Eagle Cup

05.08.2016  |  Text: Ahlsdorf/VoMue   |   Bilder: VoMue
Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup Eagle Cup
Eagle Cup
Alle Bilder »
Der Road Eagle MC Arnsdorf richtete den Unimoto Eagle Cup aus. Im Anschluss feierte der Club sein 30-jähriges Bestehen
Unimoto kann so einfach sein: Ein Rad, ein Motor und eine Strecke von 100 Fuß. Wer diese 30,48 Meter auf dem steuerlosen Gefährt in der kürzesten Zeit bewältigt, hat gewonnen. Dabei darf die Konstruktion natürlich nicht mit dem Frontend aufsetzen – und das passiert den meisten Unicycles, wenn sie nach einem Hochstart den Schwung verlieren.

Vor dem Start: Presi Blume brieft die Teilnehmer
Vor dem Start: Presi Blume brieft die Teilnehmer

Nicht aber der „Hessischen Revolution“. Unter diesem Namen hat Alex vom Team „Hessische Kampfsau“ ein Gefährt konstruiert, dessen Antriebsrad vorn liegt. Das Unicycle wurde also geschleppt und nicht geschoben, damit hätte es im Lauf auch nicht unvermittelt vorn aufsetzen können. Aber das Antriebsrad ist ein Schaufelrad. Nach zwei Metern mit einer gemessenen Höchstgeschwindigkeit von 4,16 km/h hat es sich in den Boden gefressen. Idee gut, Ausführung gepatzt.

Nein, das läuft nicht rückwärts! Die „Hessische Revolution“ geht an den Start
Nein, das läuft nicht rückwärts! Die „Hessische Revolution“ geht an den Start

Alex hatte keine Gelegenheit, seine Hessische Revolution auf eigenem Gelände auszuprobieren. Aber beim nächsten Mal könnte das Fahrzeug besser funktionieren. Regelwidrig wäre es nicht. Bis jetzt nicht. Alex ist einer der Urheber des Regelwerks, das unter einer im Jahr 2013 gegründeten Organisation neu formuliert wurde. Die Organisation heißt „World Unimotorcycle Dragrace Organisation“, kurz W.U.D.O. Es stecken im Wesentlichen deutsche Unimoto-Teams dahinter, die sich unter diesem Dachverband zusammengeschlossen haben.
Dabei hatte ein abgedrehter Typ namens „Sidecar Willy“ am Rande der Daytona Bikeweek bereits Ende der Achtzigerjahre Regeln auf einem Bierdeckel zusammengefasst. Im Jahr 1991 rief er dafür sogar die American National Unimotorcyclists Society ins Leben, abgekürzt A.N.U.S. Unimoto kann auch komisch sein. Wozu braucht man zwei Unimoto-Verbände mit jeweils eigenen Regelwerken, wenn doch eigentlich ein Bierdeckel genügen sollte? Egal, auf dem achten Eagle Cup im Unimoto Drag Race des Road Eagle MC Arnsdorf fuhren die Teilnehmer jedenfalls nach den Regeln der deutschen W.U.D.O., deren „W“ für „World“ steht.

Der „World-Anspruch“ besteht ein bisschen zu Recht

Der „World-Anspruch“ besteht ein bisschen zu Recht. 48 Maschinen hatten sich in Arnsdorf zum Start angemeldet, international besetzt mit Teams aus Polen, Estland, Frankreich, der Schweiz, Österreich und natürlich Deutschland. Das war zumindest europäisch. Zum ersten Mal fuhr ein Team des Black Soul MC aus Österreich mit. Die schwarzen Seelen haben am 16. Juli in Österreich ihr eigenes Unimoto-Rennen ausgerichtet.
Am Vormittag hatte der Road Eagle MC den Rasen kurz gemäht und die letzten Arbeiten auf der Rennstrecke abgeschlossen. Der Rolling Wheels MC Neuruppin, eigentlich Veranstalter eines eigenen Unimoto-Contests, half sogar mit. Die Neuruppiner stellten ihre Zeitmessanlage zur Verfügung.
President „Blume“ vom Road Eagle MC Arnsdorf nahm als Mitgründer und Vertreter der W.U.D.O die Maschinen ab und gab sie für das Rennen frei. Sein Team kontrollierte und protokollierte Bremsanlagen, Notausschalter und Länge des Unicycles. Helm und Schutzbekleidung sind Pflicht. Und die Verbindung zwischen dem Notausschalter und der Hand des Fahrers muss so kurz gehalten sein, dass der Schalter schon auslöst, wenn der Fahrer die Hand vom Lenker nimmt.
Alles in Ordnung, das Rennen konnte beginnen, aufgegliedert in die Klassen Elektroantrieb, bis 200 cm³, 400 cm³ und 750 cm³ sowie der offenen Klasse ab 750 cm³.
Die Elektroklasse macht inzwischen richtig Geschwindigkeit auf der Strecke. Die junge Sassi war eine der Fahrerinnen. Sie bewältigte die Rennstrecke von 30,48 Metern in 3,524 Sekunden und trieb das Gerät mit 49,5 km/h über den Platz.

