Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Der Evoluzzer erklärt euch, wo es lang geht. Er ist ab der BIKERS NEWS 04/2015 unsere neue Giftspritze
Hey, Ollen. Haste den Artikel über die Zündapp-Mofa-Gangster in der BIKERS NEWS 04/2015 gelesen? Ich fanz sehr bemerkenswert, dat die Bengels mit ihren ollen Kisten respektive denen ihrer Väter bis nach Korsika gefahren sind.

Sowat ham wir als Blagen nich gebracht … wir sind nur Mofa bis um die Ecke gefahren. Wer zu unserer Zeit Kohle für ’ne 80er hatte, der galt als Snob. Oder als verwöhntes Einzelkind. Tja, und wer Roller fuhr, galt pauschal als Homosymph, ob er’s nu wirklich war oder nicht. Ersma war’s wurscht. Scooter galten als schwul, und in meinem Zirkel gilt das bis heute.

Wobei „schwul“ ja gar kein Schimpfwort mehr ist. Es beschreibt halt treffend, wie man sich so fühlt, wenn man mit geschlossenen, windgeschützten Knien und durchgedrücktem Rücken auf so ’nem ergonomischen Desaster sitzt. Mit Integralhelm auf der Rübe, einem von denen, die das Wangenfleisch in Richtung Nase schieben. Die lassen dich aussehen, als würdest du heulen. Die Lenkerplastikverkleidung knarzt bei jedem Wechsel der Fahrtrichtung, und mit den kleinen Rädern fährt es sich spurtreu wie ein Hoovercraft. Die Variomatic lässt dich bei Volllast-Drehzahl immer schneller werden und beim Gaswegnehmen verlierst du nicht an Fahrt. Die Motorbremswirkung eines Zweitakters glich eben schon immer der eines Bootes.

Roller fahren wir nur in begründeten Ausnahmefällen: Schwul oder behindert, dann isses okay. Hier zeigen wir unseren behinderten Kollegen Martin, den Evoluzzer stellen wir euch vorne in der Rubrik „Für die Szene“ vor
Roller fahren wir nur in begründeten Ausnahmefällen: Schwul oder behindert, dann isses okay. Hier zeigen wir unseren  seit einem Motorradunfall behinderten Kollegen Martin

Roller sind ein No-Go, auch wenn sie in den letzten Jahren immer beliebter werden und man sie sogar in ’nem örtlichen Baumarkt kaufen kann. Roller sind für mich der Golf der Zweiräder, ganze Schwadronen plärren durch unsere Städte. Sie ändern unangekündigt ihre Fahrtrichtung, wie Hasen auf dem Feld. Da sind mir sogar die Straßenbahnen in Gelsenkirchen lieber. Die bleiben wenigstens in der Spur. Gefährlicher als die Roller sind nur Taxis. Die ändern ebenso überraschend die Fahrtrichtung, können aber je nach Anstoßwinkel und Fabrikat deutlichere Spuren in meinem Schlitten hinterlassen als der bunte ABS-Kunststoff.

Und eben genau deshalb, weil Roller und Scooter doof und laut sind und darüber hinaus auch noch stinken, mag ich die ollen Zündappse, Rixes, Herculessen, Puchs und für Mädchen die Ciaos. Die stinken zwar genauso, machen aber deutlich mehr her. Wenn du damit auf die Fresse fällst, verbiegen die sich, anstatt in tausend Teile zu splittern.

Ich erinnere mich gut, wie wir seinerzeit in Holland Teile für unsere Mofas kauften, die Dinger aufpumpten mit Ritzeln, Krümmern und unsere Kolben selber tunten. Da sägten wir sogar das Kolbenhemd ab, weil irgendwer sagte, das würde dem Gerät gut tun und das würde es richtig schnell machen. Stimmte auch, allerdings für keine zwei Kilometer. Manche Mofas fuhren zwar nicht 80 Stukkies, trotzdem bekam man ’ne Puch ohne viel Aufwand auf etwa 50 Stukkies, und das sogar standfest.

