Unholy Terror

06.05.2016  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Frank Luger
Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror Unholy Terror
Unholy Terror
Alle Bilder »
Wir erklären euch, was ein Schweden-Chopper ist. Das Anschauungsmaterial hat Arno Kruth von Toxic Bikes zusammengeschraubt
Heilig ist anders. Ein echter Schwede ist unheilig und deshalb heißt dieses Motorrad auch „Unholy Terror“. Arno Kruth von Toxic Bikes hat diesen rollenden Schrecken gebaut, mit den furchterregenden Schweden kennt er sich aus, denn seine Custom-Schmiede liegt vor den Toren Rostocks. Von dort ist es mit der Fähre bis nach Schweden nur ein Katzensprung.

Toxic Bikes
Arno Kruth von Toxic Bikes

Ein Schwede hat erst mal eine lange Gabel zu haben, vom schwedischen Fabrikanten „Tolle“ natürlich. Diese Tolle-Gabel ist 28“ over, also 28 Zoll länger als das übliche Maß für eine Harley-Gabel. Macht umgerechnet einen Dreiviertelmeter.
So ein langer Kerl will untergebracht werden. Toxic Bikes hat das Problem mit einer verstellbaren Gabelbrücke von Jan Hester gelöst. Und mit einem Rahmen nach Wunschmaßen. Solche Rahmen stellt VG Motorcycles her, zu denen hat Arno einen guten Draht.
Die Wunschmaße des Rahmens sind deutlich zu erkennen. Sowas läuft nicht vom Band eines Serienherstellers: Es ist ein gewaltiger Highneckrahmen mit dem für alte Harleys typischen Wishbone-Knick in den Unterzügen. Hinten nimmt er eine Schwinge nach dem Softail-Prinzip auf.

Länge läuft. Wenn Gabel und Rahmenoberzug im gleichen Winkel zur Fahrbahn liegen, dann ist ein Schweden-Chopper gut
Länge läuft. Wenn Gabel und Rahmenoberzug im gleichen Winkel zur Fahrbahn liegen, dann ist ein Schweden-Chopper gut

Aber auch die Schwinge ist nicht original, denn es passt nun ein 240 Millimeter breiter Hinterreifen rein. Toxic Bikes hat sie noch mit einem mitschwingenden Fender versehen. Klar, ein Schwede muss clean sein. Überflüssige Verstrebungen oder gar Federbeine will da keiner sehen.
Nur die Sissybar, die setzt den Akzent auf diesem sexy Hintern, auch ein Eigenbau von Toxic Bikes. Sie durfte sogar ein bisschen höher ausfallen, überragt aber nicht die anderen Bauteile des Motorrades. Messt es selbst nach, wir zeigen euch das Motorrad ja nicht zum Vergnügen.


Das ist mal ein witziger Airbrush! Kommt von Airbrush Arendt aus Parchim
Das ist mal ein witziger Airbrush! Kommt von Airbrush Arendt aus Parchim

Der Evolution-Motor ist ein Muss für einen Chopper im Schweden-Stil. Nur dieser Motor bringt die erforderliche optische Sauberkeit mit. Die Schweden waren in den Achtzigerjahren berühmt dafür, moderne Evos in langgestreckte Starrrahmen zu stecken und damit den nach ihnen benannten Stil zu prägen.
Und schon ist die Sache rund. Optisch jedenfalls. Wie der unheilige Schrecken sich mit diesem nach hinten gestreckten Pullback-Lenker fährt, fragen wir nicht. Er wird seinen Namen nicht umsonst tragen. Wer den Mut hat, so ein Bike zu fahren, kann es ja mal probieren – zum Beispiel im hohen Norden, bei Toxic Bikes, vor den Toren von Rostock.
 

TECHNISCHE DATEN: „Unholy Terror“

Motor
Typ: H-D Evolution
Hubraum: 1340 ccm
Zündung: Crane HI4N
Zündspulenhalter: MW Dynatek
Getriebe: 5-Gang, H-D Softail
Auspuff: Edelstahl, 2-in-2
Luftfilter: Robbans Speed Shop
Primärabdeckung: EMD

Fahrwerk
Rahmen: VG Motorcycles/Toxic Bikes
Schwinge: VG Motorcycles
Gabel: Tolle 28” over
Gabelbrücke: Jan Hester, einstellbar
Bremsen
vorn: SSC mini, Doppelscheibenbremsanlage + 2 Kolbensattel
hinten: SSC Pulleybremse
Räder
vorn: 120 Speichen SSC 2,5x18
hinten: 160 Speichenrad SSC 8x18, 240mm
Lenker: Eigenbau

Sonstiges
Armaturen: K-Tech
Taster: K-Tech
Griffe: Biltwell
Fußrastenanlage: PM
Fender: Toxic Bikes
Sissybar: Toxic Bikes
Sitz: Sattlerei Wendt
Tank: Parker Alutank
Lackierung: Fahrzeuglack GmbH
Airbrush: Airbrush Arendt

Kontakt
Toxic Bikes
Schwaaner Chaussee 5c
18209 Hohenfelde
Tel 03820–3731850
www.toxic-bikes.com

Hintergrundbild/Wallpaper
  Teilen
Topseller im Shop
CUSTOMBIKE-SHOW 2014

CUSTOMBIKE-SHOW 2014

 

Wir zogen unsere CUSTOMBIKE-SHOW in Bad Salzuflen zum zehnten Mal durch. Auf das Ergebnis sind wir mächtig stolz Customizing, so erklärt uns das Lexikon,…

European Bike Week

European Bike Week

 

Die European Bike Week ist das größte europäische Harley-Treffen. Wir senken dort den Altersdurchschnitt Wir nehmen unsere Lehrlinge hart ran. Einmal…

Das blaue Wunder: Early Shovel von Toxic Twins

Das blaue Wunder: Early Shovel von Toxic Twins

 

Von der sittsamen Lady zum temperamentgeladenen Biest. Mit dieser Harley geht alles

Ein Chopper, Baby ...

Ein Chopper, Baby ...

 

Unser Model „Wildcat“ will’s genau wissen. Also erklären wir ihr, was ein Chopper ist Stell keine Fragen, Wildcat. Zeig einfach, was du kannst. Okay,…

KAMPFKOLOSS

KAMPFKOLOSS

 

Die V-Rod ist schon ab Werk ein Kraftpaket. Doch Custom-Profis wie Oliver und sein ToxicTwins-Team können noch eins draufsetzen …

Harley-Davidson „Red and Gold“

Harley-Davidson „Red and Gold“

 

Wir wagen den Ritt durch das Getto eines französischen Vororts. Mit einem Bandidos-President auf dem Bike geht das

Voll wie nie

Voll wie nie

 

Die 19. European Bike Week am Faaker See sprengte alle bisherigen Besucherrekorde. Von Menschenmassen zu sprechen, ist fast eine Untertreibung …

European Bike Week in Faak am See

European Bike Week in Faak am See

 

Es war das zwanzigste Harley-Treffen von europäischem Rang. Zeit für eine ganz besondere Betrachtung des Geschehens

Topseller im Shop
Stand:19 June 2018 23:56:52/motorrad/bike-portraets/unholy+terror_164.html