Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Auf dem Grund der Dinge Einer meiner Kollegen ging in seiner Jugend durch eine harte Schule. Als er in einem T-Shirt der Heavy Metaller von Megadeath unterwegs war, geriet er einer Gang in die Fänge. Und die verlangte von ihm, den Namen …
Checkpoint August 2014

Auf dem Grund der Dinge

Einer meiner Kollegen ging in seiner Jugend durch eine harte Schule. Als er in einem T-Shirt der Heavy Metaller von Megadeath unterwegs war, geriet er einer Gang in die Fänge. Und die verlangte von ihm, den Namen des Gitarristen von Megadeath zu nennen. Weil er den nicht parat hatte, musste er sein T-Shirt auffressen.
Richtig so. Wer sich mit den Insignien einer Subkultur schmückt, soll wissen, was er tut. Das gilt auch für unsere Bikerszene. Deshalb reagiert sie so allergisch, wenn jemand mit einer im Internet gekauften „Sons of Anarchy“-Kutte unterwegs ist. Und deshalb erwarte ich von jedem Harley-Fahrer, dass er wissen sollte, was ein „echter“ V-Motor ist.
Ihr wisst es nicht? Dann verrate ich euch, dass selbst die meisten professionellen Customizer nicht wissen, in welcher Reihenfolge und in welchem Abstand die Zündungen in einem Harley-Motor erfolgen. Dahinter nämlich steckt das Geheimnis des Klangs einer Harley, der sich in einem ganz bestimmten Rhythmus begründet. Der hat sogar eine mathematische Relation, und zwar die von 1 : 0,7777777.
Von Zahlenmystik halte ich nichts, aber das kann doch kein Zufall sein? Obendrein habe ich von keinem anderen gehört, der diese Relation jemals errechnet hat.
Ein anderer Kollege meinte nun, diese abgedrehten Überlegungen seien doch „ziemlich Banane“. Stimmt. Man kann vieles kaputt-erklären. Und wer wirklich allen Dingen auf den Grund gehen will, der untergräbt womöglich einen Mythos, der sich eigentlich nicht erklären lässt.
Wer aber den Dingen nicht auf den Grund gehen will, der macht sich zum Objekt derer, die uns ihre oberflächlichen Lifestyle-Produkte als „authentisch“ verkaufen wollen. Heutzutage führt so ziemlich jeder Motorradhersteller ein zweirädriges Produkt in der Palette, mit dem er euch angeblich echtes Biker-Feeling verkauft. Am Ende aber stellen die Motoren sich als Blender heraus, die durch künstlichen Hubzapfenversatz das wieder reinholen wollen, was sie zuvor durch Ausgleichswellen weichgespült haben. Mehr dazu in dieser BIKERS NEWS.Michael Ahlsdorf
Und wer den Dingen nicht auf den Grund gehen will, der wird auch nicht verstehen, welche Bedeutung das Colour-Verbot der Hells Angels für die ganze Szene haben könnte. Ihm wird sich erst recht nicht die klammheimliche Freude an dieser Posse auftun. Lest die betreffende Story in unserem Heft, aber seid gewarnt, auch die ist nicht ganz einfach: Die einen Bundesländer preschen ohne juristische Reserven vollmundig nach vorne, die anderen warten auf gerichtliche Urteile für ein Colour-Verbot, das seinerseits bereits auf gerichtlichen Urteilen gründet. Das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen.
Den Dingen auf den Grund gehen oder nicht? Ihr habt die Wahl. Aber keine Sorge, ihr könnt auch einfach weiterfahren. Mein Kollege musste sein T-Shirt nämlich nicht wirklich auffressen, weil er schnell genug wegrennen konnte. Und auf einem Motorrad seid ihr ja noch schneller.
MC Heavy Driver 11.10.2016
MC Heavy Driver

Der MC Heavy Driver Nomads (Jemgum) 1989 gibt seine Auflösung bekannt …

Der Pig Gang MC Alsdorf distanziert sich 02.08.2016
Der Pig Gang MC Alsdorf distanziert sich

Balu ist nicht mehr Member des Pig Gang …

Road Gang MC Saarbrücken 23.04.2018
Road Gang MC Saarbrücken

Bekanntmachung des Road Gang MC Saarbr …

Magazine des Huber Verlages