Jubiläums Aktion: 25Jahre TätowierMagazin
Die BIKERS NEWS jetzt 25% günstiger im Printabo! 53€ statt 72€
Ein Auszug aus den veröffentlichten Leserbriefen in der aktuellen BIKERS NEWS Ausgabe Clubgründung Hallo, ich wende mich jetzt mal an Euch, weil ich mit meinen Kumpels einen Club gründen will.
Ein Auszug aus den veröffentlichten Leserbriefen in der aktuellen BIKERS NEWS Ausgabe



Clubgründung

Hallo,
ich wende mich jetzt mal an Euch, weil ich mit meinen Kumpels einen Club gründen will. Eigentlich sind wir ja gar kein Club, sondern wir haben nur das gleiche Hobby und wollen uns mit einem Logo identifizieren. Wir haben vor, gemeinsame Ausfahrten zu machen und uns gelegentlich auf ein Bier zu treffen. So weit so gut. Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht zwecks Logo.
Jetzt lese ich seit ein paar Monaten wieder Eure Zeitschrift, ich hatte sie paar Jahre lang nicht gelesen. Ich hatte gedacht, ich melde uns samt Logo in den Clubnachrichten der BIKERS NEWS als Gründung an. Jetzt lese ich ja, dass immer mehr Möchtegern-Biker einen Club gründen und ein eigenes Colour tragen wollen. Andere sehen das aber überhaupt nicht gern und haben richtig Probleme damit, weil diese Leute ja keine echten Biker oder Rocker sind.
Ja, aber jetzt meine Frage: Ich fahre gern und viel Motorrad, schraube gern an meinen Bikes und treffe mich gerne mit Kumpels, um über Motorräder zu reden. Warum kann ich dann nicht einfach ein Abzeichen auf meine Jacke knallen und damit rumfahren? Nur, weil ich kein schwerer Junge bin? Das verstehe ich nicht. Mir geht es ums Motorradfahren, und das zusammen mit anderen.
Ich schreibt auch, man soll sich einem bestehenden Club anschließen, das wäre ratsamer. Das habe ich eigentlich nicht vor. Wenn ich meinen Club vor 30 Jahren gegründet hätte, dann hätte da bestimmt keiner was dagegen gehabt. Die haben doch alle mal klein angefangen.
Ich werde nie so ein Bilderbuchrocker sein, will aber gerne offiziell bekannt geben, dass es Motorradfahrer gibt, die mit einem „Mad Devil“ auf dem Rücken rumfahren. Wie kann ich das machen? Ich will ja nicht ins Koma fallen, wie einer von den Wild Hogs, die ihre Geschichte in der Dezember-Ausgabe erzählt hatten. Bei mir im Heilbronner Raum gibt es schon einen großen Club. Muss ich den fragen, ob ich das darf oder kann ich das einfach machen?

Es wäre nett, wenn ihr Zeit und Lust habt zu antworten.

Gruß, Marcel



Rückenabzeichen

Hallo,
was darf ich denn eigentlich auf meiner Kutte haben? Bislang sind Patches von Treffen und altbekannte Sprüche drauf, aber kein großer Rückenaufnäher oder ähnliches, unten nur Germany. ich wäre für Eure Antwort dankbar,
Freundliche Grüße
Heiko


Lieber Marcel, lieber Heiko
Euch zuliebe legen wir mal wieder die Platte auf, die wir in solchen Fällen immer wieder runterspielen. Die Antworten findet Ihr nämlich längst auf unserer Internetseite www.bikersnews.de oder noch ausführlicher in unserem Buch „Alles über Rocker“, SzeneShop Bestellnr. 70 41 79, kostet 24,90 Euro.
 

Und überhaupt habt Ihr das Problem sowieso schon selbst erfasst. Entweder fahrt Ihr ganz einfach ohne großes Rückenabzeichen durch die Gegend. Damit wärt Ihr keinen Deut weniger Biker, aber vor allem wärt Ihr aus allem Stress raus. Oder Ihr legt Euch eines zu und macht Euch für Eure Sache gerade. Das ist es nämlich, was einen Rocker auszeichnet, und deshalb legt er Wert darauf, dass andere sich ihr Rückenabzeichen nicht mal eben so auf den Rücken heften.
Wir werden Euch diesmal keine weiteren Tricks nennen, Euch durchzumogeln. Grundsätzlich erspart das regelmäßige Lesen von BIKERS NEWS die eine oder andere dumme Frage. In der Dezember-Ausgabe vor einem Vierteljahr hatten wir zum Beispiel Free Biker-Patches, Patches von Motorradfirmen und Owner-Clubs oder auch Mitgliedschaften in christlichen Vereinigungen vorgestellt. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie unter richtigen Rockern sowieso nicht ernst genommen werden. Ein Freebiker sollte mithin seine kleinen Erinnerungspatches tragen, und gut ist’s. Schon der große Schriftzug „Germany“ wird ebenfalls von Prospects großer Einprozenter-Clubs getragen und könnte Verwicklungen zur Folge haben.
Achja: Vor 30 Jahren flogen in solchen Fällen übrigens noch viel schneller die Fäuste, als heute. Damals war nämlich nichts besser, es war höchstens anders. Die alten Herren haben sich ihre Abzeichen also wirklich verdient.

Geht ohne Ärger durch: Erinnerungspatches
auf der Kutte eines Freebikers
Kickstart 15.06.2018
Kickstart

Antreten! Hier machen wir eine S&S-Shovel gefügig …

Das letzte Wort 20.05.2017
Das letzte Wort

Haben Nierengurte einen Sinn? Ahlsdorf spricht darüber das letzte Wort …

Zentralorgan der kriminellen Rockergruppen 19.12.2016
Zentralorgan der kriminellen Rockergruppen

Im Bundesinnenministerium hält man uns für das "Zentralorgan der kriminellen Rock …

Milwaukee-Eight 16.09.2016
Milwaukee-Eight

Hier die ersten Fahr-Eindrücke vom neuen Harley-Motor …

Magazine des Huber Verlages