Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Der Triumph-Caferacer hat eine besondere Sitzbank. Dahinter steckt der große Plan der Freiheit. Ahlsdorf erklärt es euch
Jüngst musste ich in einer Motorradzeitschrift aus anderem Hause die Anzeige eines Navi-Herstellers lesen. Sein Navi preiste er klar und punktgenau auf die Zielgruppe der Motorradfahrer an, denn es führe den Fahrer nur über Strecken mit Bergen, Kurven und ohne Autobahnen. Und dann folgte in der Anzeige die kaufmotivierende Totschlagkeule, die noch immer jeden Biker umhaut – ihr ahnt es: Freiheit!

Ich hätte mal wieder kotzen können, nachdem dieser heilige Begriff der „Freiheit“, zum ich weiß nicht wievielten Male, in die Kanalisation des Kommerzes gespült wurde. Von Freiheit zu reden, wenn so ein Gerät mich zum vorgefertigten Glück zwingt und nur über Berge und Kurven und nicht über Autobahnen führt ...

Zum Glück inserieren die nicht bei uns, weil wir Rocker denen zu schmutzig sind und weil es sich zu ihnen noch nicht rumgesprochen hat, dass bei uns jeder Roadcaptain gewissermaßen professionell mit so einem Gerät ausgerüstet ist.

Ein Biker ist immer ein Mann

Ich zwinge mich jetzt, ruhig zu bleiben, spare mir den philosophischen Exkurs und komme mal ganz einfach. Jeder Biker – und ein Biker ist immer ein Mann – wird mich verstehen: Freiheit ist es, ein eigenes Zimmer zu haben, in dem keine Topfpflanzen stehen und dessen Wände kein einziges Bild „schmückt“. Einzige Ausnahme: eine Kopie aus dem Werkstatthandbuch mit dem Schnittbild des Motors eures Bikes.

Freiheit ist es, benzin-dünstend aus der Werkstatt in die Wohnung zu kommen, ohne dass dort gerade wieder jemand menstruiert und euch wegen des „unerträglichen“ Geruchs anfährt.

Freiheit ist es, alleine Motorrad zu fahren, ohne eine Tuss hinten drauf, die schon wieder wegen dieser harten Sitzbank eures Choppers nölt, den sie beim ersten Mal doch noch ganz „schick“ gefunden hat.

„Ich bin der Frauen-Beauftragte“

Und schon erzähle ich wieder von der heimatlichen Runde meines Stammtisches. Oberste Regel unserer Runde: Sie ist frauen-frei. Und ich bin der Frauen-Beauftragte. Mein Job ist es, die Einhaltung der obersten Regel zu überwachen.

Irgendwann aber hatte es doch mal eine Frau in die Runde geschafft. Einer unserer Brüder hatte sie in einem Anfall christlicher Nächstenliebe mitgebracht. Genau das brauchte sie offensichtlich auch. Es handelte sich um eine Mittvierzigerin, biologische Uhr abgelaufen. Aber diese Sorte will es genau dann ja immer noch mal probieren, nicht anders als wir im zweiten Frühling. Und so suchte diese Frau „richtige Biker“ mit „heißen Öfen“. Ob sie da mal eine Runde mitfahren dürfte?

Betretenes Schweigen am Tisch. Alle senkten ihren Blick. Dann die erlösende Antwort des ersten: Er würde ja gerne, aber er hätte ein Custombike, mit Solo-Sattel, so leicht könne er das nicht umbauen.

Warum waren wir nicht gleich drauf gekommen? Jetzt sprudelte es aus uns heraus, jeder warf eine Story vom Umbau seines Bikes auf Solo-Sitz in die Runde und schon waren wir wieder unter uns.

Der geheime Plan von Triumph

Zum Schluss erzähle ich noch von unserem Fotografen Volker Rost. Wir standen vor der Triumph Thruxton, die wir gerade vorstellen wollten. Und wir hatten ein Weilchen über deren Sitzbank gerätselt. War die nun Sozia oder Solo?

Da deckte Volker den großen geheimem Plan auf, der hinter diesem Entwurf von Triumph steckte. Natürlich würde die Sitzbank erstmal wie „Sozia“ aussehen. Im ehelichen Haushalt müsste der Kauf dieses Motorrades ja irgendwie verargumentiert werden, was Volker mit süßlicher Stimme parodierte: „Schatz, damit können wir am Wochenende wunderschön ausfahren und was Gemeinsames unternehmen!“

Dass diese Sitzbank im echten Betrieb dann doch zu eng für zwei ist, das wissen nur Triumph und der Biker. Die Frau, so erklärte Volker, würde also schnell die Lust auf weitere Ausritte verlieren und schon hätte Triumph Freiheit verkauft, ohne diesen Begriff in einem blumigen Werbetext ein weiteres Mal zu korrumpieren. Danke, Triumph, wir verraten den großen Plan nicht weiter.
 

Zuerst veröffentlicht in BIKERS NEWS 09/2016
Artikel aus der Ausgabe: 9/17
Flechtinger MC 12.09.2017
Flechtinger MC
Gringos MC Germany 11.09.2017
Gringos MC Germany
Abschied von Chainrider Felix 10.09.2017
Abschied von Chainrider Felix
Born to be Wild MC Magdeburg 09.09.2017
Born to be Wild MC Magdeburg
La Raza MC North 08.09.2017
La Raza MC North
Nine Six MC 07.09.2017
Nine Six MC
Ausgabe 11/19 erscheint am 18. Okt
Triumph Factory Custom 23.01.2019
Triumph Factory Custom

Triumph präsentiert die neue Produktlinie "Factory Custom". Ab Mai mit einer neu …

Simon Licht fährt Triumph 14.05.2018
Simon Licht fährt Triumph

Der Schauspieler Simon Licht fährt jetzt eine Triumph Bonneville T120 …

Unterschichten-Run 22.09.2017
Unterschichten-Run

Der Distinguished Gentlemen’s Ride ist eine affige Kasperei. Wir fahren Unter …

Battle of the Kings 27.02.2017
Battle of the Kings

Der Sieger des Harley-Custom-Contests steht fest: Ein Sportster-Caferacer von Harl …

Magazine des Huber Verlages