Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Wenn sich Szeneveteranen zu einer neuen Band zusammenfinden, fabrizieren sie die Resteverwertung alter Kamellen – oder großartige Songs.


Neben dem ehemaligen Manowar-Drummer Rhino, der auch bei Holy Hell aktiv ist, und dem langjährig bei Megadeth angestellten Basser Dave Ellefson gehören noch Shouter David Fefolt und Gitarrist Ethan Brosh zum Team. Der Sänger hat schon seit den 80ern für einige Bands seine Stimmbänder geschwungen, und der noch junge Sechssaiter weist eine eigene Instrumentalplatte und eine Ausbildung an der Bostoner Berklee Musikschule vor.
Nun zur Musik: Die klingt traditionell und trotzdem erfrischend. Hier erklingt kraftvoller Hardrock/Metal mit klar strukturierten Songs. Dem Geschmack von  Manowar- oder Megadeth-Fans werden die Songs nur bedingt entsprechen. Einige Melodien erinnern eher an Morgana Lefay, Astral Doors oder ähnlich gelagerte Kapellen. Bei „Tarot“ kommen sogar Erinnerungen an die seligen Risk auf. Auch wenn nicht jeder der zehn Songs auf dem Debüt der absolute Oberhammer ist, sollten Metaller hier unbedingt ein Ohr riskieren.

www.myspace.com/officialangelsofbabylon

Angels of Babylon:
Kingdom Of Evil
Metal Heaven/Soulfood
25 Jahre MF Evil Seet 18.12.2018
25 Jahre MF Evil Seet

Die MF Evil Seet aus dem bayrischen Dasing feierte ihr fünfundzwanzigjähriges B …

Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim 21.11.2017
Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim

Wir veröffentlichen eine Mitteilung des Hells Angels MC Ostheim …

Magazine des Huber Verlages