Voll wie nie

10.11.2016  |  Text: Heinrich Christmann  |   Bilder: P. J. Bayfield/Harley-Davidson
Voll wie nie Voll wie nie Voll wie nie Voll wie nie Voll wie nie Voll wie nie Voll wie nie
Voll wie nie
Alle Bilder »
Die 19. European Bike Week am Faaker See sprengte alle bisherigen Besucherrekorde. Von Menschenmassen zu sprechen, ist fast eine Untertreibung …
Paul Teutul, Orange County ChoppersEin Glück, dass die drei Eventplätze rund um den Faaker See so riesig sind. Denn was sich dort schon ab Dienstag abgespielt hat, hätte mit weniger Fläche leicht zum Kollaps führen können. 120000 Besucher ist die offizielle Zahl, die von der Harley-Davidson-Pressestelle verlautbart wurde, und dieser Zahl kann man angesichts der wahren Biker-Heerscharen, die Anfang September zu dem idyllischen Bergsee in Südkärnten gepilgert waren, auch glauben.

Wer schon früher angereist war – auf dem Arneitz-Gelände geht schon ein Wochenende vorher die Post ab –, bekam sonntags noch eine außerordentlich kräftige Dusche verpasst. Ein schweres Unwetter in der Region verursachte Hangrutsche und Murenabgänge in der näheren Umgebung, ein nahes Bergörtchen wurde kurzzeitig sogar von der Umwelt abgeschnitten. Montags war es zwar trocken, aber diejenigen Händler, die auf der grünen Wiese standen, litten unter dem patschnassen Untergrund. Dienstags verteilte der Veranstalter im Harley Village mit Radladern bergeweise Holzchips auf den matschigen Böden, was vom Wetter prompt mit weiterem, stundenlangem  Regen quittiert wurde.

19. European Bike Week am Faaker See19. European Bike Week am Faaker SeeDoch ab Mittwoch war dann bis zum Veranstaltungsende bestes Spätsommerwetter, die Laune stieg von Stunde zu Stunde und halb Oberitalien gab sich am Faaker See ein Stelldichein. Allein im Harley Village, dem Hotspot und Ursprung des gesamten Events, stellten 19 Harley-Davidson-Vertragshändler aus ganz Europa aus. Dazu gesellten sich gut 130 andere Händler, die bikeraffine Ware feilboten, ergänzt von 30 Caterern, Showbühnen und dem Harley-Exhibition-Zelt, in dem der 2017er-Modelljahrgang – darunter auch die Tourer mit dem neuen Milwaukee-Eight-Motor – begutachtet werden konnte. Prominentester Gast war in diesem Jahr Bill Davidson, der Sohn von Willie G., der wiederum ein Enkel des Firmengründers William Davidson ist. Eine Menge Tamtam gab’s auch überall dort, wo Paul Teutul senior zusammen mit seinem Sohn Michael auftauchte. Die beiden kennt man aus der amerikanischen Reality-Soap rund um „Orange County Choppers“.

  Teilen
Topseller im Shop
European Bike Week

European Bike Week

 

Die European Bike Week ist das größte europäische Harley-Treffen. Wir senken dort den Altersdurchschnitt Wir nehmen unsere Lehrlinge hart ran. Einmal…

European Bike Week in Faak am See

European Bike Week in Faak am See

 

Es war das zwanzigste Harley-Treffen von europäischem Rang. Zeit für eine ganz besondere Betrachtung des Geschehens

European Bike Week

European Bike Week

 

Ein Bikertreffen kann auch mal ins Wasser fallen. Dieses Schicksal ereilte die European Bike Week in Faak am See Nur einmal wurde es warm. Zum feurigen…

Harley-Davidson Sportster: Leg’s starr, Baby!

Harley-Davidson Sportster: Leg’s starr, Baby!

 

Starrrahmen standen schon immer hoch im Kurs. Auch der Sportster stehen sie gut

Magic Bike 2016

Magic Bike 2016

 

Die fünfzehnte „Magic Bike“ in Rüdesheim war so gut besucht wie nie zuvor. Das verschonte sie nicht vor schlechtem Wetter

Frankfurter  Bulle

Frankfurter Bulle

 

Mainhattan Choppers haben sich eine Harley-Davidson Softail vorgenommen. Das Custombike prescht nun mit 2,2 Litern Hubraum und 138 PS über den Asphalt. Von…

Topseller im Shop
Stand:22 June 2018 05:08:14/motorrad/events/voll+wie+nie_1610.html