Rekordhalter: Die Franzosen kassieren mal wieder den Pokal

In der Klasse bis 400 cm³ ließ Eva vom Schump’n Team Allgäu alle Männer hinter sich. Sicher und konzentriert zog sie drei Rennen mit gültigen Zeiten durch und landete mit einer Zeit von 2,878 Sekunden und einer Spitzengeschwindigkeit von 60,63 km/h auf Platz eins. Für das französische Rennteam vom Crafoins FMC lohnte sich die weite Anreise wieder. Die Crafoins schnappten sich trotz mehrmaliger ungültiger Versuche mit einem gültigen Lauf die ersten Plätze in den Klassen bis 750 und über 750 cm³.

Der französische Crafoins FMC belegte wieder die vorderen Plätze
Der französische Crafoins FMC belegte wieder die vorderen Plätze

Der Crafoins-Member Gérald auf „Alligator“ ist seit 2015 Rekordhalter der weltweit schnellsten gemessenen Zeit. Er holte sich nun den Pokal in der offenen Rennklasse. Damit verwies er den „Pfeffi Fighter“ vom Rollings Wheels MC auf den zweiten Platz, gefolgt von Mütze mit der Ex-„Flunder“ vom Team Hessische Kampfsau auf Platz drei.

Von wegen „Raindays“. Nur die Siegerehrung war feucht
Von wegen „Raindays“. Nur die Siegerehrung war feucht

Der Road Eagle MC Arnsdorf feierte mit diesem Rennen auch sein 30-jähriges Bestehen. Die auf das Rennen folgende Party wird übrigens „Raindays“ genannt, denn immer zur Jahresparty hatte bislang auch der Regen eingesetzt. Diesmal war’s anders. Doch zur Siegerehrung der Unimotofahrer gehörte eine Sektdusche – die Party endete also irgendwie doch feucht-fröhlich.

Kontakt
Road Eagle MC Arnsdorf
Wallrodaer Straße 1
01477 Arnsdorf OT Kleinwolmsdorf
www.roadeagle-arnsdorf.de

W.U.D.O.

W.U.D.O.Die Regeln der „World Unimotorcycle Dragrace Organisation“
– Man startet aus dem Stand und fährt eine Strecke von 30,48 Meter (100 Fuß). Für einen gültigen Lauf muss sich der Fahrer, die Energiequelle und die Antriebseinheit (Motor) am Start, während der Fahrt und im Ziel auf/an dem Gerät befinden.
– Kufen, die vor dem Antriebsrad verbaut sind, müssen am Start den Boden berühren.
– Gewinner ist, wer von allen Läufen seiner Klasse den schnellsten gefahren hat.
– Die Strecke darf sich nur auf natürlich gewachsenem Untergrund (Rasen, Acker, Feld etc.) befinden. Die Rennstrecke darf mit Landmaschinen begradigt und komprimiert und mit Rasenmähern gemäht werden. Der Fahrer/die Fahrerin muss die Strecke auf einem einzigen Rad zurücklegen!
– Die Antriebseinheit des (Unicycles/Unimoto) muss älter als fünf Jahre sein.
– Die Antriebseinheit darf nicht durch Leistungssteigerung verändert werden. Es darf nur eine Antriebseinheit verbaut werden (die Antriebseinheit kann aus mehreren Motoren der gleichen Antriebsart bestehen, es darf aber kein Hybrid-Antrieb sein).
– Das Unicycle/Unimoto darf nicht länger als 2,4384 Meter (8 Fuß) und breiter als 1,2192 Meter (4 Fuß) sein.
Kategorien:
Elektroantrieb
bis 200 cm³
bis 400 cm³
bis 750 cm³
ab 750 cm³
Raketen-, Düsen- oder Druck-Antrieb; wichtig: Regel Nr. 7 (nächster Absatz) und Absprache mit dem Veranstalter!
– Es muss ein Not-Stop befestigt werden, damit das Unicycle stoppt, wenn der Fahrer/das Unicycle/ Unimoto stürzt!
– Die Verbindung zwischen dem Not-Stopp-Schalter und der Hand des Fahrers muss so kurz wie möglich gehalten werden, sodass der Schalter bereits auslöst, wenn der Fahrer die Hand vom Lenker nimmt. Die Verbindung zur Hand muss selbst zuziehend wirken bzw. mit Karabiner oder Ähnlichem fest verbunden sein.
– Eine funktionierende Bremsanlage muss montiert sein, Helm und Schutzbekleidung sind Pflicht. Weitere Protektoren werden empfohlen!
– Während der Fahrt darf nichts vor dem einzig verbauten Rad den Boden berühren.
– Es darf nichts am Unicycle/Unimoto montiert sein, was sich während der Fahrt verändern kann bzw. nach dem Start nach vorn/unten kommen kann, um die Zeitmessanlage beim Start später bzw. im Ziel früher auszulösen.
– Wichtige Hinweise: Bei einem Rennen darf jedes Unimoto/Unicyle nur einmal eingesetzt werden! Das bedeutet: Wenn ein Rennen in drei Läufen gefahren wird, darf das Unicycle/Unimoto max.  dreimal starten, die Anzahl der Fahrer spielt dabei keine Rolle.

