Biker Union Jahresrally

Biker Union Jahresrally
Alle Bilder »
Die große Rally der Biker Union lief an neuem Ort mit neuem Konzept. Die Meinungen dazu waren durchaus gemischt Samstag Abend, in einem zungenbrecherischen Ort namens Schwalmstadt-Ziegenhain. Deutschland führt im Achtel-Final-Spiel 2:0 gegen Schweden. 500 Leute sitzen im Zelt der Biker Union Jahresrally 2006 und starren auf eine Großbildleinwand, die ziemlich klein ausgefallen ist.
Die große Rally der Biker Union lief an neuem Ort mit neuem Konzept. Die Meinungen dazu waren durchaus gemischt

Samstag Abend, in einem zungenbrecherischen Ort namens Schwalmstadt-Ziegenhain. Deutschland führt im Achtel-Final-Spiel 2:0 gegen Schweden. 500 Leute sitzen im Zelt der Biker Union Jahresrally 2006 und starren auf eine Großbildleinwand, die ziemlich klein ausgefallen ist. „Zum 20-jährigen Geburtstag hätte sich die BU schon eine größere Leinwand leisten können“, klagt ein Zuschauer. Aber „Public Viewing“ hat was mit Lizenzen, scharfen Sicherheitsauflagen und einer Menge Kohle zu tun. Hier wird eben nur „privat“ geguckt.
Ganz kurz nach dem Abpfiff springt er auf, reisst die Hände in die Höhe, schreit laut „Deutschland“ und stürmt aus dem Zelt. Es ist drückend heiß. Drinnen herrschen wohl um die 40 Grad. Draußen ist es nicht weniger schwül. „Geiles Spiel“, jubelt der Fan. „Blöde Kickerei“, mault ein anderer. Dafür ist er mit Party der BU vollauf zufrieden, der Fan dagegen hält sie für missglückt. So verschieden können Meinungen sein.
 
Party-Location aufgegeben

Die BU hat ihre Party-Location in Schleiz nicht freiwillig aufgegeben. Nach der letzten Jahresrally gab es einen saftigen Bußgeldbescheid wegen Überschreitung der Lärmgrenzwerte. Die Anwohner hatten die Ohren voll und sich erfolgreich gegen die zahlreichen Veranstaltungen in Stadt und Kreis gewehrt. „Es waren vor allem die vielen Rennen, die dort ausgetragen wurden, nicht unsere Party“, klärt Tedy, Kassenwart der BU, uns auf. Die Schleizer Behörden gingen aber gegen alle Veranstaltungen auf dem Gelände vor. Eines der Opfer war die BU, die nun innerhalb kurzer Zeit ein gewaltiges Problem zu lösen hatte. Zwar fand sich kurzfristig eine passende Alternative: Als neues Partygelände wurde „Clearwater City“ aufgerufen – bis am 31. März diesen Jahres um 14:38 Uhr die BU per Fax darüber informiert wurde, daß auch daraus nichts würde. So musste in großer Hektik Ersatz für den Ersatz gefunden werden.
 
Vierzehn Mal richtete die BU ihre Jahresrally in Schleiz aus. Die Veranstaltung war im Laufe der Jahre gewachsen und gediehen. Dieses komplette Paket an einen anderen Ort zu transferieren, war in der Kürze der Zeit schlichtweg unmöglich. Schließlich reisten in Spitzenzeiten 20.000 Biker nach Schleiz, um die größte Biker-Party in Deutschland zu feiern.
Nach intensiver Suche für einen neuen Austragungsort wurde der BU-Vorstand fündig und entschied sich für „Chinatown“ in Schwalmstadt-Ziegenhain, in der Mitte des weiten Niemandslandes zwischen Frankfurt und Kassel. Chinatown sollte mal ein Vergnügungspark werden, deshalb sein exotischer Name. Auf dem Grundstück stehen ein Gebäude und ein paar Pavillons im chinesischen Stil. Zudem gibt es eine gute Infrastruktur. In einigen Ecken gleicht das Gelände aber einer verlassenen Baustelle, in der einige Finanzinvestoren ihre Euros versenkt haben. „Für eine Biker-Party ist das Gelände ideal“, meint Tedy.
 
Mit dem Wechsel der Location war auch ein Wechsel des Ausrichters der Party verbunden. Denn den bisherigen Vertragspartnern war das Risiko des Umzugs plus Fußball-Weltmeisterschaft zu groß. Sie kündigten im Januar die langjährige Geschäftsbeziehung auf. Doch auch in dem Punkt wurde die BU fündig und einigte sich mit einen lokal ansässigen Unternehmer, der das wirtschaftliche Risiko für die Jubiläums-Party übernahm.
 


Der komplette Artikel steht in der BIKERS NEWS 8/06.

Foto, Text: Peter Ilg
  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:24 June 2018 08:49:46/motorrad/berichte/biker+union+jahresrally_067.html