Outlaws National Run

28.08.2013  |  Text: Mike  |  
Outlaws National Run
Alle Bilder »
Einmal im Jahr treffen sich alle Outlaws zum National Run. Nur die Polizei gab sich auf dieser großen Veranstaltung kleinlich Der National Run ist die größte und wichtigste Veranstaltung des Outlaws MC Germany. Seit der Ghost-Riders MC Germany …
Einmal im Jahr treffen sich alle Outlaws zum National Run.
Nur die Polizei gab sich auf dieser großen Veranstaltung kleinlich


Der National Run ist die größte und wichtigste Veranstaltung des Outlaws MC Germany. Seit der Ghost-Riders MC Germany 2001 zum weltweiten Outlaws MC übertrat, findet der National Run alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Euro Run statt. Stets richtet ihn ein anderes Chapter oder eine andere Sektion aus.
Dieses Jahr fand der Run in der Region von Heidenheim in Baden-Württemberg statt. Das örtliche Chapter Brenztal konnte mit viel Glück ein wunderbares Gelände in der Gemeinde Nattheim anmieten.

Ein Stück Erinnerung. Die Outlaws auf dem National Run 2013
Ein Stück Erinnerung. Die Outlaws auf dem National Run 2013

Die Polizei sensibilisiert

Die Polizei hielt es für brisant, dass zur gleichen Zeit das größte Dorffest in Nattheim stattfand. Sie machte schon im Vorfeld Druck. In der polizeilichen Sprachregelung heißt das „Sensibilisieren“: Die Polizei suchte örtliche Hotels und Pensionen sowie den Stadtrat und den Bürgermeister auf, und warnte sie eindringlich davor, sich nicht mit „kriminellen Schwerverbrechern“ einzulassen. So zitierte es eine Hotelbetreiberin, die hier nicht namentlich genannt werden will. Doch darauf ließ sich keiner ein, in der Gemeinde sagte man den Outlaws Unterstützung zu.
 

Vor dem National Run hatten auch die Outlaws sich mit dem Bürgermeister zusammengesetzt, der hinter der Sache der Outlaws stand und sich nicht von Medien und Polizei beeindrucken ließ. Die Polizei kündigte nichtsdestotrotz Kontrollen auf allen Zufahrtswegen an. Die waren so aufwendig und kleinlich, dass selbst Nattheimer Bürgern die Spucke wegblieb. Diese Stimmung fand sich nach der Veranstaltung in den Leserbriefen der Heidenheimer Zeitung wieder.

Kleinliche Polizeikontrollen verzögerten den Zugang zum National Run
Kleinliche Polizeikontrollen verzögerten den Zugang zum National Run

Kleinliche Kontrollen

Die Kontrollen verliefen in zwei Stufen: Feststellung der Personalien und gründliche Durchsuchung. Danach fertigte die Polizei bei allen kontrollierten Personen Zeichnungen der Kutten mit Aufnähern, Patches und Pins an. Ihre Vorlagen glichen dem Schema, das BIKERS NEWS verwendet, um die Anordnungen von Top-, Bottom- und Side-Rocker sowie Mittelteil zu erklären. Aber die Polizisten malten selbst Tattoos ab. Keiner kam auf die Idee, sie einfach abzufotografieren.
Natürlich wurden alle Werkzeuge, Messer und Buckknives beschlagnahmt. Kinder wurden befragt, ob die Erwachsenen auch ihre richtigen Eltern seien.
Dann ging es an die Motorräder: Motorradspezialisten nahmen sich nun die Bikes vor. Es folgten Mängelberichte und Strafanzeigen wegen zu lauter Auspuffanlagen oder nicht eingetragener Lenker.
 

Die Ausbeute war der Polizei anscheinend zu mager. Deshalb nahm sie sich die Helme vor und untersuchte sie nach ECE-Norm-Aufnähern. Wer ohne entsprechenden Helm unterwegs war, musste sich einen neuen Helm von seinen Brüdern am Platz bringen lassen. Die betroffenen Biker hätten sonst nicht weiterfahren dürfen.

Gut gelaunt: Die Member des Chapters Bad Kreuznach
Gut gelaunt: Die Member des Chapters Bad Kreuznach

