Faro Beach Rally

Faro Beach Rally
Alle Bilder »
Die Bikeshow ist das Highlight von Faro. Aber um diese Jahreszeit interessiert euch bestimmt eher, was es dort im Überfluss gibt: Sonne Sonne, Sonne und nochmals Sonne, das hat die Algarve-Küste in Südportugal bekannt gemacht. Und Faro liegt mittendrin: Knapp 90 Kilometer von der spanischen Grenze entfernt und knapp 100 Kilometer von dort, wo vor Columbus das Ende der Welt war.
Die Bikeshow ist das Highlight von Faro. Aber um diese Jahreszeit interessiert euch bestimmt eher, was es dort im Überfluss gibt: Sonne

Sonne, Sonne und nochmals Sonne, das hat die Algarve-Küste in Südportugal bekannt gemacht. Und Faro liegt mittendrin: Knapp 90 Kilometer von der spanischen Grenze entfernt und knapp 100 Kilometer von dort, wo vor Columbus das Ende der Welt war. Macht euch also auf eine lange Anreise gefasst. Und keine Angst, ihr werdet nicht mehr von der Erdscheibe fallen. Stattdessen fallt ihr in eine Riesen-Bikerparty. 



25 Jahre sind eine lange Zeit, und dass diese Beach Rally so lange vom gleichen Club in der gleichen Stadt organisiert wird, sagt viel über einen Lebensraum, der sich in den letzten 25 Jahren stark gewandelt hat. 1982 bestand das Land um Faro noch aus Sümpfen und Salinen, bewohnt von Moskitos und einigen Fischern. Heute landet ihr auf einem internationalen Flughafen, von dem aus ihr buchstäblich auf die Party laufen könnt. „Faro“ wie das vom Motorclube Faro organisierte Event schlicht heißt, ist mithin der perfektionierte Biker­urlaub geworden.

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

So weit im Süden von Europa gelegen, bleibt der echte Ritt nach Faro eine Herausforderung an jeden Motorradfahrer. Und wenn ihr schon mal da seid, solltet ihr die Strände der südlichen und vor allem westlichen Küstenabschnitte von Portugal gleich mit in euer Roadbook schreiben. Während der Tageszeit ist auf dem Platz sowieso wenig los. Die sengende Sonne drängt jeden an den Strand. Über einen Damm kann der in Minutenschnelle erreicht werden.
 


Erst wenn die Sonne tiefer steht, füllt sich der Platz


Erst am Nachmittag kehrt das Leben auf den Platz zurück: Auf dem „Bikerbasar“ öffnen die üblichen Händlermeilenstände. Und vor fünf Jahren brachte erstmals die „Customfarm“ einen Hauch Daytona nach Faro. Hier können die portugiesischen Customizer zeigen, was sie drauf haben. Portugal ist noch Entwicklungsland für das Customizing. Aber die Vorschriften lassen den Erbauern eine Menge Freiheit. Stilrichtungen gehen von „Mild“ bis „Wild“. Hier finden sich die wildesten Breitreifenumbauten ebenso wie die Old School-Bobber.
Die Hauptattraktion des Samstagnachmittags ist also zweifellos die Bikeshow. Sie findet perfekt organisiert in einem parkähnlichen Teil des Geländes statt, halbwegs geschützt vor dem Staub der Verbindungsstraßen und Campsides. Schon am frühen Morgen rollen die Bikes an, um sich für die Show registrieren zu lassen: Als Klassen werden Streetfighter, Ratbikes, Custom, Chopper, Radical Custom und „Strange“ aufgerufen. „Strange“ ist eine Kategorie, die ihrem Namen voll gerecht wird und vor allem portugiesische Garagenschrauber anzieht.
 

Die Jury besteht aus ausgewählten Journalisten und Spezialisten, die sich in Sachen Custombikes auskennen. Während „Best Airbrush“ von allen ausgestellten Bikes bestimmt wird, kommt das „Best of Show“-Bike natürlich aus dem exklusiven Kreis der Klassensieger. Die Juroren tun gut daran, ihre Auswahl noch vor dem Öffnen der Bikeshow zu treffen. Wenn das Publikum hereinströmt, ist der Platz schneller gefüllt als ein Kaufhaus im Sommerschlussverkauf. Das Interesse bei den spektakulären Motorradumbauten aus Portugal, Spanien, Frankreich und selbst dem weit entfernten Schottland nimmt stetig zu.
Miguel vom Motorclube Faro organisiert die Show schon seit Jahren, und das macht sich bemerkbar. Alles läuft reibungslos – auch wenn Miguel am Ende des Tages den einen oder anderen Sieger fast auf die Bühne treiben muss.
 