Helmpflicht gab’s nicht, trotzdem war jede Streife unsere, wenn man uns ohne Helm sah. Die gängigste Schlussfolgerung eines Polizeibeamten in den 80er Jahren: Wer so unvernünftig ist und ohne Helm fährt, der ist auch so unvernünftig, sein Mofa zu frisieren. Die Schmiere kannte sich also noch aus. Blitzschnell hatte sie uns am Schlawittchen, wenn der apokalyptische Trümmer von Mofa auch nur ein Phon zu laut oder ein Stukki zu schnell war. So manch einer versaute sich in der Zeit die Chance auf einen echten Führerschein und ’n echtes Bike. Der ein oder andere fährt selbst nach 30 Jahren noch mit seinem Mofa zum Aldi. Glückselig ist der, der damit zur Arbeit fährt und nich zur ArGe.

Ich persönlich hatte Glück, mir hinkt nichts aus der Vergangenheit hinterher. Ich tat Buße in Form von Sozialstunden. Und irgendwann wurde sogar ich schlau. Ich begnügte mich mit den 30 Stukkis, die mein Mofa lief und fuhr damit artig zur Fahrschule. In leiser Vorahnung dessen, was mich erwarten würde, trug ich diese Bürde tapfer, bis ich dann das erste Mal auf einem richtigen Motorrad saß, das tatsächlich mir gehörte. Das Viertaktzeitalter hatte begonnen! Die Begeisterung darüber, dass ein defekter Kurbelwellensimmering nicht die Fahrfreude trüben, sondern einfach nur Öl tropfen kann, hält bis heute an.

Jede Geschichte braucht einen Anfang. Deshalb gehet in euch und besorgt eurer adoleszenten Brut einen standesgemäßen 50-Kubik-Metallhocker. Springt der Funke nicht über, habt ihr zum Glück nich so viel Kohle verbrannt. Springt er aber über, werden sie euch immer dankbar sein. Steckt sie an mit dem Virus, scheucht sie auf die Straße! Lasst sie fühlen, was wir fühlten, lasst sie es „erfahren“.

Wir müssen uns unseren Nachwuchs selber züchten. Den können wir eben nicht in Dönerbuden und Discoeingängen rekrutieren. Da lernen wir sogar noch was von den Einprozentern. Ich könnt mir vorstellen, dass von Gregor, Christoph, Hannes und Lorenz der eine oder andere nun angefixt ist. In ihrem Saufwagen werden sie von großvolumigen Verbrennern träumen. Ich für meinen Teil kram noch ’n bisken in meinen alten Fotokisten und mach mir ’n Bier auf.

Ride on
Euer Evoluzzer

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 04/2015
Artikel aus der Ausgabe: 5/20
Robison’s Motor Cycles Sales & Service 01.05.2020
Robison’s Motor Cycles Sales & Service
Brösel 70 24.04.2020
Brösel 70
Jump-Starter 17.04.2020
Jump-Starter
Flachgelegt 12.04.2020
Flachgelegt
Leeres Haus 11.04.2020
Leeres Haus
Clip: Schwarzpulver-Rallye 2019 10.04.2020
Clip: Schwarzpulver-Rallye 2019
Ausgabe 9/20 erscheint am 14. Aug
Evoluzzer: Jubiläum 28.12.2019
Evoluzzer: Jubiläum

Der Evoluzzer gratulierte uns im Jahr 2015 zur 400sten Ausgabe. Und er lieferte e …

Evoluzzer: Kurbelwelle 06.02.2020
Evoluzzer: Kurbelwelle

Welche Beschleunigung hat eine runterfallende Harley-Kurbelwelle? Der Evoluzzer erkl …

Evoluzzer 17.11.2018
Evoluzzer

„Weihnachten? Och nee … nicht schon wieder!“ klagt unser Evoluzzer …

Evoluzzer: Knarz-Treffen 22.03.2020
Evoluzzer: Knarz-Treffen

Heute verrät euch der Evoluzzer, was ein Knautsch- und Knarz-Treffen ist …

Evoluzzer 19.09.2019
Evoluzzer

Mit Elektrizität spült ihr das Leben weich. Das ist nichts für den Evoluzzer …

Magazine des Huber Verlages