Sportster Super Low 1200T

28.05.2014  |  Text: S. Stoll  |  
Sportster Super Low 1200T
Alle Bilder »
Die Sportster Super Low ist ein handliches Motorrad. Da konnte unsere Redakteurin endlich mal wieder zum Lady’s Ride aufsatteln Das Konzept der Sportster Touring ist nicht neu. In den späten Siebzigern des letzten Jahrhunderts bot Harley …
Die Sportster Super Low ist ein handliches Motorrad.
Da konnte unsere Redakteurin endlich mal wieder
zum Lady’s Ride aufsatteln



Das Konzept der Sportster Touring ist nicht neu. In den späten Siebzigern des letzten Jahrhunderts bot Harley schon mal eine bekofferte Sporty mit Windshield an. Damals floppte das Modell, wahrscheinlich war es zu bieder für die wilden Zeiten. Lange Gabeln und in den Himmel ragende Sissybars lagen eher im Trend.
Die Sportster Touring des Jahres 2014 orientiert sich nun am Konzept der im letzten Jahr vorgestellten Dyna Switchback. Bei der sind Windshield und Koffer ohne Werkzeug abnehmbar. So wird der Tourer im Handumdrehen zum Cruiser.

Die Angstnippel der Fußrasten setzten viel zu früh auf
Die Angstnippel der Fußrasten setzten viel zu früh auf

Windshield und Koffer

Tatsächlich ist das Windshield der 1200T mit wenigen Handgriffen ab und wieder dran. Durch die Klemmtechnik ist es sogar in der Höhe verstellbar. Zumindest so weit, wie es der Platz an den Gabelrohren zwischen der oberen und unteren Gabelbrücke zulässt. Auch mit der höchstmöglichen Einstellung ragt der Kopf klein gewachsener Fahrer immer noch über die Scheibe. Sie nimmt den Winddruck vom Oberkörper und sorgt so für entspannteres Fahren. Dahinter entstehen kaum Verwirbelungen, die den Kopf des Piloten beuteln. …
 

Sportster Super Low 1200T

… Mit der leichtgewichtigen Fahrerin verzeichneten wir auf der Autobahn Unruhe in der Frontpartie. Die Gegenprobe erfolgte mit einem schweren Fahrer und einem nach oben verstellten Windshield: Da rollte die Sportster bis zum Vollgas von knapp 180 km/h stabil.
Die abschließbaren Hartschalenkoffer mit Kunstlederbezug folgen dem Design des Bikes. Hier ist allerdings nichts mit „Switchback“. Um die Koffer abzunehmen, braucht ihr Werkzeug. Die Zuladung ist mit fünf Kilo je Seite nicht üppig, doch Schlafsack und ein paar Klamotten zum Wechseln kriegt ihr problemlos unter. Damit taugt die Touring-Sportster durchaus für einen Wochenendtrip mit leichtem Gepäck. Optional ist auch eine kleine Sissybar erhältlich, die an vorbereitete Montagepunkte geschraubt werden kann.

Sauber gemacht: Das Windshield lässt sich  ohne Werkzeug mit wenigen Handgriffen  abnehmen und montieren
Sauber gemacht: Das Windshield lässt sich ohne Werkzeug mit wenigen Handgriffen abnehmen und montieren

Der Motor lebt!

Das Triebwerk der Sportster ist ein alter Bekannter. Der 1200er Evolution-Motor verrichtet auch in der Sportster Custom seinen Dienst. Mit 68 PS treibt er die Fuhre locker voran, die elektronische Gemischaufbereitung ermöglicht ruckfreie Beschleunigung, auch wenn die Drehzahl mal im Keller ist. Die Vibrationen sprechen sich bis zum Piloten durch und das Vorderrad zittert im Stand. Gut so.
Vortrieb und Verzögerung bieten keine neue Erfahrung, die Fußrasten schon. Von Harley-Davidson erfahren wir, dass die mittige Anordnung Fahren mit Knieschluss und sicheres Handling ermöglicht. Auf der Straße machen wir die Erfahrung, dass die Angstnippel der Fußrasten in jedem Kreisverkehr, jeder Auf- oder Abfahrt und in jeder Kurve kratzen, die ihren Namen verdient. Und Knieschluss war mal in der Fahrschule, heutzutage kriegen wir davon Thrombose in den Beinen. Von einer moderat vorverlegten Anlage, wie bei der Custom-Schwester, würde die Touring-Sporty sicher profitieren. Durch die niedrige Sitzhöhe von rund 70 Zentimetern haben auch Menschen unter einssiebzig keine Handlingprobleme mit dem Bike.

