Auf Tauchfahrt

Auf Tauchfahrt
Alle Bilder »
Neuer Look für euer Bike – mit einer neuartigen Lackiertechnik ist das kostengünstig möglich Immer häufiger sehen wir auch an moderat gepimpten Motorrädern Tanks mit aufwendigem Lackdesign, Schwingen in Wurzelholz-Optik oder gar sündhaft teure Carbon­felgen. Die Lösung, um mit kleinem Geld große Effekte zu erzielen heißt „Wassertransfer-Druck“.
Neuer Look für euer Bike – mit einer neuartigen Lackiertechnik ist das kostengünstig möglich

Immer häufiger sehen wir auch an moderat gepimpten Motorrädern Tanks mit aufwendigem Lackdesign, Schwingen in Wurzelholz-Optik oder gar sündhaft teure Carbon­felgen. Die Lösung, um mit kleinem Geld große Effekte zu erzielen heißt „Wassertransfer-Druck“.
Mit diesem Verfahren können selbst komplexe dreidimensionale Teile mit unterschiedlichen Dekoren beschichtet werden. Es handelt sich dabei nicht um eine Folie, sondern um Lack auf einer Trägerschicht. So ist auch die Vorarbeit – und auch die Kosten – ähnlich einer herkömmlichen Lackierung. Ein Kunststoff-Schutzblech kann bereits ab 60 bis 80 Euro in edlem Carbon erstrahlen. Das Teile-Material spielt kaum eine Rolle, nur wasserfest muß es sein und in das Tauchbad passen.
 

Wir wollten wissen, wie das Verfahren in der Praxis angewandt wird und durften den Profis von ST-Lackierungen über die Schulter blicken. Zuallerst muß das passende Design gefunden werden. Ihr könnt aus einer Vielzahl von Dekoren wählen. Die Palette reicht vom beliebten Carbon-Look über Holz, Tarnmuster bis zu abgefahrenen Designs. Je nach Vorlackierung ergeben sich wieder unterschiedliche Effekte. Das Blättern durch die Vorlagen ist noch recht abstrakt. Legt einfach das Muster auf das zu lackierende Teil oder auf einen Farbstreifen, und schon bekommt ihr einen recht guten Eindruck, wie’s denn später aussehen wird.

Der komplette Artikel steht in der BIKERS NEWS 9/06.

ST Lackierungen
Blochmattenstr. 11
79331 Teningen/Köndringen
Tel 07641-1010
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:23 June 2018 01:01:45/motorrad/berichte/auf+tauchfahrt_068.html