Der Standard der ausgestellten Bikes ist hoch, allerdings ragen in jeder Klasse Teilnehmer definitiv heraus. Besonders die wilden Kreationen der „Strange“-Klasse zeigen die Kreativität der lokalen Schrauber. Miguel: „Ich hatte die Klasse vor Jahren eingeführt und es niemals bereut.“ Schwierig ist es, diese abgefahrenen Ideen zu bewerten: Honoriert man die technische Innovation oder gibt man den Preis an die durchgeknalltesten Bikes? Die Qualität spricht für die handwerkliche Geschicklichkeit der Südeuropäer und der Portugiesen. Augenscheinlich braucht man nicht mehr unbedingt die langen skandinavischen Winternächte, um coole Motorräder aufzustellen. Die Showtime beginnt um 21.30 Uhr am Samstagabend, wenn die Sieger auf die riesige Bühne rollen.














... mehr gibt’s in der aktuellen BIKERS NEWS

Text, Fotos: Horst Rösler


Nächste Faro Beach Rally
19. bis 22. Juli 2007
http://www.motoclubefaro.pt
  Teilen
Topseller im Shop
Technik 3-D-Druck: Druck it yourself

Technik 3-D-Druck: Druck it yourself

 

Der 3-D-Druck eröffnet neue Wege im Customizing. Wir drucken eine Lampenmaske

Bodensatz

Bodensatz

 

Seit 2015 setzen sich in Norddeutschland engagierte Biker für Obdachlose ein. Anfang April setzte die Initiative mit einer Solidaritäts­ausfahrt erneut…

Harley-Davidson Ironhead Sportster: Rolling Chassis

Harley-Davidson Ironhead Sportster: Rolling Chassis

 

Motorcycle Storehouse zeigt mit diesem Rolling Chassis, was geht. Jetzt seid ihr an der Reihe!

Outlaws MC Bergstraße: Jubiläumsparty

Outlaws MC Bergstraße: Jubiläumsparty

 

Vor zehn Jahren gründete sich das Chapter Bergstraße des Outlaws MC – einige Member haben das große Patchover von 2001 mitge­macht

Fahrbericht: Kawasaki Z 900 RS

Fahrbericht: Kawasaki Z 900 RS

 

Die neue Kawasaki Z 900 RS ist ein rollendes Zitat aus unserer Vergangenheit. Und wenn sie rollt, dann faucht sie sogar wie damals

Machine Gun  Preacher

Machine Gun Preacher

 

In einem früheren Leben war Sam Childers ein drogensüchtiger Krimineller. Heute rettet er afrikanischen Kindern das Leben – und greift dafür auch zur …

Indian Scout: Spyke

Indian Scout: Spyke

 

SK-Bikes hat für Custom Chrome eine Indian auf die Räder gestellt. Wir haben die Scout im Nordpfälzer Bergland von der Leine gelassen

50 Jahre Cavemen MC

50 Jahre Cavemen MC

 

Der Cavemen MC wurde 1968 von US-Soldaten gegründet, die in Zweibrücken stationiert waren. Er zählt damit zu den ältesten Motorradclubs Deutschlands

Daytona Bike Week: Die Siebenundsiebzigste

Daytona Bike Week: Die Siebenundsiebzigste

 

Im Zentrum des größten Motorradtreffens der Welt sind Kuttenträger nicht gerne gesehen, Einprozenter absolut unerwünscht

70 Jahre Hells Angels MC

70 Jahre Hells Angels MC

 

Im März feierte der Hells Angels MC sein 70-jähriges Bestehen. Die offizielle Europa-Party stieg in Berlin

Roter-Baron-Special: Vom Himmel geholt

Roter-Baron-Special: Vom Himmel geholt

 

Rund um den Globus ist der Rote Baron ein beliebtes Thema für Customizer. Wir zeigen eine Auswahl der besten Bikes

Roter-Baron-Special: Manfred von Richthofen

Roter-Baron-Special: Manfred von Richthofen

 

Der Rote Baron war der erfolgreichste Jagdflieger des Ersten Weltkriegs – nach seinem Tod vor 100 Jahren wird er in Popkultur und Customszene zum Über…

Topseller im Shop
Stand:22 June 2018 05:14:49/motorrad/berichte/faro+beach+rally_071.html