TwinCam 96

22.08.2006  |  Text: Dr. Heinrich Christmann  |   Bilder: Gerhard Rudolph, Harley-Davidson
TwinCam 96
Alle Bilder »
Harleys neue Big Twins haben mehr Hubraum – und vor allem ein intelligentes Sound­­management für den besseren Klang Der neue Big Twin von Harley-Davidson heißt TwinCam 96. Mit seinen 96 Kubikinch weist er umgerechnet 1584 Kubikzentimeter auf. Rund 700 Änderungen oder Neuerungen gibt der Hersteller gegenüber dem alten TwinCam 88 an.Und der neue TwinCam wurde nicht einfach nur aufgebohrt.
Harleys neue Big Twins haben mehr Hubraum – und vor allem ein intelligentes Sound­­management für den besseren Klang

Der neue Big Twin von Harley-Davidson heißt TwinCam 96. Mit seinen 96 Kubikinch weist er umgerechnet 1584 Kubikzentimeter auf. Rund 700 Änderungen oder Neuerungen gibt der Hersteller gegenüber dem alten TwinCam 88 an.
 
Und der neue TwinCam wurde nicht einfach nur aufgebohrt. Das Hubraum-Plus von 140 ccm resultiert aus einer Vergrößerung des Hubs, die Bohrung blieb gleich. 111,1 mm legen die leichter gemachten Kolben jetzt in den Zylindern zurück, bisher waren es 101,6 mm. Gleichzeitig wurde die Verdichtung von früher 8,9:1 auf jetzt 9,2:1 erhöht. Zusammen mit neu konstruierten Nockenwellen und einer Anpassung des Einspritzmanagements generiert der neue, langhubigere Twin Cam 96 erwartungsgemäß ein Leistungs- und Drehmoment-Plus.
 
Allzu viele Pferde hat die Kur jedoch nicht gebracht. Von zarten 75 PS spricht Harley. Die Drehkraft soll jetzt zwischen 118 Nm (Softails), 122,3 Nm (Touring) und 122,6 Nm (Dyna) liegen, macht jeweils um die 15 Prozent mehr Drehmoment.

Klingt gut: Intelligentes Soundmanagement

Viel wichtiger für uns Europäer ist das neu entwickelte „Intake & Exhaust-System“. Dieses Klappensystem erlaubt es, die europäischen Stand- und Fahrgeräuschgrenzwerte objektiv zu erfüllen und subjektiv trotzdem lauter zu sein. Es funktioniert nach dem Prinzip des Soundmanagements, das die Sportwagen-Industrie schon lange eingeführt hat. Genau bei den Drehzahlzahlen, unter denen nach unseren gesetzlichen Richtlinien die Messungen erfolgen, schließt es den Einlaß und den offeneren Endschalldämpfer. Abgas und Sound kommen dann nur noch über einen Bypass durch das zweite, deutlich gedämpftere Endrohr. Bei normaler Fahrt außerhalb der Messbereiche klingen die Big Twins so viel besser, viel bassiger und viel dumpfer.



Text: Dr. Heinrich Christmann
Fotos: Gerhard Rudolph, Harley-Davidson

Mehr zum neuen Harley-Soundsystem steht in der BIKERS NEWS 9/06.





  Teilen
Topseller im Shop
Aus für Motorradlärm: absolute Lärmgrenzen für Motorräder

Aus für Motorradlärm: absolute Lärmgrenzen für Motorräder

 

Panik unter Bikern. Ab 2016 gelten absolute Lärmgrenzen für Motorräder. Kommt jetzt das Ende der Klappensysteme? Ist euch eigentlich aufgefallen, dass…

MILWAUKEE-EIGHT

MILWAUKEE-EIGHT

 

Die Harley-Davidson Motor Company hat einen neuen Big Twin. Wir haben ihn fast tausend Kilometer über amerikanischen Asphalt getrieben …

Harley-Davidson 2015

Harley-Davidson 2015

 

Harley-Davidson stellt sein Modellprogrammfür das Jahr 2015 vor Es war ein ziemlich aufregendes Jahr. Seit der Vorstellung der wassergekühlten Big Twin-Tourer…

Projekt Copperworm

Projekt Copperworm

 

Mit dem „Bolt-on Copperworm“-Kit hält euch jeder für einen echten Selbstschrauber Als die Kollegen der Zeitschrift DREAM-MACHINES die neue Harley-Davidson…

Classic Rock

Classic Rock

 

Sex, Musik und Motorräder haben eineMenge gemeinsam. Das beginnt beim Sound Die meisten Hits von Beethoven bestehen aus zwei Noten. Ist euch das noch…

Milwaukee-Eight

Milwaukee-Eight

 

Harley-Davidson hat einen neuen Motor. Die Company verspricht: Sein Charakter bleibt der alte Der Twin Cam-Motor hat ausgedient, ab dem Modelljahr 2017…

Topseller im Shop
Stand:19 June 2018 23:56:31/motorrad/berichte/twincam+96_068.html