Sportster Super Low 1200T

Sportster, Tourer, Alltagsbike

Die Sportster Super Low 1200T ist ein Bike für fast alle Lebenslagen. Im Alltag habt ihr euren Kleinkram schnell verstaut. Sie ist handlich und taugt mit anderen Rasten durchaus für Stadt- und Landfahrten. Koffer und Scheibe machen Sinn und sind praktisch. Und auch ein Mann unter Gardemaß kann sich damit blicken lassen, das Bike ist selbstverständlich auch in Schwarz erhältlich.
 

Sportster Super Low 1200T

        Technische Daten       

Sportster Super Low 1200T
  • Motor    Evolution, luftgekühlt, EEC/95/1
  • Hubraum    1202 ccm
  • Gemischaufbereitung    Elektronische Einspritzanlage (ESPFI)
  • Bohrung x Hub    88,9 mm x 96,8 mm
  • Drehmoment    96 Nm bei 3750 U/min
  • Leistung    68 PS (50 kW) bei 5750 U/min
  • Räder    5-Doppelspeichen Leichtmetall Gussräder
  • vorn    120/70 ZR 18
  • hinten    150/70 ZR 17
  • Bremsen    2-Kolben-Bremszange
  • Länge    2224 mm
  • Radstand    1500 mm
  • Leergewicht    272 kg
  • Sitzhöhe    702,31 mm
  • Bodenfreiheit    106,68 mm
  • Tankinhalt    17 Liter
  • Verbrauch lt. Hersteller    4,9 Liter/100 km
  • Farben und Preise    Vivid black 12.375 Euro Two-Tone 12.955 Euro




  Teilen
Topseller im Shop
Harley-Davidson Sportster: Leg’s starr, Baby!

Harley-Davidson Sportster: Leg’s starr, Baby!

 

Starrrahmen standen schon immer hoch im Kurs. Auch der Sportster stehen sie gut

Das blaue Wunder: Early Shovel von Toxic Twins

Das blaue Wunder: Early Shovel von Toxic Twins

 

Von der sittsamen Lady zum temperamentgeladenen Biest. Mit dieser Harley geht alles

Vergleich Triumph Bonneville Bobber und Harley-Davidson Sportster 1200 Custom - Alt gegen Dick

Vergleich Triumph Bonneville Bobber und Harley-Davidson Sportster 1200 Custom - Alt gegen Dick

 

Wie macht sich die neuklassische Bonneville Bobber gegen eine altklassische Sportster? Wir wagen den Vergleich

Unimoto  Dragracing

Unimoto Dragracing

 

Die haben ein Rad ab. Laut Reglement muss das auch so sein Auf der großen Wiese ging’s laut und dreckig zu. Auf dem sechsten Unimoto-Bayern-Cup beim…

Harley-Davidson Ironhead Sportster: Rolling Chassis

Harley-Davidson Ironhead Sportster: Rolling Chassis

 

Motorcycle Storehouse zeigt mit diesem Rolling Chassis, was geht. Jetzt seid ihr an der Reihe!

Ein Chopper, Baby ...

Ein Chopper, Baby ...

 

Unser Model „Wildcat“ will’s genau wissen. Also erklären wir ihr, was ein Chopper ist Stell keine Fragen, Wildcat. Zeig einfach, was du kannst. Okay,…

Triumph Thruxton

Triumph Thruxton

 

Triumph hat seine klassischen Paralleltwins aufgeblasen – mit Erfolg! Es ist wirklich der Hubraum, mit dem alles besser wird ... Wir sind Chopper-Fahrer.…

USM Motorcycles

USM Motorcycles

 

Seit 35 Jahren widmet sich das USM-Team dem Eisen aus Milwaukee, die Customizer sind Experten in Sachen Harley-Davidson – Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte…

Desert Racer

Desert Racer

 

Wüstensöhne sind ausdauernd. In der Karawane von Iwan-Bikes fahren die Victorys weiter

Bonneville Bobber

Bonneville Bobber

 

Triumph hat verstanden. Die Bonneville Bobber ist der glaubwürdigste Vertreter des Factory-Customizings …

Harley-Davidson „Red and Gold“

Harley-Davidson „Red and Gold“

 

Wir wagen den Ritt durch das Getto eines französischen Vororts. Mit einem Bandidos-President auf dem Bike geht das

Topseller im Shop
Stand:20 June 2018 00:03:58/motorrad/test+und+technik/sportster+super+low+1200t_145.html