Milwaukee-Eight

16.09.2016  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Harley-Davidson
Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight Milwaukee-Eight
Milwaukee-Eight
Alle Bilder »
Harley-Davidson hat einen neuen Motor. Die Company verspricht: Sein Charakter bleibt der alte Der Twin Cam-Motor hat ausgedient, ab dem Modelljahr 2017 wirft Harley-Davidson einen neuen Big Twin ins Rennen. …
MilwaukeeEightEr heißt „Milwaukee-Eight“ und kommt zunächst in den Tourern zum Einsatz. Der Name des Milwaukee- Eight erklärt sich mit seiner wesentlichen Neuerung: Er hat acht Ventile, also vier Ventile pro Zylinder.
So lautet die offizielle Erklärung von Harley-Davidson. Und diese Erklärung musste schnell nachgereicht werden, denn sie räumte mit dem sofort kursierenden Gerücht auf, dass es sich um den achten Motor in der Baureihe der Big Twins handeln würde. Die offizielle Zählweise der Company kommt nämlich bereits auf neun Big Twins, mit den Milwaukee-Eight.
Der nunmehr alte Twin Cam ist also der achte unter den Big Twins. Wir habe ihn im Jahr 1998 zum ersten Mal gefahren und wollen ihn an dieser Stelle ein letztes Mal würdigen: Da er in den Softail- und Dyna-Modellen auch für das Modelljahr 2017 verbaut wird, dürfen wir darauf spekulieren, dass er 20 Jahre alt wird. Er wäre damit der am längsten jemals verbaute Big Twin.



Jetzt aber zum Neuen. Der hat nicht nur mehr Ventile, er hat natürlich auch mehr Hubraum. Die meisten Twin Cams boten 1690 Kubikzentimeter auf, nur die CVO- und S-Modelle fuhren mit 1801 Kubikzentimetern. Auch den Milwaukee-Eight wird es in zwei Versionen geben: Als Milwaukee-Eight 107 mit 107 Kubikinch, also 1.745 Kubikzentimetern, und als Milwaukee-Eight 114 mit 114 Kubikinch, also 1.868 Kubikzentimetern.

Die Road King und die Street Glide sind Tourer ohne Beinverkleidung. Sie müssen mit einer Ölkühlung des hinteren Zylinders auskommenDer große 114er läuft grundsätzlich in der Twin-Cooled-Version. Das ist die Präzisions-Wasserkühlung, die wir umgangssprachlich „Kopfkühlung“ nennen. Sie kühlt in eigenen Kanälen jeweils die Auslass-Ventile. Den kleineren 107er wird es auch in der Twin-Cooled-Version geben, aber nur für Tourer, die über Beinschilder verfügen, in denen die Kühler unauffällig untergebracht werden können. Die anderen Tourer verfügen ebenfalls über eine zusätzliche Kühlung der Auslass-Ventile, aber nur mit Öl.

  Teilen
Topseller im Shop
Topseller im Shop
Stand:17 July 2018 04:16:09/motorrad/specials/milwaukee+eight_169.html