Wettbewerbe und ein großes Rennen

Aber der Rest stimmte, denn es wurde das erste hochsommerliche Wochenende des Jahres. Der Platz gehörte zu einer Sportanlage mit viel Platz zum Campen. Die Brenztaler Brothers und angeschlossene Chapter hatten hervorragende Vorarbeit geleistet. Es fehlte an nichts, und jeder konnte den National Run genießen. Der National Run ist übrigens keine Veranstaltung ausschließlich für die Member. Auch Support Clubs und die Familien der Outlaws können mitfeiern.
Am Samstag war zum kräftefordernden Wettbewerb aufgerufen. Jeweils zwei Mann mussten einen schweren US-Pickup über eine Distanz von 20 Metern ziehen. Rocker, der National President, und Thorsten, der Europa-Vize, gingen als Sieger hervor. Die beiden spendeten ihren Gewinn gleich dem „Family Fund“ der Outlaws.
Im großen Festzelt lief ein Poker-Turnier. Eine Ecke zum Chillen in bequemen Sofas war ebenfalls eingerichtet. Große Verkaufsstände präsentierten Member- und Supportbekleidung. Kulinarisch war ein breites Spektrum geboten, sogar auf einen Espresso nach dem Essen musste niemand verzichten.
Den deutschen National Run hatten natürlich auch ausländische Brüder angefahren. Sie kamen aus den USA, Russland, England, Polen, Schweiz, Frankreich und Montenegro. Am Samstagnachmittag standen sie zum großen Gruppenfoto beieinander. Anschließend startete das Unterhaltungsprogramm mit Rockabilly und Oldiebands und Stripshow.
Zwischendurch erfolgte die Ehrung für eine einmalige Sache in Deutschland: Seit Beginn des Jahres ruft der Outlaws MC seine Member und Supporter zum „168 Hours Germany Race“ auf. Hier gilt es, in 168 Stunden auf dem Motorrad alle Chapter und Black Pistons Support Clubs in Deutschland anzufahren. Wie man das schafft, ist Sache des fahrenden Teams. Wir werden darüber noch ausführlich berichten.

Rocker und Thorsten, die beiden Sieger im Pickup-Pulling
Rocker und Thorsten, die beiden Sieger im Pickup-Pulling

National Run mit Konsequenzen

Das Innenministerium und die Polizei von Baden-Württemberg wollten den Outlaws den National Run vermiesen, doch das hatten sie nicht geschafft. Der Sinn des National Runs nämlich ist das Feiern unter Clubbrüdern. Das ließen sich die Outlaws nicht
verbieten.
Der National Run wurde ein Erfolg. Nur die vorherigen Gespräche mit der örtlichen Polizei hatten nichts gebracht, da sich offensichtlich übergeordnete Dienststellen unmittelbar vor dem Run eingeschaltet hatten. Die Outlaws werden ihre Konsequenzen daraus
ziehen.

Outlaws National Run



  Teilen
Topseller im Shop
Outlaws MC Bergstraße: Jubiläumsparty

Outlaws MC Bergstraße: Jubiläumsparty

 

Vor zehn Jahren gründete sich das Chapter Bergstraße des Outlaws MC – einige Member haben das große Patchover von 2001 mitge­macht

Outlaws MC Europe Run

Outlaws MC Europe Run

 

Alle zwei Jahre treffen sich die Outlaws des alten Kontinents zum Europe Run. Dieses Mal war Frankreich an der Reihe

Friedensschluss beim  Rock Machine MC

Friedensschluss beim Rock Machine MC

 

Vor dem Euro Run im Juli verweigerten zahlreiche Member des Rock Machine MC dem World President die Gefolgschaft Der Rock Machine MC ist ein Club mit…

National Run 2016

National Run 2016

 

Der National Run ist die jährliche Pflichtfahrt aller europäischen Bandidos. Dafür legen sie Tausende von Kilometern auf dem Bike zurück

On the Road mit den Outlaws

On the Road mit den Outlaws

 

Wir haben den Outlaws MC auf dem Weg zum National Run begleitet

National Run – Bandidos MC

National Run – Bandidos MC

 

Alle europäischen Bandidos trafen sich zum National Run im Süden Frankreichs

Chopper Club: Euro Run

Chopper Club: Euro Run

 

Jedes Jahr veranstaltet der Chopper Club seinen Euro Run. Er findet abwechselnd in verschiedenen Ländern statt – letztes Mal war wieder Deutschland an…

No Surrender MC

No Surrender MC

 

Darf ein nur fünf Jahre alter MC schon ein Buch über sich herausgeben? Das Ergebnis entscheidet

Clubverbot

Clubverbot

 

Mit dem Verbot des Satudarah MC wurde zum ersten Mal ein gesamtdeutsches Verbot ausgesprochen Der Satudarah MC ist ursprünglich ein niederländischer…

„Die Bandidos hatten nur auf uns gewartet“

„Die Bandidos hatten nur auf uns gewartet“

 

In diesem Jahr feierte der Bandidos MC Germany sein 15-jähriges Bestehen in Deutschland. Wir sprachen mit den beiden Nationals Les und Peter BN: Les…

Bandidos MC Allersberg

Bandidos MC Allersberg

 

Der Bandidos MC Allersberg feierte sein 15-jähriges Jubiläum. Wir erzählen die Geschichte des Rocker-Clubs und sprachen mit Präsident Käse

Topseller im Shop
Stand:20 June 2018 00:02:51/motorrad/berichte/outlaws+national+run_138.html