßgeschneiderten Möbeln. Einer der Member ist Schreinermeister, und er hat allen gezeigt, was er kann.


Die frischgebackenen Stuttgarter Hells Angels im Jahr 1982

Die History des Charters
Nicht weit vom Clubhaus entfernt ist eine Kneipe mit Namen „Schatten“, zwischendurch hieß sie auch mal „Schinderhannes“. „Das war Ende der 1970er Jahre unsere Stammkneipe als Hammers of Hell“, sagt Lutz, damals Member des Clubs, heute President des Hells Angels MC Stuttgart. Aus dem Hammers of Hell MC wurde am 4. Dezember 1981 der Hells Angels MC Stuttgart. Die Stuttgarter waren weltweit der 50ste Charter, heute zählen die Angels mehr als 300 Charter. Nach Hamburg war Stuttgart der zweite Charter in Deutschland. Für viele war das eine große Überraschung.
Lutz steht am Tresen im Clubhaus und schaut aus dem Fenster in die Richtung des Schatten: „Irgendwie hat sich mit unserem Einzug hier der Kreis geschlossen.“ Zwischen Clubhaus und Schatten liegen wenige hundert Meter. Viel, könnte man meinen, hat sich nicht verändert. „Doch, denn dazwischen liegen 30 Jahre Mitgliedschaft bei den Hells Angels“, sagt Lutz. Die Hells Angels hatten ihn fasziniert, als er noch Mofa fuhr. Und von den Hammers of Hell wusste er, dass sie Kontakt zu den Hells Angels nach Hamburg pflegten. Das Mofa und die Hammers of Hell waren für ihn Schritte zu seinem großen Ziel: Hells Angel!


Das Bild zum 25-jährigen Jubiläum. Der HAMC Stuttgart im Jahr 2006

Der jüngste President der Hells Angels
Schon ein Jahr nachdem der Charter bestand, wurde Lutz mit 22 Jahren zum President gewählt. Damit war er der jüngste President im Club weltweit. Django vom HAMC West Side über Lutz: „Er war ab 1982 President des Stuttgarter Charters. Ein schmaler Biker, ziemlich hell in der Birne, dazu ein typischer Schwabe mit seiner Behäbigkeit, wie alle da unten wahrscheinlich genetisch bedingt sparsam und oft stur bis zum Abwinken.“ In den 30 Jahren erlebte er Höhen und Tiefen, wie zum Beispiel den vergeblichen Versuch der Behörden, den Charter 1985 zu verbieten. Derlei Absichten bestanden schon vor Jahrzehnten.
Viel Freiheit sei in den vergangenen Jahren in der Szene verloren gegangen. Lutz: „Dabei sind doch die meisten gerade deshalb in einem MC, weil sie einen unbändigen Freiheitsdrang haben. Jetzt stehen wir am Anfang von Berufsverboten wegen der Mitgliedschaft bei den Hells Angels.“ Im Club gebe es mehrere Mitglieder, denen die Arbeitsstelle gekündigt wurde, weil sie ein Hells Angel sind. Dasselbe gelte für die Reisefreiheit. Für einen deutschen Hells Angel sei es nicht mehr möglich, in die USA einzureisen. Andererseits stellt er fest: „Je mehr Druck die Behörden auf uns ausüben, und je häufiger wir als Schlagzeile missbraucht werden, umso stärker ist der Zulauf von jungen Leuten, die bei uns mitmachen wollen. Daher an dieser Stelle mein Dank an Politiker und Journalisten.“ Nicht zuletzt deren Umtriebigkeit hat dafür gesorgt, dass im Charter Stuttgart wieder eine gesunde Mischung aus Jung und Alt besteht.


Das Other Place in Stuttgart, Hauptstätter Straße 37, www.theotherplacestuttgart.de

Stimmen der Hells Angels
Member Günne ist schon lange Rocker, er war zuvor in anderen Clubs: „Wir Stuttgarter sind Leute aus allen Altersgruppen, von 22 bis 62, wir sitzen gemeinsam an einem Tisch und jeder lebt dieselbe Philosophie. Wo gibt es so etwas schon? Natürlich ist die Gemeinschaft der Hells Angels wesentlich intensiver als in den meisten anderen MCs. Und deshalb ist das blinde Vertrauen untereinander deutlich ausgeprägter als bei anderen Gruppierungen. Ich bin stolz, der Hells Angels-Familie anzugehören.“…


… weiter geht’s in der BIKERS NEWS 02/12
Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim 21.11.2017
Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim

Wir veröffentlichen eine Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim …

Pressemitteilung des Hells Angels MC 22.12.2017
Pressemitteilung des Hells Angels MC

Wir veröffentlichen eine Pressemitteilung des Hells Angels MC D-City …

Hells Angels MC Vorarlberg 19.06.2019
Hells Angels MC Vorarlberg

Der Hells Angels MC Vorarlberg lud zur …

Hells-Angels-Kalender 2016 jetzt erhältlich 20.10.2015
Hells-Angels-Kalender 2016 jetzt erhältlich

Der neue Hells Angels Calendar für 2016 ist seit Ende Oktober erhältlich.

Hells Angels-Colour 09.03.2015
Hells Angels-Colour

Die Hells Angels zeigen wieder ihr Colour. Seit letztem Jahr blieb das Hells Angels-Co …

Magazine des Huber Verlages