www.wudo.org
  Teilen
Topseller im Shop
Road Eagle MC Arnsdorf

Road Eagle MC Arnsdorf

 

Vor 30 Jahren gründen Viertakt-Fanatiker in Sachsen einen AWO-Club – und geraten dabei auch ins Visier der Stasi. Seit 1999 sind die Rocker Teil der R…

Unimoto  Dragracing

Unimoto Dragracing

 

Die haben ein Rad ab. Laut Reglement muss das auch so sein Auf der großen Wiese ging’s laut und dreckig zu. Auf dem sechsten Unimoto-Bayern-Cup beim…

40 Jahre Road Eagle MC Munich

40 Jahre Road Eagle MC Munich

 

Seit vier Jahrzehnten setzt der Road Eagle MC  Munich Maßstäbe in der Szene

Harley-Davidson 2015

Harley-Davidson 2015

 

Harley-Davidson stellt sein Modellprogrammfür das Jahr 2015 vor Es war ein ziemlich aufregendes Jahr. Seit der Vorstellung der wassergekühlten Big Twin-Tourer…

Bandidos MC Allersberg

Bandidos MC Allersberg

 

Der Bandidos MC Allersberg feierte sein 15-jähriges Jubiläum. Wir erzählen die Geschichte des Rocker-Clubs und sprachen mit Präsident Käse

Partyplanung Ost

Partyplanung Ost

 

Jedes Jahr treffen sich die Presidenten der ostdeutschen MCs auf der Partyplanung Ost. Dort geht es um mehr als Terminabstimmung

Thunderbike-Harley-Davidson: Grand Prix 2.0

Thunderbike-Harley-Davidson: Grand Prix 2.0

 

Keine Sorge, von diesem Bike gibt’s die Teile auch einzeln. Die meisten davon passen sogar an den neuen Milwaukee-Eight

German MC Cup 2017

German MC Cup 2017

 

Der Bull Skull MC hat die Rennsaison auf dem Harz-Ring eröffnet

German MC-Cup

German MC-Cup

 

Auf dem Erzgebirgsring spielten die deutschen MCs Reifenpoker Der Dark Forces MC hatte zum zweiten Lauf des German MC-Cup aufgerufen. Aber der Himmel…

40 Jahre  Rough Riders MC

40 Jahre Rough Riders MC

 

Der Rough Riders MC feierte sein Jubiläum mit internationalen Gästen …

MILWAUKEE-EIGHT

MILWAUKEE-EIGHT

 

Die Harley-Davidson Motor Company hat einen neuen Big Twin. Wir haben ihn fast tausend Kilometer über amerikanischen Asphalt getrieben …

Verkuppelt

Verkuppelt

 

Das Wechseln einer Harley-Kupplung ist nichts für Anfänger. Wir haben Mainhattan Choppers über die Schultern geschaut und die Arbeitsschritte an einer…

Milwaukee-Eight

Milwaukee-Eight

 

Harley-Davidson hat einen neuen Motor. Die Company verspricht: Sein Charakter bleibt der alte Der Twin Cam-Motor hat ausgedient, ab dem Modelljahr 2017…

Topseller im Shop
Stand:21 June 2018 21:37:11/motorrad/events/eagle+cup_167.html